Thalia.at

Das Rosie-Projekt

Roman

(22)

Der Weltbestseller mit Humor und Gefühl: die romantische Komödie ›Das Rosie-Projekt‹ von Graeme Simsion

Don Tillman will heiraten. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: Mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist.
Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Offensichtlich ungeeignet. Aber Rosie verfolgt ihr eigenes Projekt: Sie sucht ihren biologischen Vater. Dafür braucht sie Dons Kenntnisse als Genetiker. Ohne recht zu verstehen, wie ihm geschieht, lernt Don staunend die Welt jenseits beweisbarer Fakten kennen und stellt fest: Gefühle haben ihre eigene Logik.

Rezension
eine irrwitzige Geschichte […] ein schönes Buch, sehr, sehr unterhaltend
Portrait
Sein erster Roman, ›Das Rosie-Projekt‹, wurde auf Anhieb ein Welterfolg und stand in Deutschlang monatelang auf Platz 1 der Bestsellerliste. Mit dem Roman ›Der Rosie-Effekt‹ und jetzt ›Der Mann, der zu träumen wagte‹ setzt der Australier Graeme Simsion seine Erfolgsgeschichte fort. Simsion war erfolgreicher IT-Berater, bis er mit dem Schreiben anfing. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Melbourne.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783104026824
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 496
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (74)
    eBook
    9,99
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (20)
    eBook
    9,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (133)
    eBook
    9,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    eBook
    9,99
  • 44410257
    Albert muss nach Hause
    von Homer Hickam
    eBook
    15,99
  • 40003309
    Gebete für die Vermissten
    von Jennifer Clement
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 34578739
    Der Lavendelgarten
    von Lucinda Riley
    (29)
    eBook
    8,99
  • 28064673
    Alle Toten fliegen hoch
    von Joachim Meyerhoff
    (3)
    eBook
    9,99
  • 45208325
    Die Modernisierung meiner Mutter
    von Bov Bjerg
    eBook
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

„unterhaltsame Liebesgeschichte“

Verena Schuller, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Don Tillmann ist vierzig Jahre alt, Genetiker und führt ein strikt geregeltes Leben. Bisher hatte er noch nie eine Frau an seiner Seite, aber das möchte er nun ändern. Er startet das Ehefrau-Projekt. Dafür entwickelt er einen 16-seitigen Fragebogen und teilt diesen an interessierte Frauen aus. Pünktlichkeit hat für Don eine hohe Priorität, Don Tillmann ist vierzig Jahre alt, Genetiker und führt ein strikt geregeltes Leben. Bisher hatte er noch nie eine Frau an seiner Seite, aber das möchte er nun ändern. Er startet das Ehefrau-Projekt. Dafür entwickelt er einen 16-seitigen Fragebogen und teilt diesen an interessierte Frauen aus. Pünktlichkeit hat für Don eine hohe Priorität, da sonst wertvolle Minuten verloren gehen. Seine Zukünftige soll keine gefärbten Haare haben, keine Veganerin sein und vor allem nicht rauchen. Doch dann lernt er Rosie kennen, die sein Leben auf den Kopf stellt …

„Das Rosie-Projekt“ ist eine unterhaltsame Liebesgeschichte.

„Sehr empfehlenswert!“

Beate Ganser, Thalia-Buchhandlung Liezen

Don ist ein sehr analytischer und organisierter Mensch, der seinen Plan und seine Regeln genau befolgt, bis er mit seinem Freund Gene ein Ehefrau-Projekt startet und Rosie kennenlernt. Auf einmal bricht er Regeln und stürzt seinen gesamten Lebensplan ins Chaos.
Doch was empfindet er für Rosie? Kann er überhaupt lieben?

Der Roman
Don ist ein sehr analytischer und organisierter Mensch, der seinen Plan und seine Regeln genau befolgt, bis er mit seinem Freund Gene ein Ehefrau-Projekt startet und Rosie kennenlernt. Auf einmal bricht er Regeln und stürzt seinen gesamten Lebensplan ins Chaos.
Doch was empfindet er für Rosie? Kann er überhaupt lieben?

Der Roman ist unglaublich witzig und Don erinnert in vielerlei Hinsicht an Sheldon Cooper. Eine angenehme, leichte Lektüre mit viel Herz und Witz.

„Ich liebe dieses Buch!“

Barbara Krenn, Thalia-Buchhandlung Pasching

Don versteht wenig von Gefühlen. Seine Welt ist erfüllt von Daten und Fakten, bis sein strukturiertes Leben von einem Wirbelsturm namens Rosie gehörig durcheinander gebracht wird. Don versteht wenig von Gefühlen. Seine Welt ist erfüllt von Daten und Fakten, bis sein strukturiertes Leben von einem Wirbelsturm namens Rosie gehörig durcheinander gebracht wird.

„Tipp!“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Don Tillman sucht die Frau fürs Leben. Deshalb entwickelt er einen 16-seitigen Fragebogen und will sie die ideale Frau finden. Keine die trinkt, raucht oder gar Veganerin ist. Dann trifft er zufällig auf Rosie. Sie ist Barkeeperin. Rosie sucht ihren biologischen Vater und so nehmen die Dinge ihren Lauf… Diese Geschichte ist absolut Don Tillman sucht die Frau fürs Leben. Deshalb entwickelt er einen 16-seitigen Fragebogen und will sie die ideale Frau finden. Keine die trinkt, raucht oder gar Veganerin ist. Dann trifft er zufällig auf Rosie. Sie ist Barkeeperin. Rosie sucht ihren biologischen Vater und so nehmen die Dinge ihren Lauf… Diese Geschichte ist absolut TOP!!!!! Schräg, witzig und sehr originell. Ein romantisches Leseerlebnis.

„Korrekt!“

Tanja S., Thalia-Buchhandlung St.Pölten

Ein sehr amüsanter und heiterer Roman von Graeme Simsion.

Rosie, die immer etwas unpünktlich ist und raucht, ganz anders als Don sich immer Frauen vorstellt.
Don, der sehr viel von Wissenschaft hält und alles nach strickten Regeln lebt - es gibt für alles einen Plan!

Doch als Don Rosie kennen lernt, stellt sich sein Leben auf
Ein sehr amüsanter und heiterer Roman von Graeme Simsion.

Rosie, die immer etwas unpünktlich ist und raucht, ganz anders als Don sich immer Frauen vorstellt.
Don, der sehr viel von Wissenschaft hält und alles nach strickten Regeln lebt - es gibt für alles einen Plan!

Doch als Don Rosie kennen lernt, stellt sich sein Leben auf den Kopf.

„Nerd sucht Ehefrau“

Sabine Hutterer, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Don Tillman ist Genetik-Professor und ein Nerd wie aus dem Bilderbuch oder The Big Bang Theory, mich hat er zumindest in seinem Benehmen sofort an Sheldon Cooper errinnert mit dem entscheidenden Unterschied das Don sich eine Frau mit allem Drum und Dran wünscht. Um sich nicht länger mit wenig erfolgreichen Dates herumzuschlagen startet Don Tillman ist Genetik-Professor und ein Nerd wie aus dem Bilderbuch oder The Big Bang Theory, mich hat er zumindest in seinem Benehmen sofort an Sheldon Cooper errinnert mit dem entscheidenden Unterschied das Don sich eine Frau mit allem Drum und Dran wünscht. Um sich nicht länger mit wenig erfolgreichen Dates herumzuschlagen startet er das "Ehefrau- Projekt" samt Fragebogen. Als eines Tages Rosie in sein Büro kommt ist er alles andere als begeistert und stimmt einer weiteren Begegnung nur zu da er der Meinung ist sie ist laut Fragebogen eine ideale Kanditatin, was sich shon recht bald als Missverständnis herrausstellt und Don deswegen kein Treffen mehr plant. Umso mehr wundert Don sich über sich selbst das er immer an Rosie denken muss und ihr anbietet ihren leiblichen Vater zu finden. Eine unterhaltsame Liebesgeschichte in der die Personen auch ihre Ecken und Kannten haben dürfen Graeme Simsion schafft es auch das die Geschichte und Sprache nie kitschig oder seicht wird, ich selbst hätte mir nur ein paar Seiten mehr gewünscht.

„Unbedingt lesen!!“

Rosa Grünwald, Thalia-Buchhandlung St.Johann

Die perfekte Frau zu finden ist nicht so einfach, der etwas merkwürdige Professor, Don Tillman versucht es mit einem genau durchgeplanten Fragebogen.

Er lernt einige Frauen kennen, doch da er genaue Vorstellungen seiner zukünftigen Lebenspartnerin hat, scheint ihm davon keine passend.

Eines Tages taucht das komplette Gegenteil
Die perfekte Frau zu finden ist nicht so einfach, der etwas merkwürdige Professor, Don Tillman versucht es mit einem genau durchgeplanten Fragebogen.

Er lernt einige Frauen kennen, doch da er genaue Vorstellungen seiner zukünftigen Lebenspartnerin hat, scheint ihm davon keine passend.

Eines Tages taucht das komplette Gegenteil seiner gewünschten Traumfrau auf und bringt sein Leben durcheinander…


Witzig geschrieben und sehr lesenswert!

„Das Rosie-Projekt“

Michaela Klauser, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Don Tillman, 40, ist Dozent für Genetik in Melbourne. Sein komplett durchgeplanter Alltag gibt ihm die Sicherheit in einer Welt, in der er sich im privaten Bereich sonst nicht zurechtfindet. Nachdem all seine Beziehungen nicht über das erste Date hinauskommen, beschließt er einen ausführlichen Fragebogen für eventuelle Bewerberinnen Don Tillman, 40, ist Dozent für Genetik in Melbourne. Sein komplett durchgeplanter Alltag gibt ihm die Sicherheit in einer Welt, in der er sich im privaten Bereich sonst nicht zurechtfindet. Nachdem all seine Beziehungen nicht über das erste Date hinauskommen, beschließt er einen ausführlichen Fragebogen für eventuelle Bewerberinnen auszuarbeiten. Eines Tages tritt Rosie, die rauchende, unpünktliche Vegetarierin in sein Büro und bringt trotz kompletter Inkompatibilität zur Wunsch-Ehefrau sein Leben durcheinander. Eine großartig geschriebene Geschichte mit hohem Unterhaltungswert. Nicht umsonst als Bestseller vorangekündigt!

„sehr lesenwert und zu brüllen komisch...“

Diana Fejzic, Thalia-Buchhandlung Liezen

Der etwas seltsame Biologieprofessor Don Tillmann, geht auf seine eigene Art und Weise, dass Projekt "Such nach der Ehefrau" an.
Er versucht durch einen perfekt ausgeklügelten Fragebogen, die richtige Frau für`s Leben zu finden. Natürlich darf diese nicht Rauchen, muß Fleisch essen und den optimalen BWI Wert haben.
Doch im Leben kommt
Der etwas seltsame Biologieprofessor Don Tillmann, geht auf seine eigene Art und Weise, dass Projekt "Such nach der Ehefrau" an.
Er versucht durch einen perfekt ausgeklügelten Fragebogen, die richtige Frau für`s Leben zu finden. Natürlich darf diese nicht Rauchen, muß Fleisch essen und den optimalen BWI Wert haben.
Doch im Leben kommt immer alles anders als erwartet.
Ein sehr amüsanter und empfehlenswerter Roman.

„...die schrullig, stets„korrekte“, Hauptfigur dieses Romans...“

Romana Langer, Thalia-Buchhandlung Wien

...trifft auf der Suche nach der Dame für´s Leben auf chaotische, rauchende und trinkende Barfrau...

Don Tillman entscheidet sich zu heiraten. Da er in seiner Vergangenheit feststellen musste, dass er scheinbar nicht das Paradeexemplar eines Mannes ist, das von Frauen begehrt wird, macht er sich mit Unterstützung seiner Freunde
...trifft auf der Suche nach der Dame für´s Leben auf chaotische, rauchende und trinkende Barfrau...

Don Tillman entscheidet sich zu heiraten. Da er in seiner Vergangenheit feststellen musste, dass er scheinbar nicht das Paradeexemplar eines Mannes ist, das von Frauen begehrt wird, macht er sich mit Unterstützung seiner Freunde auf die Suche nach der Traumfrau. Hierbei nimmt er einen genauestens ausgetüftelten Fragebogen zu Hilfe, dem sich die potentiellen zukünftigen Ehefrauen stellen sollen. Na, ob das gut ankommt? Oder verläuft die Suche sowieso ganz anders?

Die Figur Don erinnert mit seiner Art an Sheldon aus der "Big Bang Theory", ist jedoch herzlicher, somit wird er von den LeserInnen dieses Buches gleich in´s Herz geschlossen.
Macht Spaß und unterhält gut!

„Einfach nur witzig“

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

Es tut gut, mal wieder was richtig Lustiges zu lesen. Denn das Schwierigste in der Buchbranche ist es nicht, einen guten Thriller, ein literarisch wertvolles Buch etc... zu finden, sondern ein Buch, bei dem man richtig lachen kann, ohne dabei das Niveau aus den Augen zu verlieren. Ich danke für dieses Buch und freue mich auf neue Ideen Es tut gut, mal wieder was richtig Lustiges zu lesen. Denn das Schwierigste in der Buchbranche ist es nicht, einen guten Thriller, ein literarisch wertvolles Buch etc... zu finden, sondern ein Buch, bei dem man richtig lachen kann, ohne dabei das Niveau aus den Augen zu verlieren. Ich danke für dieses Buch und freue mich auf neue Ideen des Autors!

„Witzige Unterhaltung“

Ursula Kutzer, Thalia-Buchhandlung Wien

Die Hauptperson dieses Roman, der Genetiker Don Tillman, scheint der Serie Big Bang Theory entsprungen zu sein. Ein brillianter Wissenschaftler, der sein Leben und seinen Alltag striktest strukturiert, die komplexesten wissenschaftlichen Aufgaben lösen kann, aber in seiner sozialen Wahrnehmung und seiner gesellschaftlichen Fähigkeiten Die Hauptperson dieses Roman, der Genetiker Don Tillman, scheint der Serie Big Bang Theory entsprungen zu sein. Ein brillianter Wissenschaftler, der sein Leben und seinen Alltag striktest strukturiert, die komplexesten wissenschaftlichen Aufgaben lösen kann, aber in seiner sozialen Wahrnehmung und seiner gesellschaftlichen Fähigkeiten sehr beschränkt ist. Schnell ist er mit seiner Umwelt überforderrt. Er startet das Ehefrauenprojekt, um mit Hilfe eines umfangreichen Fragebogens die perfekte Kandidatin zu finden. Er stößt dabei auf Rosie, die so anders ist als er selbst. Der australische Autor Graeme Simsion hat mit Don Tillman eine sympathische, liebenswerte Figur erfunden, die einem schnell ans Herz wächst. Man fühlt mit Ihm und hofft, dass er seine perfekte Frau trifft!
Hoffentlich kommen noch ganz viele ähnlich gute Bücher nach.

„Sheldon auf Traumfrausuche“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Hochintelligent, ein bisschen zwanghaft, attraktiv, single - das ist Don Tillman. Da der Genetik-Professor nicht länger Junggeselle sein möchte, beschließt er mithilfe eines Fragebogens seine perfekte Partnerin zu finden...

Unfreiwillig komisch sorgt der liebenswürdige Professor für so manchen Lacher und wird vom Leser sorfort ins
Hochintelligent, ein bisschen zwanghaft, attraktiv, single - das ist Don Tillman. Da der Genetik-Professor nicht länger Junggeselle sein möchte, beschließt er mithilfe eines Fragebogens seine perfekte Partnerin zu finden...

Unfreiwillig komisch sorgt der liebenswürdige Professor für so manchen Lacher und wird vom Leser sorfort ins Herz geschlossen.

Da mich Don Tillman ein bisschen an Sheldon Cooper erinnert, empfehle ich dieses Buch vor allem Fans der TV-Serie "The Big Bang Theory".

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (20)
    eBook
    9,99
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (81)
    eBook
    8,99
  • 36410338
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (5)
    eBook
    13,99
  • 36819203
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (31)
    eBook
    8,99
  • 39362876
    Der Club der Traumtänzer
    von Andreas Izquierdo
    (4)
    eBook
    8,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    eBook
    9,99
  • 28796153
    Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone
    von Mark Haddon
    eBook
    6,99
  • 34208035
    Wunder
    von Raquel J. Palacio
    (15)
    eBook
    9,99
  • 38665550
    Ich und die Menschen
    von Matt Haig
    (3)
    eBook
    7,99
  • 22595631
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (11)
    eBook
    8,99
  • 40324144
    Der Rosie-Effekt
    von Graeme Simsion
    (3)
    eBook
    9,99
  • 40942522
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (15)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
19
2
0
0
1

Urkomisch
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2014

Don Tillmann, Genetiker, arbeitet an seiner Professur, ist leicht autistisch veranlagt. Sein Kalender ist minutiös eingeteilt, strukturiert, alle Abläufe wiederholend, wie auch sein wöchentlicher Essensplan. Natürlich ist dies die steile Vorlage für eine skurrile, verschrobene Figur. Z.B. trinkt Don nach 15:48 Uhr keinen Kaffee mehr. Er hat eigentlich nur... Don Tillmann, Genetiker, arbeitet an seiner Professur, ist leicht autistisch veranlagt. Sein Kalender ist minutiös eingeteilt, strukturiert, alle Abläufe wiederholend, wie auch sein wöchentlicher Essensplan. Natürlich ist dies die steile Vorlage für eine skurrile, verschrobene Figur. Z.B. trinkt Don nach 15:48 Uhr keinen Kaffee mehr. Er hat eigentlich nur zwei Freunde: Gene, den sexsüchtigen Professor für Psychologie, auch eine schräge Type und dessen Frau Claudia, ebenso Psychologin. Diese beiden helfen Don bei der Suche nach einer passenden Frau. Don arbeitet dazu einen 26 Seiten langen Fragebogen aus, den die Damen im Vorfeld beantworten sollen, damit er keine Zeit mit unpassenden Kandidaten verschwendet. „Zeitverschwenderinnen, Unorganisierte, Horoskopleserinnen, Modesüchtige und Veganerinnen“ möchte er von vorneherein „eliminieren“. Doch schon bei der ersten perfekten Frau zeigt der Test seine Tücken. Und dann gibt es noch Rosie, die überhaupt nicht in Dos Raster passt. Rosie möchte endlich wissen, wer ihr Vater ist und bittet Don ihr als Genetiker bei der Suche behilflich zu sein. Es gibt eine Anzahl an potentiellen Vätern, an deren DNA es heranzukommen gilt. Dabei ist Don sehr erfinderisch. Ich habe dieses humorvolle Buch sehr genossen. Es ist von der ersten bis zur letzten Seite amüsanter Lesestoff. Don, völlig analytisch, glaubt von sich selbst, er sei nicht fähig Gefühle zu haben. Auch bezeichnet er sich selbst als sozial nicht kompatibel, da er mangels an Gesellschaft sich nicht mit gesellschaftlichen Verhaltensregeln auskennt, sie nicht versteht. Aber genau diese Ausrutscher und seine ungewöhnliche Art die Welt zu organisieren machen Don auch wieder sympathisch. Don besitzt eine ungewöhnliche Verbissenheit und ist in der Lage etwas auswendig zu lernen, um es nie wieder zu vergessen. Auf der einen Seite schafft ihm sein Verhalten Unverständnis auf der anderen Seite Bewunderung und je weniger die Menschen seine Eigenarten beachten, umso normaler wird Don. Unverkennbar ist dies Buch in seiner Ursprungsform als Drehbuch in angelegt. Ein leicht verdaulicher Stoff, aber völlig empathisch, warmherzig. Ist dies Buch ein Liebesroman? Vielleicht kann man es dazuzählen, für mich gehört es in die Richtung Humor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Witzig und erfrischend: Lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2014

Don Tillmann, sportlich, gebildet, ledig und auf der Suche nach der perfekten Frau. Und perfekt ist hier wörtlich gemeint, ein zig Seiten langer Fragebogen soll sicher stellen, dass die Partnerin sein perfektes Gegenstück ist. Don könnte man als extrem organisiert bezeichnen. In Wirklichkeit wird wohl klar, dass er an... Don Tillmann, sportlich, gebildet, ledig und auf der Suche nach der perfekten Frau. Und perfekt ist hier wörtlich gemeint, ein zig Seiten langer Fragebogen soll sicher stellen, dass die Partnerin sein perfektes Gegenstück ist. Don könnte man als extrem organisiert bezeichnen. In Wirklichkeit wird wohl klar, dass er an undiagnostiziertem Asperger-Syndrom leidet. Dadurch hat er zwar eine sehr effizient geplante Woche und außerdem ein System entwickelt, was er Standardmahlzeitenmodell nennt. In sozialen Dingen hat er es leider etwas schwieriger - eine Frau muss her und Don begibt sich auf die Suche... Was wie der nächste platte aber witzige Liebesroman den man am nächsten Tag vergessen hat klingt, ist viel mehr als das! Witzig, charmant, manchmal wirklich seltsam aber immer unterhaltsam und kurzweilig ist die Sicht Dons auf die Welt aus dessen Perspektive der Leser die Geschichte erlebt. Die Erzählstimme Dons ist hier der große Pluspunkt, denn bereits auf den ersten Seiten wird klar, dass Dons Denkmuster einfach andere sind, was für viel Spaß sorgt. Mit Rosie tritt jemand in Dons Leben der ihn herausfordert und dazu zwingt alte Gewohnheiten aufzubrechen. Sie ist chaotisch, liebenswürdig und versucht ihren Vater zu finden, wobei Don ihr behilflich ist. Graeme Simsion erzählt eine herrlich kurzweilige Geschichte, an der man vor allem die Charaktere und die Erzählweise lieben muss! Ein Wohlfühlbuch, auch für Leser, die eigentlich nicht so auf Liebesromane stehen: Gebt Don eine Chance!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Was tun, wenn ...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2015

... man es eigentlich nicht so mit diesem zwischenmenschlichem Zeug hat, aber dennoch heiraten will und dazu noch leicht autistische Züge an sich hat? Don Tillmann, Genetik-Professor, entwickelt einfach mal einen ellenlangen Fragebogen für seine potentiellen Ehefrauen, um die "Falschen" auszusortieren. Dumm nur, wenn der beste Freund einem ein... ... man es eigentlich nicht so mit diesem zwischenmenschlichem Zeug hat, aber dennoch heiraten will und dazu noch leicht autistische Züge an sich hat? Don Tillmann, Genetik-Professor, entwickelt einfach mal einen ellenlangen Fragebogen für seine potentiellen Ehefrauen, um die "Falschen" auszusortieren. Dumm nur, wenn der beste Freund einem ein Frauen-Exemplar unterjubelt, die eigentlich so gar nicht den gewünschten Standards entspricht, und es dann genau diese Frau ist, in die man sich verliebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Absolut lustige und lesenswerte Geschichte über einen Freak
von einer Kundin/einem Kunden aus Feldkirch am 23.05.2015

Don ist ein ganz und gar verkorkster Mensch der keine Empathie, keine Liebe, empfinden kann. Aber durch Zufälle gelangt er über sein Ehefrau-Projekt zur schönen Rosie, die jedoch ganz und gar nicht seinen Richtlinien entspricht... aber so langsam weicht Don von seinen Regeln ab...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Entspannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Dettum am 03.05.2014

Auf eine Inhaltsangabe sei hier verzichtet. Wer sich nach einem angepannten Arbeitstag amüsieren mag, kommt voll auf seine Kosten! Man nehme das Buch, setze sich bei einem Glas Wein und zunächst sanfter Musik gemütlich in den Sessel, lese und schmunzle oder lache auch laut! Ist der geneigte Leser im Besitz... Auf eine Inhaltsangabe sei hier verzichtet. Wer sich nach einem angepannten Arbeitstag amüsieren mag, kommt voll auf seine Kosten! Man nehme das Buch, setze sich bei einem Glas Wein und zunächst sanfter Musik gemütlich in den Sessel, lese und schmunzle oder lache auch laut! Ist der geneigte Leser im Besitz eines guten alten Plattenspielers wird er sicherlich irgendwann eine alte Rolling-Stones-Platte auf den Plattenteller legen und Satisfaction "sehr schön laut" dröhnen lassen! Dieses Buch fordert einfach auch dazu auf, ab und an über den eigenen Schatten zu springen. Mir hat's gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wunderschöne Liebesgeschichte,
von einer Kundin/einem Kunden aus Bornheim am 21.04.2014

mal auf andere Art erzählt. Das Lachen hat mich begleitet und die Geschichte gefesselt. Eine wunderbare Hauptperson mit einer etwas "anderen" Denke. Absolut lesenswert, wenn man nicht auf normale Liebesgeschichten steht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein riesiger Lesespaß
von einer Kundin/einem Kunden aus Ganderkesee am 04.03.2014

Das Buch handelt von dem Genetik-Professor Don Tillmann. Dieser leidet unter dem Asperger-Syndrom. Das bedeutet, dass es für ihn schwer ist, Freundschaften zu schließen und Nähe zuzulassen. Trotzdem wünscht er sich eine Ehefrau. Um möglichst effektiv nach der passenden Partnerin zu suchen, entwirft er einen 16-seitigen Fragebogen, um gleich... Das Buch handelt von dem Genetik-Professor Don Tillmann. Dieser leidet unter dem Asperger-Syndrom. Das bedeutet, dass es für ihn schwer ist, Freundschaften zu schließen und Nähe zuzulassen. Trotzdem wünscht er sich eine Ehefrau. Um möglichst effektiv nach der passenden Partnerin zu suchen, entwirft er einen 16-seitigen Fragebogen, um gleich potentielle Partnerinnen auszuschließen, die für ihn nicht infrage kommen. Er nennt es das Ehefrauen-Projekt. Dann tritt Rosie in sein Leben. Sie möchte ihren genetischen Vater finden und benötigt dafür Don Tillmanns Hilfe als Genetiker. Rosie kommt als Ehefrau überhaupt nicht infrage, bringt aber heftige Veränderungen in Don Tillmanns Leben. Beurteilung: Mir gefällt dieses Buch sehr gut. Es ist sehr amüsant geschrieben und man kann sich Don Tillmann sehr gut vorstellen. Ich konnte über ihn schmunzeln, lachen und mich auch gut in seine Lage versetzen. Besonders gut gefallen hat mir, dass Don Tillmann sich selbst nicht als krank oder leidend sieht und das Asperger-Syndrom nicht als Gen-"Defekt" sondern als eine mögliche Variation darstellt. Er sieht zwar schon ein, dass er durch seine Art Schwierigkeiten in manchen Alltagssituationen hat, aber er richtet sich gut damit ein. Und genau das erscheint einem zunächst besonders lustig. Auch über die unverblümte Wahrheit, die er ausspricht, kann man herzhaft lachen. Ich wurde auch nachdenklich über das, was man selbst als "normal" empfindet und wo man seine eigenen Macken hat. Alles in Allem überwiegt die Leichtigkeit und Fröhlichkeit dieses Buches und es hat riesigen Spaß gemacht, es zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
super
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 11.02.2014

Ein sehr amüsantes Buch was man nicht wieder weg legen möchte. Guter Schreibstil, witzige Dialoge! Macht Spaß. Zu Recht Buch des Monats geworden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Zum Totlachen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.12.2013

Dieser Roman ist einfach klasse. Superlustig und dabei eben kein typisches "rosa" Frauenbuch. Im Grunde ist "Das Rosie-Projekt" unbedingt empfehlenswert für alle Tommy-Jaud & Co. Leser. Macht so richtig Spaß, vor allem aufgrund der schrulligen Lebensechtheit der Charaktere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sehr fein
von einer Kundin/einem Kunden am 13.01.2016

Wäre dieses Buch in der dritten Person geschrieben, ich hätte es vermutlich bald beiseite gelegt, doch in der Ich-Perspektive macht es großen Spaß, Don Tillmans Kampf zu erleben, sich gesellschaftlich akzeptabel zu benehmen, ohne dass er die Konventionen, denen seine Umwelt unterworfen ist, je begreift. Er hat jedoch akzeptiert,... Wäre dieses Buch in der dritten Person geschrieben, ich hätte es vermutlich bald beiseite gelegt, doch in der Ich-Perspektive macht es großen Spaß, Don Tillmans Kampf zu erleben, sich gesellschaftlich akzeptabel zu benehmen, ohne dass er die Konventionen, denen seine Umwelt unterworfen ist, je begreift. Er hat jedoch akzeptiert, dass er anders ist und aneckt. Die Wahl seines Coaches Gene ist jedoch, ohne dass Don dies merkt, nicht sonderlich glücklich. Überhaupt ist es herrlich, mit anzusehen, in welchem Maße Gene sich als das Arschloch erweist, für den ihn jeder außer Don hält, das alles durch Dons wertungsfreie und ahnungslose Augen geschildert. Als Don sich darauf einlässt von Rosie einmal seine ganzen Strukturen über Bord zu werfen, in denen er sein leben arrangiert hat, entdeckt er plötzlich eine neue Welt und lernt viel mehr über sich selbst, als er je gedacht hätte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herrlich :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 21.10.2015

Ein gelungenes Buch zum Schmunzeln und herzhaft lachen. Ich lese langsam, damit das Ende nicht so schnell kommt. Der zweite Teil ist schon auf dem Wunschzettel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach witzig, da kann man einfach nicht aufhören zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hürm am 29.07.2015

Ich habe mir das Buch vor einigen Tagen gekauft und finde es spitze ich habe es noch nicht fertiggelesen aber ich kann mich nur schwer davon losreißen, es ist witzig was Don sich alles ausgedacht hat und den Fragebogen erstellt hat, und Rosie ist genau das Gegenteil davon was... Ich habe mir das Buch vor einigen Tagen gekauft und finde es spitze ich habe es noch nicht fertiggelesen aber ich kann mich nur schwer davon losreißen, es ist witzig was Don sich alles ausgedacht hat und den Fragebogen erstellt hat, und Rosie ist genau das Gegenteil davon was es sich so vorgestellt hat. Sie stellt sein Leben auf den Kopf. Tolles Buch, muss jetzt weiterlesen......

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Suuuuper!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2015

Sehr unterhaltsam! Die Sprache und Denkweise des etwas weltfremden Intellektuellen ist einfach zu komisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Uplengen am 17.02.2015

Das Rosie Projekt hat mir sehr gut gefallen. Graeme Simsion hat die Figuren super getroffen. Sehr unterhaltsam. Eine schöne Bettlektüre. Richtig was fürs Herz

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Don und Rosie...
von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2014

Lauthals lachend im Zug/Straßenbahn/Bus erwischt werden, das könnte Ihnen bei der Lektüre dieses Buches häufiger passieren. Nichtsdestotrotz ist diese wunderbare Geschichte nicht nur höchst amüsant ,sondern genau wie Mark Haddons "Supergute Tage" gleichzeitig auch das anrührende Psychogramm eines Mannes mit ziemlich ungewöhnlichen Verhaltensweisen. Don Tillman ,39,ist Professor für Genetik an... Lauthals lachend im Zug/Straßenbahn/Bus erwischt werden, das könnte Ihnen bei der Lektüre dieses Buches häufiger passieren. Nichtsdestotrotz ist diese wunderbare Geschichte nicht nur höchst amüsant ,sondern genau wie Mark Haddons "Supergute Tage" gleichzeitig auch das anrührende Psychogramm eines Mannes mit ziemlich ungewöhnlichen Verhaltensweisen. Don Tillman ,39,ist Professor für Genetik an einer australischen Universität und könnte vielleicht mit dem Stempel "unter dem Asperger-Syndrom leidend" versehen werden.Aber genau das bringt den Leser dieser komödiantischen Geschichte auch zum Nachdenken: über das unter uns Menschen so beliebte Schubladendenken.Und Don ist jemand, der sich bis dato entweder als Clown(Schule) und später zumindestens als Koryphäe (Uni) mit speziellen Macken seinen Ruf erworben hat. Sein durchstrukturierter Alltag, seine zeitsparenden Essensgewohnheiten und vieles andere haben bewirkt, das er nur zwei Freunde sein Eigen nennt: Gene, Professor für Genetik und dessen Frau Claudia, Psychologin und zeitweilige Therapeutin Don`s. Als Don beschließt mit Hilfe eines wohlstrukturierten Fragebogen-Projektes(16 Seiten!) vielleicht doch noch DIE adäquate Lebenspartnerin zu finden, ahnt er noch nicht, das er Rosie kennenlernen wird.Und Rosie hat ein ganz anderes Projekt am Start : sie sucht ihren biologischenVater und Don als Genetiker soll ihr dabei helfen....Wie dabei nach und nach sein ganzes Leben, Denken und Empfinden(!) auf den Kopf gestellt wird ist Nicht nur unglaublich lustig, sondern auch nachvollziehbar und rührend zugleich, denn kann jemand, der schon Probleme hat, Gefühle anderer in ihrem Gesicht zu erkennen, seinen Dauer-Analyse-Modus abstellen und merken, wo er selber Liebe empfindet ? Ich habe Don Tillmanns Geschichte in dreieinhalb Stunden durchgezogen, viel Vergnügen wünsche ich all denen, die sie noch vor sich haben.......

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieviele Seiten würde Ihr Fragebogen umfassen?
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 03.05.2014

In diesem e-book lernen Sie den Genetiker Don Tillman (einen waschechten Nerd!) kennen. Wie der mit seinem 16seitigen Fragebogen auf Ehefrauensuche geht, das ist schon sehr komisch! Dieses "Ehefrauenprojekt" mutiert sehr schnell zum "Rosie-Projekt". Denn Rosie kreuzt bei Don auf, braucht für ihre Suche nach ihrem leiblichen Vater einen... In diesem e-book lernen Sie den Genetiker Don Tillman (einen waschechten Nerd!) kennen. Wie der mit seinem 16seitigen Fragebogen auf Ehefrauensuche geht, das ist schon sehr komisch! Dieses "Ehefrauenprojekt" mutiert sehr schnell zum "Rosie-Projekt". Denn Rosie kreuzt bei Don auf, braucht für ihre Suche nach ihrem leiblichen Vater einen Genetiker und verfolgt nochmal ein ganz eigenes "Projekt"! Ein humorvoller Unterhaltungsroman mit sehr befriedigendem Schluß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fragebogen vs Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2014

Der Klappentext sprach mich sofort an, das Cover ließ mich ein wenig zweifeln. Doch die Geschichte ist viel weniger "pink" als man zuerst vermuten würde. Der zerstreute Nerd Don Tilman versucht anhand eines Fragebogens die perfekte Frau zu finden. Das führt zu mach einer amüsanten Situation, die den Leser... Der Klappentext sprach mich sofort an, das Cover ließ mich ein wenig zweifeln. Doch die Geschichte ist viel weniger "pink" als man zuerst vermuten würde. Der zerstreute Nerd Don Tilman versucht anhand eines Fragebogens die perfekte Frau zu finden. Das führt zu mach einer amüsanten Situation, die den Leser schmunzeln lässt. Rosie passt so gar nicht in sein Fragebogen-Schema - Pech gehabt! Oder doch nicht? Rosie hingegen verfolgt ihre ganz eigenen Pläne, und die beiden beim Kennenlernen zu begleiten ist eine sehr humorvolle Angelegenheit. Toller Humor mit sympathischen Charakteren, meine absolute Empfehlung erhält dieses Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
nur 5 Sterne, weil es nicht mehr gibt...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hessisch Oldendorf am 02.03.2014

Das ist eines der besten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Und man lernt noch etwas über die Welt autistischer Menschen. Ich musste oft unwillkürlich lachen, wenn der Protagonist seine Sicht der Dinge zum besten gibt. Die Geschichte von Don und Rosie wird mich noch eine... Das ist eines der besten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Und man lernt noch etwas über die Welt autistischer Menschen. Ich musste oft unwillkürlich lachen, wenn der Protagonist seine Sicht der Dinge zum besten gibt. Die Geschichte von Don und Rosie wird mich noch eine Weile in ihrem Bann halten. Sie hätte auch länger sein dürfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Ihren eReader!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2014

Don Tillman, Professor für Genetik, hat ein Ehefrau-Projekt für seine Zukunft ausgearbeitet. Aber mit seinen genauen Vorstellungen von der perfekten Ehefrau gibt es im wirklichen Leben ziemliche Schwierigkeiten. Eines Tages taucht eine junge Frau in seinem Büro auf, die ihr eigenes Projekt verfolgt. Sie sucht ihren biologischen Vater.... Don Tillman, Professor für Genetik, hat ein Ehefrau-Projekt für seine Zukunft ausgearbeitet. Aber mit seinen genauen Vorstellungen von der perfekten Ehefrau gibt es im wirklichen Leben ziemliche Schwierigkeiten. Eines Tages taucht eine junge Frau in seinem Büro auf, die ihr eigenes Projekt verfolgt. Sie sucht ihren biologischen Vater. Ein spannendes Spiel der Projekte beginnt......

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wo die Liebe hinfällt..
von Philip Clement aus Worms am 05.02.2014

Um es vorwegzunehmen, mein Buch des Frühjahrs. Don Tillmann, Professor für Genetik, versucht wie jeder andere Mensch, den perfekten Partner zu finden und das ist immer schwieriger als man glaubt. Um also die perfekte Partnerin zu finden, muss ein Katalog mit Kriterien für die perfekte Frau her. Doch dann trifft er Rosie,... Um es vorwegzunehmen, mein Buch des Frühjahrs. Don Tillmann, Professor für Genetik, versucht wie jeder andere Mensch, den perfekten Partner zu finden und das ist immer schwieriger als man glaubt. Um also die perfekte Partnerin zu finden, muss ein Katalog mit Kriterien für die perfekte Frau her. Doch dann trifft er Rosie, welche sogar nicht in sein Fragen-Schema passt und was dann passiert, sollten sie selbst lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Rosie-Projekt

Das Rosie-Projekt

von Graeme Simsion

(22)
eBook
9,99
+
=
Der Rosie-Effekt

Der Rosie-Effekt

von Graeme Simsion

(3)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen