Thalia.at

Das System

Thriller

(14)
Die Zukunft der Menschheit ist in Gefahr


Was wäre, wenn alle Computer der Welt plötzlich verrückt spielten? Als Mark Helius zwei Mitarbeiter seiner Softwarefirma tot auffindet, weiß er, dass im Internet etwas Mörderisches vorgeht. Stecken Cyber-Terroristen dahinter? Oder hat das Datennetz ein Eigenleben entwickelt? Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt, während rund um den Globus das Chaos ausbricht.


Dieser atemberaubende Thriller zeigt beklemmend realistisch, wie schnell unsere technisierte Welt aus den Fugen geraten kann. "Das System" wird Ihren Blick auf unsere Welt verändern.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 403, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783841201157
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 18.308
eBook (ePUB)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42949789
    Schlussakkord
    von Bernd Mannhardt
    eBook
    6,99
  • 41064383
    Enter
    von Karl Olsberg
    eBook
    8,99
  • 44468894
    Friesenmilch
    von Sandra Dünschede
    (1)
    eBook
    9,99
  • 41180111
    Extinction
    von Kazuaki Takano
    (15)
    eBook
    8,99
  • 20422258
    Der Canyon
    von Douglas Preston
    eBook
    9,99
  • 28673002
    Riptide
    von Douglas Preston
    eBook
    10,99
  • 32440333
    Die Puppenmacherin
    von Max Bentow
    (11)
    eBook
    7,99
  • 45510339
    Das Messias-Projekt
    von Markus Ridder
    (13)
    eBook
    4,99
  • 45310360
    Die Spiegelstadt / Passage Trilogie Bd. 3
    von Justin Cronin
    eBook
    19,99
  • 37413119
    Valhalla
    von Thomas Thiemeyer
    (1)
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 31407768
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (26)
    eBook
    9,99
  • 38207466
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (3)
    eBook
    9,99
  • 41180111
    Extinction
    von Kazuaki Takano
    (15)
    eBook
    8,99
  • 34903226
    Blinde Vögel
    von Ursula Poznanski
    (2)
    eBook
    9,99
  • 32737039
    Error
    von Neal Stephenson
    eBook
    9,99
  • 25425717
    Ausgebrannt
    von Andreas Eschbach
    (3)
    eBook
    8,49
  • 37282487
    Brixton Hill
    von Zoë Beck
    eBook
    7,99
  • 24492715
    Schwarzer Regen
    von Karl Olsberg
    (3)
    eBook
    6,99
  • 35461770
    Delete
    von Karl Olsberg
    (1)
    eBook
    8,99
  • 40596520
    Blutadler
    von Craig Russell
    Hörbuch-Download
    19,99
  • 20423348
    Die Zahl
    von Daniela Larcher
    (2)
    eBook
    8,99
  • 20422827
    Revolverherz
    von Simone Buchholz
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
7
7
0
0
0

Flüssig zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.05.2011

Das Buch war mein erstes EBook. Da ich Interesse an Thrillern habe und an IT-Themen interessiert bin, hat mich das Buch angesprochen. Insgesamt ist es sehr flüssig zu lesen. Den fünften Stern habe ich nicht vergeben, da es gegen Ende ein klein wenig unrealistisch wurde. Auf jeden Fall lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
6 1
Spannender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 14.03.2014

spannend geschriebener, gut recherchierter Krimi, der auch noch zum Nachdenken anregt. Bei den gestrigen Berichten der CeBit darüber, wie sehr die Menschen künftig am Internet hängen sollen, gruselt es einen. Empfehlenswertes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
super spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Porta Westfalica am 03.11.2013

Ein absolut lesenswertes Buch, es war bis zu den letzten Seiten spannend und der Sprung von der Hauptgeschichte zu den kleinen Nebenstorys ist super. Das Buch regt zum nachdenken über die heutige Technik an. Einfach super gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Top - E Book
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 19.02.2014

Spannend Nur zu empfehlen !! Wird nicht langweilig !! Spannung bis zum Schluss !! Macht Spaß dieses Buch zu lesen !Einfach nur gut !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
sehr gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2011

Das Buch läßt sich schnell und spannend lesen. Für jeden Computerfreund eine interesante Geschichte, die Zeit zum Nachdenken gibt und unterhaltsam dargeboten wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus klagenfurt am 27.02.2014

Ein wirklich spannender Thriller. Von Anfang bis zum Ende, wie schon erwähnt gegen Schluss etwas übertrieben aber trotzdem sehr spannend und gut geschrieben. Habe auch wirklich ein ungutes Gefühl beim benützen meines PC seit ein paar Tagen, ständig hängt er sich auf und wird immer langsamer xD hat das lesen... Ein wirklich spannender Thriller. Von Anfang bis zum Ende, wie schon erwähnt gegen Schluss etwas übertrieben aber trotzdem sehr spannend und gut geschrieben. Habe auch wirklich ein ungutes Gefühl beim benützen meines PC seit ein paar Tagen, ständig hängt er sich auf und wird immer langsamer xD hat das lesen aber nur umso interessanter gemacht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Lebt mein Computer?
von einer Kundin/einem Kunden aus Passau am 14.04.2015

Diese Frage kann man sich schon stellen. Beim lesen dieses Buches wird erst klar in welch einer Computer gesteuerten Welt wir eigentlich leben. Kann so ein "Super Gau" vielleicht wirklich passieren? Vielleicht sieht man nach dieser Lektüre die Welt ein wenig anders.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannung Pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Bernburg am 08.01.2015

Wer sich für Computer Interessiert wird dieses Buch Lieben ich persönlich habe es in 2 Tagen durch gehabt aber auch für alle anderen ist das Buch lesenswert !!!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ich sehe meinen Computer nun mit anderen Augen!
von Vera Pestel am 22.08.2014

Raumstation ISS. ?System overload" meldet der Computer. Die zwei Besatzungsmitglieder können sich den Fehler nicht erklären. Hamburg-Hafencity. Präsentation einer neuartigen Benutzerschnittstelle der Software DINA bei der Firma Distributed Intelligence AG, deren Vorsitzender Marc Helius ist. Mit seinem Freund Ludger Hamacher hat er die Firma gegründet. Doch bei der Präsentation läuft... Raumstation ISS. ?System overload" meldet der Computer. Die zwei Besatzungsmitglieder können sich den Fehler nicht erklären. Hamburg-Hafencity. Präsentation einer neuartigen Benutzerschnittstelle der Software DINA bei der Firma Distributed Intelligence AG, deren Vorsitzender Marc Helius ist. Mit seinem Freund Ludger Hamacher hat er die Firma gegründet. Doch bei der Präsentation läuft DINA nicht wie gewohnt, sondern gibt falsche Informationen aus. Das macht die Investoren stutzig, sie wollen kein weiteres Geld in die vor der Insolvenz stehende Firma stecken. Mark Helius soll als Vorstand abgelöst werden. Er streitet sich mit seinem Freund Ludger Hamacher, der für die Programmierung der Software zuständig ist und gibt ihm die Schuld für ihr Versagen. Am nächsten Morgen wird dieser tot im Büro aufgefunden. Mark Helius wird des Mordes verdächtigt. Er flüchtet vor der Polizei. In Palo Alto tritt kurzfristig eine Spitze bei der Auslastung einer Suchmaschine auf. Auderburn, eine Firma, die Antivirensoftware entwickelt und vertreibt, geht fast ein unbekannter Virus ins Netz und in Tokio klingeln zur Feierabendzeit, als Kimiko auf dem Weg zur Bahn ist, plötzlich alle Telefone, aber niemand ist am anderen Ende. Mark flüchtet weiterhin über Stock und Stein und die Polizei schafft es nicht ihn zu fassen, trotz Hubschraubereinsatz und anonymen Hinweisen per SMS, der Absender kann nicht ermittelt werden. Das Programm DINA scheint für die Präsentation vor den Geldgebern manipuliert worden zu sein, damit vielleicht Mark seinen Posten verliert, Ludger musste vielleicht sterben, weil er am Abend herausgefunden hatte, wer für die Manipulationen verantwortlich war, als er in einer Holzhütte versuchte Schlaf zu finden, in Gedanken durchging, wer hinter all dem stecken könnte und wer ihm helfen könnte, die Manipulationen zu beweisen. Währenddessen zieht die Raumstation am Himmel vorbei. In der Raumstation steigt die Temperatur, der Roboterarm außerhalb der Station bewegt sich. Und eigentlich ist alles ganz anders und beängstigend, wie eine ehemalige Mitarbeiterin von Distributed Intelligence herausfindet. DINA ist zu Pandora geworden, die Büchse wurde geöffnet, das Unheil in die Welt gebracht. Die weltweite Vernetzung wird zur Gefahr. Pandora hat sich wie ein Monster durch die Leitungen quetscht, sich eingenistet, Teile von sich hinterlassen, um sich unbesiegbar zu machen. Ein Ganzes kann man leicht zerstören, intelligente Teile nicht. Es ist eine technische Evolution. Der Mark, der geregelt und ohne Stolpersteine lebte, wird auf einmal zum Leben gezwungen, nichts ist mehr planbar, die wahren Dinge offenbaren sich, zum Beispiel, dass seine Frau hübsch und nett ist, mehr aber auch nicht. Sie ist kein wirklicher Partner. Sein Leben war auf Oberflächlichkeiten aufgebaut. Mittlerweile ist er nur noch auf der Flucht. Nirgendwo sicher. Rasant setzt Olsberg eine Szene an die nächste, öffnet einige Erzählstränge, die später ein Ganzes ergeben. Er erzählt in einfachen Worten, beschreibt Charaktere, die alle irgendwo scheitern und niemals glatt sind. Vorhersehbar ist nichts mehr. Selbst die Kommissare haben nichts mehr im Griff. Das macht den Roman so nah. Ich habe in diesem Roman viel mehr gefunden, als ich erwartet habe, und bin sehr ins Grübeln gekommen über unsere technisierte Welt. Viele neue Fragen drängen sich mir auf, die Olsberg in anderen Büchern behandelt. Aus der Luft gegriffen ist die beschriebene Problematik nicht. Es gibt Systeme, die arbeiten wie beschrieben. ?Das System? ist ein Roman, der uns zum Nachdenken bringt. Die FAZ.NET schrieb zu diesem Roman: "Wer nach der Lektüre seinen PC anschaltet, wird dies mit gemischten Gefühlen tun." Das kann ich so stehen lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
guter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilgermissen am 18.12.2013

spannend geschrieben, etwas übertrieben - aber Übertreibung macht ja bekanntlich anschaulich. Es wirkt noch nach - jedesmal, wenn ich den Computer einschalte....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der spannendste Thriller seit Jahren
von einer Kundin/einem Kunden aus Potsdam am 06.08.2015

Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, weil nicht die Famielienverhältnisse der Ermittler und die Blümchen in Nachbars Garten sondern allein das Geschehen beschrieben wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ebook
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 17.06.2015

Das ebook gefällt mir sehr gut. Ich kann es guten Gewissens weiter empfehlen. Die technischen Details mit denen es beworben wird, treffen alle zu.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend
von MB am 16.06.2014

Das das Internet manchmal unberechenbar ist, wissen wir ja. Aber was in diesem Buch geschildert wird, macht einem doch Angst. Ist es wirklich schon so weit?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Unterhaltung
von Silke Schröder aus Hannover am 17.10.2007
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Idee, dass von einem intelligenten künstlichen System ernste Gefahren für die Menschheit ausgehen könnten, ist nicht neu. Doch Karl Olsberg gelingt es in seinem Erstlingswerk „Das System“ nicht nur, das Thema lebendig und mit viel technischem Wissen anzupacken, sondern er hält auch das Spannungsniveau bis zur letzten Seite... Die Idee, dass von einem intelligenten künstlichen System ernste Gefahren für die Menschheit ausgehen könnten, ist nicht neu. Doch Karl Olsberg gelingt es in seinem Erstlingswerk „Das System“ nicht nur, das Thema lebendig und mit viel technischem Wissen anzupacken, sondern er hält auch das Spannungsniveau bis zur letzten Seite hoch. Und das macht er sehr professionell: jedes Kapitel hat einen Cliffhanger, sein Held entwickelt sich zu einer echten Sympathiefigur und machtvolle künstliche Intelligenzen bedrohen die Menschheit. Flucht, Mord, Action und etwas Liebe sind in der richtigen Mischung angerührt und ergeben einen packenden und Atem beraubenden Cocktail. Wer Andreas Eschbach, Frank Schätzing und Michael Chrichton liebt, wird diesen Roman verschlingen. Spannende Unterhaltung mit einem interessanten Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Ungewöhnlich aber spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 02.02.2008
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Karl Olsberg befasst sich in seinem Werk mit der spannenden Thematik, was mit der Welt wohl passieren würde wenn die Entwicklung der Computer und der künstlichen Intelligenz so weit fortgeschritten wäre, eigenständig zu denken und zu lernen. Trotz des technisch orientierten Themas findet man als Leser keinen Irrgarten technischen Fachjargons... Karl Olsberg befasst sich in seinem Werk mit der spannenden Thematik, was mit der Welt wohl passieren würde wenn die Entwicklung der Computer und der künstlichen Intelligenz so weit fortgeschritten wäre, eigenständig zu denken und zu lernen. Trotz des technisch orientierten Themas findet man als Leser keinen Irrgarten technischen Fachjargons vor. Die Stellen an denen technische Fachbegriffe verwendet werden sind denkbar knapp gehalten aber gerade lang genug um zumindest die gröbsten und wichtigsten Informationen und Erklärungen nicht vermissen zu müssen. Die unterschiedlichen Schauplätze geben die Komplexität der Computerwelt und damit das Ausmaß der Bedrohung durch "Das System" sehr gut wieder. Die einzigen Kritikepunkte sind in meinen Augen die vielen Kapitel (99 Kapitel für 400 Seiten) und die Tatsache, dass mir der Erzähl-/Schreibstil von Olsberg nicht ganz so gut gefallen hat wie bei anderen Autoren. Deshalb trotzdem sehr gute 4 von 6 Sternen! Vor allem für kleine und große PC-Freaks ein interessantes Werk mit einigen Passagen zum Schmunzeln ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Cyber-Thriller der Extraklasse
von einer Kundin/einem Kunden am 10.03.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ist es vorstellbar, dass alle Computer der Welt ein unkontrollierbares mörderisches Eigenleben entwickeln? Für Karl Olsberg schon. Er zeichnet dem Leser eine angsteinflößende Welt, in der der Mensch nur noch als Marionette fungiert und keinen Einfluss mehr auf die Computersysteme hat. Nur ein Mann, der Softwareentwickler Mark Helius, versucht... Ist es vorstellbar, dass alle Computer der Welt ein unkontrollierbares mörderisches Eigenleben entwickeln? Für Karl Olsberg schon. Er zeichnet dem Leser eine angsteinflößende Welt, in der der Mensch nur noch als Marionette fungiert und keinen Einfluss mehr auf die Computersysteme hat. Nur ein Mann, der Softwareentwickler Mark Helius, versucht sich dem grausamen Treiben in den Weg zu stellen. Olsberg lässt den Leser mit Helius bis zum Schluss zittern und bereitet auch nach dem Ende der Lektüre noch schlaflose Nächte. Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Beklemmend, spannend und glaubwürdig
von Bernhard Watermann aus Singen (Hohentwiel) am 19.05.2008
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Wenn man es kritisch und drastisch ausdrücken möchte, könnte man das Rezept des Romans so beschreiben: Man nehme etwas "Colossus" nach der Erzählung von Denis Feltham Jones (1966; auch als Film. Hier wird von zwei militärischen Supercomputern berichtet, die, außer Kontrolle geraten, die Weltherrschaft übernehmen), modernisiere das ins Internet-Zeitalter; sodann... Wenn man es kritisch und drastisch ausdrücken möchte, könnte man das Rezept des Romans so beschreiben: Man nehme etwas "Colossus" nach der Erzählung von Denis Feltham Jones (1966; auch als Film. Hier wird von zwei militärischen Supercomputern berichtet, die, außer Kontrolle geraten, die Weltherrschaft übernehmen), modernisiere das ins Internet-Zeitalter; sodann füge man eine Priese "Sakrileg" hinzu (Eine Frau und ein Mann, die Helden, die quer durch die Gegend hetzen und natürlich jeder interlektuellen und körperlichen Herausforderung gewachsen sind); packe den bei Romanen unvermeidlichen Sex hinzu (die beiden Helden landen natürlich auch im Bett).. und fertig ist der Roman über ausgeflippte Informatik. Aber: So simpel ist der Roman nun wirklich nicht gestrickt; er regt zum Denken an, mit für mich beklemmendem Ergebnis - nicht nur über die Folgen der Technikhörigkeit und -abhängigkeit, sondern auch darüber, wie wenig es eigentlich braucht, um das alles ins Chaos zu stürzen, was wir zu beherrschen glauben.. Gemischt mit Glaubwürdigkeit, sympatischen Hauptpersonen und Spannung kam ein Werk heraus, dass ich empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gutes Buch :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Großartiger Hamburg-Thriller zwischen Poppenbüttel und der Hafencity. Sehr modern, fast amerikanisch anmutend. Perfide und immer am Rande der Glaubwürdigkeit. Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Absolut spannend und fesselnd geschrieben, dazu mit einer beängstigenden Botschaft, wie stark das gesamte Leben eigentlich von Computern und der digitalen Welt bestimmt wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das System

Das System

von Karl Olsberg

(14)
eBook
6,99
+
=
Delete

Delete

von Karl Olsberg

(1)
eBook
8,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen