Thalia.at

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte

(1)
Zwei Sekunden können das ganze Leben verändern
Niemand hat das Mädchen mit dem roten Fahrrad gesehen. Nur der elfjährige Byron, der mit seiner Mutter im Wagen sitzt, als der Unfall im dichten Nebel geschieht. Byron weiß sofort: Er darf keinem etwas davon erzählen. Doch in nur zwei Sekunden ist die ganze Welt aus den Fugen geraten – und es wird mehr als ein halbes Leben dauern, bis sie wieder in den Takt kommt.
Mit ihrer zarten, glasklaren Sprache zieht uns Rachel Joyce ins Herz der Zeit und erzählt von einem ewigen Sommer, vierzig kurzen Jahren und zwei lebenslangen Sekunden.
Rezension
"Lesen! Weils ans Herz geht."
Karoline Laarmann, Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE, 21.11.2013
"Vierhundert und ein paar mehr Seiten habe ich in sechs Stunden gelesen. Lesen müssen, denn aufhören wollte ich auf keinen Fall."
Christine Westermann, WDR Fernsehen (Frau TV), 21.11.2013
"Mit einem beeindruckenden (sprachlichen) Gespür für die leisen Zwischentöne menschlichen Miteinanders schreibt Rachel Joyce einen Roman über die Macht von Vergangenheit und Zeit."
Literaturen.de, 15.12.2013
" Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte ist ein subtiler und manchmal auch verstörender Roman. [ ] radikal in seiner Betrachtung menschlichen Scheiterns."
Brigitte Woman, 1/2014
"sensibles Drama"
Joy, 1.12.2013
"Diesen wunderbaren Roman durchzieht eine lautlose Spannung und bittersüße Melancholie. Er brennt sich in die Herzen der Leser ein."
Peter M. Hetzel, SAT.1 Frühstücksfernsehen, 18.2.2014
"Das Buch ist eine wunderbare Lektüre, anrührend, dabei auch humorvoll und am Ende mit einer gehörigen Portion Hoffnung gekrönt."
Margarete von Schwarzkopf, Norddeutscher Rundfunk, NDR 1, 3.12.2013
"Die britische Schriftstellerin Rachel Joyce beweist erneut, dass sie es meisterhaft versteht, großartige Charaktere zu entwickeln."
Maxi, 1/2014
Portrait
Rachel Joyce weiß, wie man Menschen mit Worten ganz direkt berührt. Die Autorin hat über 20 Hörspiele für die BBC verfasst und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Daneben hat sie Stoffe fürs Fernsehen bearbeitet und auch selbst als Schauspielerin für Theater und Film gearbeitet. Ihr erster Roman, ›Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry‹, wurde für den Booker-Preis nominiert, mit dem Specsavers National Book Award für das beste Debüt prämiert, eroberte in über 30 Ländern die Bestsellerlisten und wird verfilmt. Rachel Joyce lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Gloucestershire auf dem Land.

Wanja Mues hat in New York Schauspiel studiert und wirkte in über 60 Kino- und Fernsehproduktionen mit. Seine warme, ausdrucksstarke Stimme ist für dieses Hörbuch wie geschaffen.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Wanja Mues
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 22.11.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783839812686
Genre Belletristik
Verlag Argon
Originaltitel Perfect
Auflage 2. Auflage
Spieldauer 446 Minuten
Hörbuch (CD)
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 4 - 6 Tagen
Versandkostenfrei

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39260212
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte (Hörbestseller)
    von Rachel Joyce
    Hörbuch
    13,99
  • 44153428
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    Hörbuch
    8,49 bisher 9,99
  • 41210852
    Joyce, R: Pilgerreise des Harold Fry (Jubiläumsausgabe)/CDs
    von Rachel Joyce
    Hörbuch
    13,99
  • 40364171
    Nachruf auf den Mond
    von Nathan Filer
    (1)
    Hörbuch
    19,99
  • 35322958
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte (DAISY Edition)
    von Rachel Joyce
    Hörbuch
    13,99
  • 35146255
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (1)
    SPECIAL
    3,99 bisher 4,99
  • 42420696
    Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte (Hörbestseller)
    von Romain Puértolas
    Hörbuch
    13,99
  • 32106854
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    (2)
    Hörbuch
    13,99
  • 42420695
    Ein Mann namens Ove (Hörbestseller)
    von Fredrik Backman
    (4)
    Hörbuch
    8,49 bisher 9,99
  • 38863791
    Die Wanderapothekerin
    von Iny Lorentz
    (2)
    SPECIAL
    3,99 bisher 19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„2 Sekunden, die es eigentlich nicht geben dürfte“

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Im Sommer 1972 passiert es, dass man der Zeit 2 Sekunden zufügt.
Und in genau diesen 2 Sekunden, die es eigentlich gar nicht geben dürfte, passiert etwas, das das Leben des
10-jährigen Byron für immer verändert. Die Geschichte wird erzählt aus der Sicht eines sensiblen, liebenswürdigen, immer nach Antworten suchenden Jungen, der mit
Im Sommer 1972 passiert es, dass man der Zeit 2 Sekunden zufügt.
Und in genau diesen 2 Sekunden, die es eigentlich gar nicht geben dürfte, passiert etwas, das das Leben des
10-jährigen Byron für immer verändert. Die Geschichte wird erzählt aus der Sicht eines sensiblen, liebenswürdigen, immer nach Antworten suchenden Jungen, der mit seiner kindlichen Naivität dem Leser seine Welt erklärt.
Berührend und erneut überzeugend
stark von der Autorin des Beststellers "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry".

„Die Lebensgeschichte des kleinen Byron...“

Diana Fejzic, Thalia-Buchhandlung Liezen


Der 9-jährige Byron und seine kleine Schwester werden an einen nebligen Tag von ihrer Mutter zur Schule gefahren. Unterwegs verschuldet Sie einen Unfall. Dieses Ereignis ist der Ausgangspunkt für die Geschichte.
Können zwei Sekunden in denen der Unfall passiert ist, ein ganzes Leben verändern und das Schicksal mehrerer Menschen

Der 9-jährige Byron und seine kleine Schwester werden an einen nebligen Tag von ihrer Mutter zur Schule gefahren. Unterwegs verschuldet Sie einen Unfall. Dieses Ereignis ist der Ausgangspunkt für die Geschichte.
Können zwei Sekunden in denen der Unfall passiert ist, ein ganzes Leben verändern und das Schicksal mehrerer Menschen beeinflussen? Wie wäre das Leben der Personen im Buch wohl verlaufen, wenn die zwei Sekunden ganz anders passiert wären? Diese Frage stellte ich mir immer wieder.
Dieser Roman hält einen nicht nur während des Lesens gefangen, sondern wirkt noch eine Weile nach und regt immer wieder zum Nachdenken an.
Eine sehr beeindruckende Geschichte, kann ich nur weiterempfehlen!

„Bewegend, berührend...“

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

„Außerdem treten die großen Dinge des Lebens nicht als solche auf. Sie kommen in leisen, ganz gewöhnlichen Momenten – ein Anruf, ein Brief – kommen, wenn wir nicht hinsehen, kommen ohne Hinweis, ohne Vorwarnung und deswegen strecken sie uns zu Boden. „ (Seite 232)

Nach „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ ist der englischen
„Außerdem treten die großen Dinge des Lebens nicht als solche auf. Sie kommen in leisen, ganz gewöhnlichen Momenten – ein Anruf, ein Brief – kommen, wenn wir nicht hinsehen, kommen ohne Hinweis, ohne Vorwarnung und deswegen strecken sie uns zu Boden. „ (Seite 232)

Nach „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ ist der englischen Autorin wieder ein bewegender Roman über Liebe, Freundschaft und Schuld gelungen. Erzählt wird die Geschichte des 10jährigen Byron, dessen Leben im Sommer 1972 in England aus den Fugen gerät, als seine Mutter scheinbar einen Unfall verursacht und ein Mädchen verletzt. Parallel dazu wird das Leben des von Zwängen besessenen bemitleidenswerten Jim geschildert. Ich will nicht mehr verraten und kann mich nur wiederholen. Absolute Leseempfehlung!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35329704
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry (Hörbestseller)
    von Rachel Joyce
    Hörbuch
    13,99
  • 37619485
    Das Rosie-Projekt (DAISY Edition)
    von Graeme Simsion
    Hörbuch
    13,99
  • 33790966
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Gekürzte Lesung)
    von Jonas Jonasson
    (10)
    Hörbuch
    9,99
  • 39262564
    Ein Mann namens Ove (DAISY Edition)
    von Fredrik Backman
    (2)
    Hörbuch
    13,99
  • 39962469
    Der Rosie-Effekt
    von Graeme Simsion
    (1)
    Hörbuch
    23,99
  • 35361694
    Dicker, J: Wahrheit über den Fall Harry Quebert/3 MP3-CDs
    von Joël Dicker
    Hörbuch
    21,99
  • 37442280
    Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat
    von Gavin Extence
    (2)
    Hörbuch
    22,99
  • 39260149
    Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry
    von Rachel Joyce
    Hörbuch
    22,99
  • 32038925
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (3)
    Hörbuch
    19,99
  • 37619467
    Weit weg und ganz nah
    von Jojo Moyes
    (1)
    Hörbuch
    23,99
  • 31689579
    Jonasson, J: Analphabetin, die rechnen konnte/6 CDs
    von Jonas Jonasson
    (1)
    Hörbuch
    19,99
  • 33790252
    Als Gott ein Kaninchen war
    von Sarah Winman
    (3)
    Buch
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Momente, die das Leben verändern...
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

In zwei Sekunden kann wirklich Schlimmes passieren ! Der elfjährige Byron Hemmings ist sich da absolut sicher ! Byron sieht seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt, als im Schaltjahr 1972 der Weltzeit zwei Sekunden hinzugefügt werden, um die Zeit der Erdbewegung anzugleichen. Die Bestätigung für seine Befürchtungen bewahrheiten sich, als ... In zwei Sekunden kann wirklich Schlimmes passieren ! Der elfjährige Byron Hemmings ist sich da absolut sicher ! Byron sieht seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt, als im Schaltjahr 1972 der Weltzeit zwei Sekunden hinzugefügt werden, um die Zeit der Erdbewegung anzugleichen. Die Bestätigung für seine Befürchtungen bewahrheiten sich, als Byron erleben muss, wie seine Mutter ein kleines Mädchen überfährt und damit Byrons Leben damit dramatisch für immer verändert.. Gleichzeitig wird Jims Geschichte erzählt :Jim muss nach vielen Jahren ,die er in der Psychiatrie verbracht hat, lernen wieder im Alltag zurecht zu finden....alles liebenswerte und gut gezeichnete Persönlichkeiten, die uns in dieser Geschichte begegnen und das Buch so lesenswert machen !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine wunderbare Geschichte über das Schicksal
von einer Kundin/einem Kunden aus Bautzen am 11.01.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Dieses Buch ist ein Genuss an trüben Winter- oder Regentagen! Von Joyce's ersten Roman begeistert, konnte ich an ihrem neuen Werk nicht vorbeigehen. Bereut habe ich diese Entscheidung nicht. Die ersten Seiten fliegen nur so dahin und bestimmen den Fortgang der Geschichte. Auch wenn es zwischendurch Stellen gab, die sich... Dieses Buch ist ein Genuss an trüben Winter- oder Regentagen! Von Joyce's ersten Roman begeistert, konnte ich an ihrem neuen Werk nicht vorbeigehen. Bereut habe ich diese Entscheidung nicht. Die ersten Seiten fliegen nur so dahin und bestimmen den Fortgang der Geschichte. Auch wenn es zwischendurch Stellen gab, die sich recht schleppend entwickelten, macht es von Anfang bis Ende hin Spaß Byron's Leben zu verfolgen. Dieses Buch geht an's Herz und sollte von jedem gelesen werden, der sich in Schicksale hineinversetzten kann und möchte. Ein wunderschöner Einblick in die Psyche von Kindern und Erwachsenen. Lesen, lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Buch über Liebe und Zuneigung. Alles liebenswerte und gut gezeichnete Persönlichkeiten. Mit ganz viel Gefühl zwischen den Seiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Sekunden
von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Sommer 1972: Der dreizehnjährige Byron erfährt von seinem besten Freund James, dass das Jahr um zwei Sekunden verlängert werden soll. Voller Spannung verfolgt Byron ständig den Zeiger seiner Armbanduhr, als seine Mutter ein kleines Mädchen mit rotem Fahrrad mit ihrem neuen Jaguar anfährt. Nur Byron hat den Unfall bemerkt... Sommer 1972: Der dreizehnjährige Byron erfährt von seinem besten Freund James, dass das Jahr um zwei Sekunden verlängert werden soll. Voller Spannung verfolgt Byron ständig den Zeiger seiner Armbanduhr, als seine Mutter ein kleines Mädchen mit rotem Fahrrad mit ihrem neuen Jaguar anfährt. Nur Byron hat den Unfall bemerkt und als er seiner Mutter gesteht, was sie nicht bemerkt hat, beginnt sich seine Welt rasant zu verändern. Ob das wirklich die zusätzlichen Sekunden bewirken? Eine großartige und mitreissende Geschichte, geschrieben in einer einfühlsamen Sprache!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein tragischer Moment verändert ein ganzes Leben. Bewegend, zart und tiefgründig erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schwere Kost, aber sehr empfehlenswert
von sechmet aus Oldenbrok am 13.06.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Zwei Sekunden, die die Welt verändern. Zumindest für die elfjährigen Freunde Byron und James. In diesen zwei Sekunden geschieht im Nebel ein Unfall und nur Byron sieht das kleine Mädchen auf ihrem roten Fahrrad. In diesem Moment beschließt Byron, dass er niemanden etwas davon erzählen darf… Rachel Joyce hat dieses... Zwei Sekunden, die die Welt verändern. Zumindest für die elfjährigen Freunde Byron und James. In diesen zwei Sekunden geschieht im Nebel ein Unfall und nur Byron sieht das kleine Mädchen auf ihrem roten Fahrrad. In diesem Moment beschließt Byron, dass er niemanden etwas davon erzählen darf… Rachel Joyce hat dieses Buch in zwei Zeitebenen geschrieben. Zum einen ist die Story im Jahre 1972 angesiedelt und zum anderen spielt sie 40 Jahre später. Es ist fantastisch, wie die Autorin die Psyche der beiden Jungen darstellt. Während des gesamten Buches bleibt es spannend, wie diese beiden Ebenen zusammenhängen. Mit diesem Buch schafft es Rachel Joyce zu zeigen, wie ein kurzer Augenblick das Leben verändern kann. Und das nicht nur von einer Person. Auch wenn es alles andere als leichte Kost ist, habe ich „Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte“ regelrecht verschlungen. Um dieses Buch wirklich genießen zu können, muss man sich komplett darauf einlassen. Eindeutig kein Buch für zwischendurch. Aber wie schon Harold Fry kann ich auch dieses Buch jedem empfehlen. Insbesondere denen, die schon von Harold Fry begeistert waren. Allerdings finde ich, dass bei diesem Buch der englische Titel „Perfect“ viel passender ist. Der englische Titel beschreibt mit einem Wort das ganze Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
2 entscheidende Sekunden
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Es ist die Geschichte von Byron und Jim,die parallel erzählt wird. Byron,der von seinem Freund hört,das in diesem Jahr 2 Sekunden hinzugefügt werden,kann an nichts anderes mehr denken und wartet die ganze Zeit darauf.Als es endlich geschieht,verändert es sein ganzes Leben. Jim,hat Gedächtnislücken und kann nur mithilfe von Ritualen,die seine ganze... Es ist die Geschichte von Byron und Jim,die parallel erzählt wird. Byron,der von seinem Freund hört,das in diesem Jahr 2 Sekunden hinzugefügt werden,kann an nichts anderes mehr denken und wartet die ganze Zeit darauf.Als es endlich geschieht,verändert es sein ganzes Leben. Jim,hat Gedächtnislücken und kann nur mithilfe von Ritualen,die seine ganze Zeit in Anspruch nehmen,leben. Was hat dies alles auf sich?Am Ende fügt sich alles zusammen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Schmetterling schlägt mit den Flügeln und verursacht einen Wirbelsturm …
von einer Kundin/einem Kunden am 19.03.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

… im Roman von Rachel Joyce wird das Unheil durch zwei Sekunden, die der Zeit im Jahr 1972 hinzugefügt werden, ausgelöst. Zwei entscheidende Sekunden, die das Leben des 11-jährigen Byron und dessen Familie beeinflussen. Die Geschichte wird in zwei Erzählstränge, die am Ende des Buches zusammenlaufen, unterteilt. So begleitet der Leser... … im Roman von Rachel Joyce wird das Unheil durch zwei Sekunden, die der Zeit im Jahr 1972 hinzugefügt werden, ausgelöst. Zwei entscheidende Sekunden, die das Leben des 11-jährigen Byron und dessen Familie beeinflussen. Die Geschichte wird in zwei Erzählstränge, die am Ende des Buches zusammenlaufen, unterteilt. So begleitet der Leser Byron in seinem Alltag, der zunächst noch sehr harmonisch wirkt, doch man merkt schnell, dass es unter der Oberfläche brodelt. Zum einen gibt es hier den abwesenden Vater, der nur am Wochenende im gemeinsamen Haus erscheint und dann zum anderen noch die depressive Mutter, die ihre Kinder liebt, aber trotzdem vernachlässigt. Doch all dies bleibt verborgen, zumindest bis zu einem schicksalhaften Moment, der die scheinbar perfekte Oberfläche einreißen lässt. Der zweite Erzählstrang spielt in der Gegenwart und berichtet von dem 50-jährigen Jim, der psychisch labil ist und unter starken Zwangsneurosen leidet. Somit wird jeder Tag für ihn zu einer Herausforderung. Wie die beiden Handlungen im Zusammenhang stehen, zeigt sich im Verlauf der Geschichte. Ist die Stimmung des Romans anfangs noch optimistisch und sorglos, wird sie zunehmend dunkler bis hin zum tragischen Ende. Zudem hat Rachel Joyce tolle Charaktere geschaffen und schildert deren Entwicklung sehr eindrücklich, vor allem Byrons depressive Mutter, der unter Zwangsstörungen leidende Jim oder auch der aufopferungsvolle und fürsorgliche Byron stechen hier hervor. Im Roman wird auch deutlich, dass es oft nicht die großen Dinge, sondern die kleinen Augenblicke sind, die das Leben beeinflussen. So zieht hier eine unbedachte Äußerung und ein kurzer Moment der Unachtsamkeit weitreichende Folgen nach sich. Ein packender und traurig schöner Roman, den man gelesen haben sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Haltlos
von einer Kundin/einem Kunden am 13.01.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Haltlos ist Diana in ihrer Welt, die von Oberflächlichkeiten regiert wird - von Lockwellen, von Automarken. Kein Wunder, dass diese irgendwann zerbricht, auch Diana. Und Byron, ihr Sohn - richtet sich nach Jahren und der liebevollen Unterstützung von alten und neuen Freunden wieder auf. Es ist ein beeindruckender Roman, und... Haltlos ist Diana in ihrer Welt, die von Oberflächlichkeiten regiert wird - von Lockwellen, von Automarken. Kein Wunder, dass diese irgendwann zerbricht, auch Diana. Und Byron, ihr Sohn - richtet sich nach Jahren und der liebevollen Unterstützung von alten und neuen Freunden wieder auf. Es ist ein beeindruckender Roman, und gar nicht so anders als Rachel Joyces Geschichte über Harold. Dies ist eine stille über Byron, der seine Kindheit und Jugend verlor, und sich selbst. Sekunden veränderten das Leben, und nichts blieb wie es war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommer 1972
von einer Kundin/einem Kunden am 01.01.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Im Jahr 1972 werden die Uhren um zwei Sekunden zurückgedreht. Für den 11-jährigen Byron ist das unvorstellbar. Byron sieht, wie sich der Sekundenzeiger seiner Uhr rückwärts bewegt und genau in diesem Moment verursacht seine Mutter einen Unfall und verletzt dabei ein kleines Mädchen. Zwei Sekunden, die das Leben der... Im Jahr 1972 werden die Uhren um zwei Sekunden zurückgedreht. Für den 11-jährigen Byron ist das unvorstellbar. Byron sieht, wie sich der Sekundenzeiger seiner Uhr rückwärts bewegt und genau in diesem Moment verursacht seine Mutter einen Unfall und verletzt dabei ein kleines Mädchen. Zwei Sekunden, die das Leben der drei Insassen für immer verändern werden. Liebevoll erzählt Rachel Joyce uns eine Geschichte, deren Ausgang man zu keinem Zeitpunkt erahnen kann. Rachel Joyce ist eine großartige Schriftstellerin, die mit Worten zaubern kann. Ein sehr berührender Roman und sprachlich wunderbar. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Sekunden...
von einer Kundin/einem Kunden aus Pirmasens am 28.12.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

...sind nicht mehr als ein Wimpernschlag und trotzdem können sie das ganze Leben verändern. Im Jahr 1972 sollen zwei Sekunden zur Zeit hinzugefügt werden, was den 11 jährigen Byron unglaublich nervös macht. Als seine Mutter ein kleines Mädchen anfährt, scheint seine Sorge bestätigt. Doch niemand außer ihm scheint den... ...sind nicht mehr als ein Wimpernschlag und trotzdem können sie das ganze Leben verändern. Im Jahr 1972 sollen zwei Sekunden zur Zeit hinzugefügt werden, was den 11 jährigen Byron unglaublich nervös macht. Als seine Mutter ein kleines Mädchen anfährt, scheint seine Sorge bestätigt. Doch niemand außer ihm scheint den Vorfall bemerkt zu haben. Byron ist erschütttert und schmiedet mit seinem besten Freund James einen Plan um alles wieder in die richtige Ordnung zu bringen... Nachdem mich "die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" sehr berührt hatte, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Auch dieses Mal schafft es Rachel Joyce mit ihrem unnachahmlichen Schreibstil zu überzeugen und zeichnet eine Geschichte, die dem Vorgänger in nichts nachsteht, jedoch ohne diese zu kopieren. Die Geschichte handelt von zwei 11 jährigen Jungen: Byron und James, die eine gute Freundschaft pflegen und aus zwei wohlhabenden Familien stammen. Ein tragisches Ereignis verändert jedoch ihr Leben. Die Handlung spielt zu zwei unterschiedlichen Zeiten. Zum einen 1972 und in der Jetzt-Zeit. Im zweiten Handlungsstrang steht Jim im Vordergrund, der psychische Probleme hat. Wie beide Geschichten zusammenhängen, müssen Sie jedoch selbst herausfinden. "Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte" ist ein weiteres gelungenes Werk von Rachel Joyce, welches mit Spannung, Dramatik und ganz viel Tiefgang überzeugt. Ein Buch das zum Nachdenken anregt. Super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Sekunden können das Leben verändern
von einer Kundin/einem Kunden am 05.12.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der Nachfolger von Harold Fry. Sehr aussergewöhnlich und sehr mitreissend. Zwei Sekunden,die der Zeit hinzugefügt werden sollen, verändern Byrons Leben. Er,der ständig fürchtet, dass er diesen Moment verpasst, sieht seinen Sekundenzeiger rückwärts laufen und will ihn entsetzt seiner Mutter zeigen... und löst so einen Unfall aus, der weitreichende... Der Nachfolger von Harold Fry. Sehr aussergewöhnlich und sehr mitreissend. Zwei Sekunden,die der Zeit hinzugefügt werden sollen, verändern Byrons Leben. Er,der ständig fürchtet, dass er diesen Moment verpasst, sieht seinen Sekundenzeiger rückwärts laufen und will ihn entsetzt seiner Mutter zeigen... und löst so einen Unfall aus, der weitreichende Folgen hat. Rachel Joyce lässt auch hier wieder zwei Handlungen parallel laufen , die irgendwann natürlich zusammen finden. Grandios!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Über alles, was wirklich wichtig ist
von Kezia Kriegler am 25.11.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

1972: Byron lebt mit seiner Mutter Diana und seiner Schwester in England. Sein Vater, ein sehr ernster Mann der "alten Schule" kommt nur übers Wochenende vorbei. Sein Leben verläuft glücklich, bis der Zeit zwei Sekunden hinzugefügt werden - genau in dem Moment, in dem seine Mutter mit ihrem neuen... 1972: Byron lebt mit seiner Mutter Diana und seiner Schwester in England. Sein Vater, ein sehr ernster Mann der "alten Schule" kommt nur übers Wochenende vorbei. Sein Leben verläuft glücklich, bis der Zeit zwei Sekunden hinzugefügt werden - genau in dem Moment, in dem seine Mutter mit ihrem neuen Jaguar ein kleines Mädchen anfährt. Sie scheint es nicht benmerkt zu haben und fährt weiter, aber Byron kann nicht mehr aufhören, an diese Sache zu denken. Er und sein bester Freund James überlegen sich ein Projekt, damit Diana durch den Unfall keinen Schaden nehmen kann und Byrons Vater von der Sache niemals erfahren wird. Bis ein weiteres Unglück alles auseinander reißt... Heute: Jim ist geistig verwirrt und hat an seiner Vergangenheit zu knabbern, obwohl die ihm manchmal gar nicht mehr einfallen will. Er kann keine klaren Sätze reden und stottert schlimm, aber als er Eileen kennen lernt, fängt sein Leben an, sich zu verändern. Es dauert etwas, bis dem Leser klar wird, wie die beiden Geschichten miteinander zusammenhängen. Und wer dieses Geheimnis einmal begriffen hat, wird dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen! Rachel Joyce hat mich mit ihren Worten tief berührt und ihre Geschichte hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Dieses Buch hat mich wirklich begeistert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Sommer mit Beverley
von einer Kundin/einem Kunden am 24.11.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

1972: Byrons Mutter Diana tut ihr Bestes, um die perfekte Mutter für Byron und seine Schwester Lucy, und die perfekte Ehefrau für den meistens abwesenden Seymour zu sein. Sie bekommt das auch ziemlich gut hin, obwohl sie dabei nicht immer sehr glücklich wirkt. Alles ändert sich an dem Tag,... 1972: Byrons Mutter Diana tut ihr Bestes, um die perfekte Mutter für Byron und seine Schwester Lucy, und die perfekte Ehefrau für den meistens abwesenden Seymour zu sein. Sie bekommt das auch ziemlich gut hin, obwohl sie dabei nicht immer sehr glücklich wirkt. Alles ändert sich an dem Tag, als der Zeit zwei extra Sekunden zugefügt werden. In genau diesen zwei Sekunden passiert ein schicksalhafter Unfall, der Beverley in ihr Leben bringt. Ist es ihre Anwesenheit, die dazu führt, dass Byrons ganze heile Welt ins Wanken gebracht wird, sodass am Ende des Sommers nichts mehr so werden kann, wie es einmal war? Was genau Jim, den wir vierzig Jahre später kennenlernen, mit der ganzen Geschichte zu tun hat, wird uns erst nach und nach klar. Er leidet sehr unter einer Vergangenheit, an die er sich nicht immer sehr deutlich erinnert. Nur mit Hilfe von sämtlichen Ritualen, die er jeden Tag durchführen muss, kann er überleben. Rachel Joyce ist wirklich eine sehr begabte Schriftstellerin. Sie erzählt eine wunderbare, einfühlsame Geschichte, und ich habe es absolut genossen, sie zu lesen. Am Ende musste ich einmal tief durchatmen, so sehr hat sie mich mit der Geschichte überzeugt. Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Absolut lesenswertes Familiendrama.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Zwei Sekunden können ein ganzes Leben verändern. Rachel Joyce nimmt den Leser mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sekunden die dein Leben ändern
von einer Kundin/einem Kunden am 01.12.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Das Jahr 1972 hält für Byron und seiner Familie einen Sommer bereit, der alles verändern wird. Ein Unfall mit Fahrerflucht löst eine Kettenreaktion aus, die die Schattenseiten der handelnden Personen ans Licht zerrt und zerplatzte Hoffnungen zurücklässt. Byron ist als Beobachter stets am Puls der Zeit, versteht die Aktivitäten der Erwachsenen... Das Jahr 1972 hält für Byron und seiner Familie einen Sommer bereit, der alles verändern wird. Ein Unfall mit Fahrerflucht löst eine Kettenreaktion aus, die die Schattenseiten der handelnden Personen ans Licht zerrt und zerplatzte Hoffnungen zurücklässt. Byron ist als Beobachter stets am Puls der Zeit, versteht die Aktivitäten der Erwachsenen jedoch nie in ihrer ganzen Tragweite - und das gefühlsmäßige Wahrnehmen des vorherrschenden Abgrundes schlägt tiefe Wunden in das Selbst des feinsinnigen Teenagers. Zwei verdammt kurze Sekunden verwandeln das Familienleben der Hemmings in eine turbulente Achterbahn der Gefühle. Ein in sich vor allem trauriges Buch, wie ich finde, mit einem Hauch Hoffnung auf "alles wird wieder gut" zum Ende des Lebens.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Joyces Geschichte braucht Zeit und Raum, um sich zu entwickeln, lässt man sich darauf ein, so wird man letztlich belohnt werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Sekunden die alles verändern, zwei Sekunden die ein Leben komplett auf den Kopf stellen.
von Belinda Wiesbauer aus Steyr am 22.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Zwei Sekunden die alles verändern, zwei Sekunden die ein Leben komplett auf den Kopf stellen. Byron und seine Schwester werden von deren Mutter Diana mit dem Jaguar zur Schule gefahren. Ausnahmsweise nimmt sie einen anderen Weg und da passiert das Schreckliche, sie fährt ein Mädchen auf einem roten Fahrrad an.... Zwei Sekunden die alles verändern, zwei Sekunden die ein Leben komplett auf den Kopf stellen. Byron und seine Schwester werden von deren Mutter Diana mit dem Jaguar zur Schule gefahren. Ausnahmsweise nimmt sie einen anderen Weg und da passiert das Schreckliche, sie fährt ein Mädchen auf einem roten Fahrrad an. Allerdings bemerkt Diana dies gar nicht, nur Byron weiß um das Geschehene. Verzweifelt versucht er damit zurecht zu kommen und seiner Mutter die Wahrheit klar zu machen. Parallel dazu erzählt Rachel Joyce von Jim, der etliche Jahre in einer psychiatrischen Anstalt verbringt und danach versucht ein halbwegs geordnetes Leben zu führen, mit Arbeit und trotz seiner Zwangsneurosen die sein Leben bestimmen. Wie diese beiden Schicksale verbunden sind, erschließt sich dem Leser nach und nach in einem, zwar durchwegs ruhigem Schreibstil, aber nicht minder fesselnden Geschichte über Freundschaft, Liebe, Hoffnung und Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Frage der Schuld
von Jenny Vogler am 26.10.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Können zwei Sekunden das Leben einer ganzen Familie so grundlegend verändern, dass die Auswirkungen noch vierzig Jahre später spürbar sind? Der Roman schildert die Freundschaft zwischen den zwei halbwüchsigen Jungen James und Byron, deren Gemeinsamkeit auf eine harte Probe gestellt wird. Während einer von ihnen den Zerfall seiner anscheinend... Können zwei Sekunden das Leben einer ganzen Familie so grundlegend verändern, dass die Auswirkungen noch vierzig Jahre später spürbar sind? Der Roman schildert die Freundschaft zwischen den zwei halbwüchsigen Jungen James und Byron, deren Gemeinsamkeit auf eine harte Probe gestellt wird. Während einer von ihnen den Zerfall seiner anscheinend intakten Familie miterleben muss, wird dem anderen eine aufrichtige Teilnahme am Geschehen verwehrt. Weite Strecken des Buches befassen sich mit den Ereignissen des Sommers 1972 im Wechsel mit der sentimentalen Schilderung eines Menschenlebens in der Gegenwart. Leider verknüpft die Autorin beide Handlungsstränge erst nach zwei Dritteln der Gesamterzählung, so dass man sich vorher immer die Frage stellt: „ Was ist eigentlich der Kern der Geschichte?“ Fazit: Eine schöne, lesenswerte Abhandlung über die Veränderlichkeit des Glücks, die Grenzen einer Freundschaft und die Zerbrechlichkeit der absoluten Wahrheit. Tragisch und komisch zugleich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen