Thalia.at

Das Geheimnis des weißen Bandes

Der neue Sherlock Holmes

(7)

London 1890: Der wohlhabende Galerist Edmund Carstairs fühlt sich von einem mysteriösen Mann mit Schiebermütze verfolgt. Er erkennt in ihm Keelan O'Donaghue, den Anführer einer amerikanischen Verbrecherbande, die mit seiner Hilfe zerschlagen wurde. Hilfesuchend wendet Carstairs sich an Sherlock Holmes. Kurze Zeit später wird O`Donaghue erstochen aufgefunden und ein Straßenjunge brutal ermordet. Der einzige Anhaltspunkt ist ein am Handgelenk des Jungen befestigtes weißes Seidenband.
Mit seiner charismatischen Stimme führt Johannes Steck alias Dr. Watson in die Welt der Lords und Ladys und in deren dunkelste Geheimnisse ein. Der neue Sherlock Holmes-Roman vom internationalen Bestsellerautor Anthony Horowitz wurde von der Arthur Conan Doyle Estate als offizieller Nachfolger des Originals anerkannt.
Das gleichnamige Buch, aus dem Englischen von Lutz-W. Wolff, ist im Insel Verlag erschienen.

Portrait
Anthony Horowitz, geb. 1956 in Stanmore (England), ist einer der erfolgreichsten Autoren Englands. In Deutschland ist er vor allem für seine Jugendbücher um den Helden Alex Rider bekannt. Neben zahlreichen Büchern hat er Theaterstücke und Drehbücher (u. a. Inspector Barnaby ) geschrieben.
Johannes Steck wurde 1966 in Würzburg geboren. Er ist gelernter Theatermaler und Absolvent der Schauspielschule von Professor Krauss in Wien, an der er von 1988 bis 1991 studierte. Neben seiner Bühnenarbeit in Wien, Chemnitz, Würzburg und Darmstadt ist er auch im Fernsehen zu sehen. Außerdem arbeitet Johannes Steck als Radio-, Fernseh- und Hörbuchsprecher.
Zitat
Gelesen wird das Hörbuch von Johannes Steck, der den Figuren mit seiner unnachahmlichen Schauspielkunst Leben einhaucht. Quelle: LITTERA
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Johannes Steck
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 07.12.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783833728686
Verlag Jumbo Neue Medien
Spieldauer 309 Minuten
Hörbuch (CD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42451970
    Die dunkle Seite
    von Frank Schätzing
    Hörbuch
    15,99
  • 29015561
    Der stumme Tod (Hörbestseller)
    von Volker Kutscher
    (3)
    Hörbuch
    13,99
  • 45244489
    Der Traummacher
    von Max Bentow
    Hörbuch
    15,99
  • 40974220
    Nur eine böse Tat
    von Elizabeth George
    Hörbuch
    9,99
  • 42381282
    Ostseeblut
    von Eva Almstädt
    Hörbuch
    11,20
  • 32061180
    Jameson, H: Kalter Schmerz/5 CDs
    von Hanna Jameson
    Hörbuch
    2,99 bisher 22,50
  • 39137058
    Kinder der Freiheit
    von Ken Follett
    (4)
    Hörbuch
    13,59 bisher 18,99
  • 31671667
    Winter der Welt
    von Ken Follett
    (4)
    Hörbuch
    13,59 bisher 18,99
  • 43980170
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    Hörbuch
    15,99
  • 39983016
    Sag, es tut dir leid
    von Michael Robotham
    (1)
    Hörbuch
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Sherlock Holmes“

Fabian Greiter, Thalia-Buchhandlung Innsbruck

Sherlock Holmes Adaptionen scheinen im Trend zu liegen. Nicht nur Autoren, auch das Fernsehen versucht sich an diesem klassischen Stoff.

Aber bleiben wir bei der Literatur.
Anthony Horowitz, als erster Autor von der Sir Arthur Conan Doyle Stiftung gefördert, wagt sich an den charakterstarken Detektiv. Wie dies gelingt? Hier meine
Sherlock Holmes Adaptionen scheinen im Trend zu liegen. Nicht nur Autoren, auch das Fernsehen versucht sich an diesem klassischen Stoff.

Aber bleiben wir bei der Literatur.
Anthony Horowitz, als erster Autor von der Sir Arthur Conan Doyle Stiftung gefördert, wagt sich an den charakterstarken Detektiv. Wie dies gelingt? Hier meine Eindrücke:

Das viktorianische London wirkt authentisch, die Atmosphäre ist düster. Das perfekte Setting also für einen Holmes Roman.
Was mich am meisten an diesem Roman gereizt hat war zu sehen wie Horowitz die Charaktere von Watson und Holmes interpretiert. Hier war ich anfangs etwas irritiert, erscheint der ansonsten so kühl-distanzierte Sherlock hier fast... menschlich! Dies tut dem Gesamteindruck aber keinen Abbruch, die Handlung wirkt nur wesentlich authentischer.
Alles in allem wurde ich nicht enttäuscht und kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33898702
    Young Sherlock Holmes 01. Der Tod liegt in der Luft
    von Andrew Lane
    (1)
    Hörbuch
    13,99
  • 37821897
    Teufelsgrinsen
    von Annelie Wendeberg
    (2)
    Hörbuch
    8,99
  • 33793624
    Der Tod kommt nach Pemberley
    von P. D. James
    Hörbuch
    29,99
  • 37333112
    Die Augen der Heather Grace
    von David Pirie
    (4)
    Buch
    9,30
  • 39214027
    Die Zeichen der Furcht
    von David Pirie
    (2)
    Buch
    9,30
  • 40952532
    Tiefer Fall
    von Annelie Wendeberg
    (1)
    Hörbuch
    13,99
  • 35150155
    Der Teufel von New York
    von Lyndsay Faye
    (1)
    Hörbuch
    19,99
  • 35327699
    Young Sherlock Holmes 04. Nur der Tod ist umsonst
    von Andrew Lane
    (1)
    Buch
    9,30
  • 41104833
    Verdächtige Geliebte
    von Keigo Higashino
    Hörbuch
    8,99
  • 39202771
    Der Fall Moriarty
    von Anthony Horowitz
    Hörbuch
    13,99
  • 39672531
    Die Monogramm-Morde
    von Sophie Hannah
    Hörbuch
    8,99
  • 37389256
    Inspector Swanson und der Fluch des Hope-Diamanten
    von Robert C. Marley
    (2)
    Buch
    10,80

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Würdiger Nachfolger
von einer Kundin/einem Kunden am 10.03.2014

Anthony Horowitz gelingt ein sehr guter Nachfolger der Kriminalgeschichten um Sherlock Holmes und Dr. Watson. Er schafft es zwar zu Anfang nicht ganz so schnell, den Leser bzw. Hörer in seinen Bann zu schlagen, dabei entfacht der herrlich altmodisch erzählte Krimi dann doch bald eine echte Sogwirkung, so dass... Anthony Horowitz gelingt ein sehr guter Nachfolger der Kriminalgeschichten um Sherlock Holmes und Dr. Watson. Er schafft es zwar zu Anfang nicht ganz so schnell, den Leser bzw. Hörer in seinen Bann zu schlagen, dabei entfacht der herrlich altmodisch erzählte Krimi dann doch bald eine echte Sogwirkung, so dass man gespannt der Auflösung entgegenfiebert. Sprecher Johannes Steck nimmt den Hörer auf die spannende Reise mit und unterhält souverän mit wechselnden Stimmlagen. Besonders schafft er es, den leicht hochnäsigen Tonfall von Holmes zu imitieren!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sherlock lebt ... immer weiter
von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2012

Wunderbar erzählt - sowohl vom Autor als auch von Johannes Steck, der dem Ganzen eine herrlich nostalgische Note verleiht. Die Story ist wie üblich doppelbödig, zieht geheimnisvolle Spuren, führt einen an der Nase herum und passt eigentlich gar nicht zusammen; bis Sherlock Holmes die Fäden zu einem logischen Muster... Wunderbar erzählt - sowohl vom Autor als auch von Johannes Steck, der dem Ganzen eine herrlich nostalgische Note verleiht. Die Story ist wie üblich doppelbödig, zieht geheimnisvolle Spuren, führt einen an der Nase herum und passt eigentlich gar nicht zusammen; bis Sherlock Holmes die Fäden zu einem logischen Muster verknüpft. Eine wirklich gelungene Adaption! Und ein Hörgenuss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zu kurz
von einer Kundin/einem Kunden am 14.01.2012

Zunächst war ich skeptisch. Am Anfang der Geschichte bemüht sich Horowitz ein wenig zu sehr, alle Besonderheiten des berühmten Detektives zu erwähnen, wahrscheinlich, um zu zeigen, dass er sich intensiv mit dem Stoff auseinandergesetzt hat. Doch gegen Ende der ersten CD nimmt die Geschichte Fahrt auf und wird... Zunächst war ich skeptisch. Am Anfang der Geschichte bemüht sich Horowitz ein wenig zu sehr, alle Besonderheiten des berühmten Detektives zu erwähnen, wahrscheinlich, um zu zeigen, dass er sich intensiv mit dem Stoff auseinandergesetzt hat. Doch gegen Ende der ersten CD nimmt die Geschichte Fahrt auf und wird richtig spannend. Das viktorianische London ist sehr gut und atmosphärisch geschildert und letztendlich bedauert man als Hörer nur noch, dass das Abenteuer so kurz ausgefallen ist. Nicht nur für Fans altmodischer Kriminalgeschichten eine großartige Angelegenheit. Mein Tipp für alle Sherlock Holmes Fans – schauen Sie unbedingt auch die englische BBC Serie „Sherlock“ mit dem brillanten Benedict Cumberbatch und dem neuen Bilbo Baggins Martin Freeman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der neue Sherlock Holmes
von einer Kundin/einem Kunden aus Buxtehude am 05.01.2012

Bestsellerautor Horowitz erweist sich als würdiger Nachfolger Arthur Canon Doyles. In seinem Roman wird der Meisterdetektiv selbst zum Mordverdächtigen. Ein echter Sherlock: spannend und nostalgisch ! Johannes Steck liest wie immer toll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Geheimnis des weißen Bandes
von einer Kundin/einem Kunden am 29.12.2011

Mit zwiespältiger Erwartungshaltung fiebere ich jedem Buch entgegen, das Arthur Conan Doyles Sherlock-Holmes-Geschichten wieder aufgreift und die Reihe um den berühmtesten Detektiv aller Zeiten weiterspinnt: froh und gespannt, dass es endlich neuen Lesestoff um Holmes und Watson gibt, und gleichzeitig etwas furchtsam, dass der Autor es eventuell in den... Mit zwiespältiger Erwartungshaltung fiebere ich jedem Buch entgegen, das Arthur Conan Doyles Sherlock-Holmes-Geschichten wieder aufgreift und die Reihe um den berühmtesten Detektiv aller Zeiten weiterspinnt: froh und gespannt, dass es endlich neuen Lesestoff um Holmes und Watson gibt, und gleichzeitig etwas furchtsam, dass der Autor es eventuell in den Sand gesetzt haben könnte. Diese Angst war bei Anthony Horowitz‘ „Das Geheimnis des weißen Bandes“ zum Glück unbegründet. Horowitz findet einen Weg, Doyle in Sprache und Struktur der Geschichten so glänzend zu imitieren, dass dem Leser kaum ein stilistischer Unterschied zu Doyle auffällt. Hut vor für die weise Entscheidung, keine „Anthony-Horowitz-Version“ des Detektivs zu schaffen, sondern als Autor in den Hintergrund zu treten und sich auf das zu verlassen, was bei Doyle schon so perfekt funktionierte. Die Geschichte, datiert auf das Jahr 1890, ist eine typische Holmes-Kriminalgeschichte, erzählt von einem alten, gebrechlichen John Watson einige Zeit nach dem Tode seines Freundes Sherlock Holmes. Der Londoner Kunstsammler Carstairs sucht den Schutz der Baker Street 221b auf und bittet Holmes, einen Kriminellen dingfest zu machen, der, scheinbar aus Rachegedanken, vor Carstairs‘ Haus herumlungert und auf eine günstige Gelegenheit wartet, Carstairs zu töten. Doch dann wird plötzlich der Kriminelle tot aufgefunden und der Fall nimmt ungeahnte Ausmaße an… Würde Arthur Conan Doyle noch leben, dann hätte er für dieses Werk Anthony Horowitz anerkennend auf die Schulter geklopft und gesagt: „Gut gemacht, Junge!“ Mit der Sprecherauswahl für das Hörbuch bin ich allerdings nicht ganz glücklich. Johannes Steck ist ein toller Hörbuch-Sprecher, keine Frage, aber seine Stimme, die immer ein wenig zwischen hart, cool und reibeisen-samtig changiert, hat wenig vom gemächlichen, immer einen Schritt hinterherhinkenden Doktor Watson. Vielleicht wäre jemand wie Peter Groeger, der den Watson in den Hörspielfassungen des Maritim-Verlags spricht, die bessere Wahl gewesen. Johannes Steck spricht gut, hat aber mit Watson so wenig gemein wie Jude Law.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein kniffliger Fall
von Silke Schröder aus Hannover am 14.12.2011

„Das Geheimnis des weißen Bandes” vom Bestsellerautor Antony Horowitz, der u.a. die Drehbücher für „Inspector Barnaby“ geschrieben hat und von der Sir Arthur Conan Doyle Literary Estate zum offiziellen Nachfolger des legendären Sherlock Holmes-Erfinders gekürt wurde, ist ein kniffliger Fall, der uns einmal quer durch alle gesellschaftlichen Schichten des... „Das Geheimnis des weißen Bandes” vom Bestsellerautor Antony Horowitz, der u.a. die Drehbücher für „Inspector Barnaby“ geschrieben hat und von der Sir Arthur Conan Doyle Literary Estate zum offiziellen Nachfolger des legendären Sherlock Holmes-Erfinders gekürt wurde, ist ein kniffliger Fall, der uns einmal quer durch alle gesellschaftlichen Schichten des viktorianischen Londons im ausgehenden 19. Jahrhundert führt. Mit viel trockenem Humor und auf angenehm altmodische Art entführt uns Horowitz in die Fälle des Sherlock Holmes, dessen messerscharfe Analysen den guten Dr. Watson immer wieder aus Neue verblüffen. Dabei spielt Holmes gewichtiger Gegenspieler Dr. Moriatti ebenso eine Rolle, wie die „Irregulären”, eine Gang von Straßen- und Waisenjungs, die Holmes manchmal für ein paar Pence für sich arbeiten lässt. Horowitz' Detektivroman hält sich eng an die Vorlagen seines literarischen Vaters Sir Arthur Conan Doyle, den Erfinder der Holmes-Abenteuer, und ist dennoch ein gut konstruierter, schlau-verschlungener Fall. Der Schauspieler Johannes Steck gibt Dr. Watson, aus dessen Sicht die Story in bewährter Manier erzählt wird, eine wunderbar charismatische Stimme und macht so „Das Geheimnis des weißen Bandes” zu einem exzellenten Hörvergnügen, das dem Original in nichts nachsteht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kriminalroman mit nostalgischem Charme
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 14.02.2012

Vorab gesagt kenne ich bisher nur Jugendromane von Horowitz. Hier ein Fall für Freunde der sauberen Recherche.Glaubwürdig vorgetragen und in gleichmäßigem Erzählfluss habe ich die Geschichte gerne gehört. Familienunterhaltung (durchaus ab 14), die durchaus Lust auf den "echten" Sherlock macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Geheimnis des weißen Bandes
von Michaela Fischer aus Mannheim am 03.02.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Sherlock Holmes’ Fans aufgepasst; er ist wieder da der Meisterdetektiv Sherlock Holmes! Zusammen mit seinem getreuen Helfer Dr. John Watson tauchen wir wieder ein in einen Fall, der verworrener und bizarrer nicht sein könnte. Von der ersten Seite an ist es spannend und man möchte das Buch gar nicht mehr aus... Sherlock Holmes’ Fans aufgepasst; er ist wieder da der Meisterdetektiv Sherlock Holmes! Zusammen mit seinem getreuen Helfer Dr. John Watson tauchen wir wieder ein in einen Fall, der verworrener und bizarrer nicht sein könnte. Von der ersten Seite an ist es spannend und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil man so begeistert ist wieder an der Seite von Sherlock Holmes ermitteln zu dürfen. Eine brilliante Geschichte, genauso wie der Detektiv von der sie handelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Doyle's Erbe
von Robin aus Main-Taunus-Kreis am 12.12.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Zum Buch Der Roman "Das Geheimnis des weißen Bandes" wurde von dem internationalen Bestseller-Autor Anthony Horowitz geschrieben und erschien 2011 im Insel-Verlag. Er handelt von Sherlock Holmes' düsterstem Fall. Das Cover hat mich sehr begeistert: Wie ein weißes Band schlängelt sich die Schrift über den Buchdeckel, in der Ecke ist... Zum Buch Der Roman "Das Geheimnis des weißen Bandes" wurde von dem internationalen Bestseller-Autor Anthony Horowitz geschrieben und erschien 2011 im Insel-Verlag. Er handelt von Sherlock Holmes' düsterstem Fall. Das Cover hat mich sehr begeistert: Wie ein weißes Band schlängelt sich die Schrift über den Buchdeckel, in der Ecke ist das Profil von Sherlock Holmes mit einer Pfeife abgebildet. Dies passt sehr gut zum Titel des Buches. Was ebenfalls passt, ist das weiße Lesebändchen. Persönliche Stellungnahme Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt, sodass ich es innerhalb weniger Stunden zu Ende gelesen hatte. Was zurückblieb, war Entsetzen und Unglaube über das überraschende Ende, aber auch Freude darüber, dass Anthony Horowitz es geschafft hat, Sir Arthur Conan Doyle gerecht zu werden. Sherlock Holmes-Liebhaber werden gewiss nicht enttäuscht. Im Gegenteil: Der Autor schafft es, das alte London wieder aufleben zu lassen, uns Sherlock Holmes' Genialität vor Augen zu führen und uns ob der überraschenden Wendungen den Atem zu rauben. Er schafft es, der Geschichte mit den Dialogen und der Sprache Autenzität zu verleihen, selbst Jack the Ripper findet kurz einen Platz in dem Buch. Nicht eine Sekunde möchte man das Buch aus den Händen legen, man könnte ja Holmes' nächsten Schachzug verpassen. Am Ende fragt sich der Autor selbst, ob er dem Schöpfer von Sherlock Holmes und Dr. Watson gerecht geworden ist. Die Antwort: Das ist er. Ich jedenfalls was begeistert, wie mühelos es Anthony Horowitz geschafft hat, den berühmtesten und einzigartisten Detektiv aller Zeiten wieder aufleben zu lassen. Fazit Spannend und atemberaubend bis zur letzten Seite! Ein Meisterwerk!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Fast wie das Original!
von einer Kundin/einem Kunden aus Neubiberg am 03.10.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Anthony Horowitz ist ein wirklich sehr authentischer Holmes-Roman gelungen. Die Athmosphäre stimmt, der Stil ist sehr britisch und nah an den Originaltexten. Es gibt eigentlich nur zwei Punkte, die dazu geführt haben, dass ich nur 4Sterne vergeben habe: Ein beträchtlicher Teil des Buches besteht aus Anspielungen und sogar Wiedergaben von... Anthony Horowitz ist ein wirklich sehr authentischer Holmes-Roman gelungen. Die Athmosphäre stimmt, der Stil ist sehr britisch und nah an den Originaltexten. Es gibt eigentlich nur zwei Punkte, die dazu geführt haben, dass ich nur 4Sterne vergeben habe: Ein beträchtlicher Teil des Buches besteht aus Anspielungen und sogar Wiedergaben von Teilen des Inhalts der Originalgeschichten (in eigenen Worten). Wohl um die Authentizität zu untermauern bezieht sich der Autor ständig auf Originalgeschichten und meint es zu gut mit entsprechenden Fußnoten. Nicht zuletzt dadurch, kommt die Handlung erst auf den letzten ca. 120 Seiten so richtig in Gang. Dann allerdings wird man mit einer intelligenten Auflösung belohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sherlock Holmes reloaded - Sein wohl heikelster Fall
von Angela.Bücherwurm aus Wülfrath am 08.01.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Erst nach Sherlock Holmes Tod kann sich sein langjähriger Freund und Weggefährte Dr. Watson dazu durchringen, über dessen wohl heikelsten und schockierendsten Fall zu berichten , der sich im Jahre 1890 ereignete. Holmes wurde seinerzeit damit beauftragt, einen Kunstraub aufzuklären und gerät bei seinen Nachforschungen in einen ungeahnten Sumpf des... Erst nach Sherlock Holmes Tod kann sich sein langjähriger Freund und Weggefährte Dr. Watson dazu durchringen, über dessen wohl heikelsten und schockierendsten Fall zu berichten , der sich im Jahre 1890 ereignete. Holmes wurde seinerzeit damit beauftragt, einen Kunstraub aufzuklären und gerät bei seinen Nachforschungen in einen ungeahnten Sumpf des Verbrechens. In altgewohnter Manier nimmt sich der Detektiv des Falles an und analysiert mit seinem messerscharfen Verstand jedes noch so scheinbar unwichtige Detail. Doch hier sind höhere Mächte am Werk und Sherlock Holmes gerät unversehens selbst ins Kreuzfeuer und ist in ernsthafter Gefahr. Dreh- und Angelpunkt bei seinen Ermittlungen ist das mysteriöse " House of Silk ". Was hat es damit auf sich ? Was geht hier vor ? Doch Holmes wäre nicht Holmes, der Meisterdetektiv, wenn er dieses Rätsel nicht entschlüsseln könnte. Dieser zu Beginn etwas unspektakulär wirkende Fall entwickelt sich schnell zu einer spannenden, mit einigen Wendungen gespickten, fast schon dramatischen Geschichte, die Holmes analytischen Verstand und seine besten Fähikeiten herausfordert. Anthony Horowitz lässt in diesem Roman Sherlock Holmes regelrecht wieder auferstehen. Er hält sich mit Sprache, Ausdrucksweise, Stil und der Darstellung der Charaktere sehr nah ans Original, ohne dieses jedoch einfach nur zu kopieren. Er zeigt durchaus auch neue Facetten der altbekannten Persönlichkeiten, aber ohne den " Grundcharakter" zu verfremden. Auch gelingt es dem Autor , das damalige London durch seine detaillierten Beschreibungen - die aber niemals zu langatmig geraten - lebendig werden zu lassen. Ich finde die " Wiederauferstehung" des bekannten Detektivs sehr gelungen und es hat mir Freude bereitet , ihm in diesem neuen Werk wieder zu begegnen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Ein hervorragender Sherlock Holmes Roman. Nah am Original.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Eine gelungene Hommage an die Sherlock Holmes Romane und doch auch eine Neubelebung! Der Autor schafft es die Atmosphäre perfekt umzusetzen und erhöht das Erzähltempo. Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Ein perfekter neuer Sherlock Holmes. Genau im Stil von Doyle und genial konstruiert. Spannend bis zum Schluss mit mehreren parallelen Erzählsträngen. Übertzeugen sie sich selbst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Der einzig wahre Nachfolger von Artur Conan Doyle. Der Schreibstil ist einfach großartig und man könnte meinen, man liest einen Originalroman von Sherlock Holmes. Grandios!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Ein gelungener Sherlock-Roman von Horowitz, spannend, sprachlich unglaublich toll geschrieben und im passenden Ton gehalten. Düster von Watson erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
He's back!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Sherlock Holmes erlebt ja derzeit beginnend mit zwei tollen Kinofilmen von Guy Ritchie und nicht zuletzt dank der großartigen BBC-Serie ein ungeahntes Revival. Zeit, die alten Bücher von Sir Conan Arthur Doyle noch einmal herauszukramen und zu lesen. Und wenn man damit durch ist, gibt es keinen Grund zum... Sherlock Holmes erlebt ja derzeit beginnend mit zwei tollen Kinofilmen von Guy Ritchie und nicht zuletzt dank der großartigen BBC-Serie ein ungeahntes Revival. Zeit, die alten Bücher von Sir Conan Arthur Doyle noch einmal herauszukramen und zu lesen. Und wenn man damit durch ist, gibt es keinen Grund zum verzweifeln. Horowitz hat einen atmosphärischen und spannenden Roman ganz im Stile der alten Geschichten geschaffen. Der Leser begleitet Sherlock Holmes und John Watson wie man sie kennt und liebt, durch das alte London und verfolgt gespannt, wie sie ihren letzten großen, spektakulären Fall lösen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Holmes, wie er sein muss
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 15.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

»Die Ereignisse, die ich im Folgenden beschreiben will, waren einfach zu ungeheuerlich und schockierend, um gedruckt zu werden. Und das sind sie noch immer. Es ist keine Übertreibung, wenn ich behaupte, dass sie das ganze Gefüge unserer Gesellschaft zerreißen könnten, wenn sie veröffentlich würden, und das ist, besonders in... »Die Ereignisse, die ich im Folgenden beschreiben will, waren einfach zu ungeheuerlich und schockierend, um gedruckt zu werden. Und das sind sie noch immer. Es ist keine Übertreibung, wenn ich behaupte, dass sie das ganze Gefüge unserer Gesellschaft zerreißen könnten, wenn sie veröffentlich würden, und das ist, besonders in Zeiten des Krieges, ein Risiko, das ich nicht eingehen darf. Wenn ich die Kraft dafür aufbringe, die Niederschrift abzuschließen, werde ich das Manuskript versiegeln und in einem Schließfach im Tresor von Cox & Co am Charing Cross deponieren lassen, wo auch gewisse andere private Papiere von mir aufbewahrt werden. Ich werde Anweisung geben, dass dieses Päckchen erst in hundert Jahren geöffnet werden darf. Man kann zwar nicht wissen, wie die Welt dann aussehen und welche Fortschritte die Menschheit bis dahin gemacht haben wird, aber vielleicht sind künftige Leser im Hinblick auf Skandale und Korruption doch etwas besser gewappnet, als es die heutigen sind. Ihnen hinterlasse ich ein letztes Porträt meines Freundes Sherlock Holmes – und eine Perspektive, die bisher noch ganz unbekannt war.« Wer diesen Absatz des ungemein neugierig machenden Prologs liest, weiß sofort: Niemand anderes als Dr. Watson hat mal wieder zu Feder und Papier gegriffen, um die ermittlungstechnische Meisterleistung seines Freundes Sherlock Holmes niederzuschreiben. Und der Leser dieses Buchs kann sich wirklich glücklich schätzen, dass hundert Jahre seit der Niederschrift vergangen sind – welch tolles Abenteuer würde sonst immer noch in diesem Schließfach vor sich hin schmoren! Alles beginnt ganz harmlos. An einem kalten Novembertag des Jahres 1890 betritt ein besorgter Mann die Räume in der Baker Street 221b – er fühlt sich verfolgt und bedroht und bittet den berühmtesten aller Privatdetektive um Hilfe. Tatsächlich geschieht schon bald ein furchtbares Verbrechen, dem weitere folgen werden. Im Laufe seiner Ermittlungen wird Holmes in eine Verschwörung geraten und auf Dinge stoßen, die selbst er sich zuvor nicht vorstellen konnte… Toll! Großartig! Ich bin total begeistert! Dieser neue Sherlock Holmes Roman hatte alles, was ich mir gewünscht hatte: Viele „Kernsätze“, für die der Detektiv sicher genauso geliebt wird wie für seine phantastische Kombinationsgabe… »Alles eine Frage der Beobachtung und der entsprechenden Schlussfolgerungen.« Einen verzwickten Fall, der reichlich Spielraum zum Mitraten lässt. Wobei Spekulationen ja auch nicht für jeden etwas sind… »Sie wissen, dass ich Spekulationen verabscheue. Es ist zwar manchmal nötig, verschiedene Indizien mit Hilfe der Vorstellungskraft zu verknüpfen, aber das ist etwas völlig anderes.« Der Leser muss auf nichts verzichten. Weder auf die kleinen Wortgefechte mit Dr. Watson… »Sie vergeben mir hoffentlich, wenn ich Ihnen sage, dass Sie wie ein offenes Buch für mich sind, lieber Watson, und dass Sie mit jeder Lebensregung eine weitere Seite aufschlagen.« … noch auf das Mitwirken von Inspektor Lestrade… »Wenn Lestrade mit der Sache befasst ist, kann ich Ihnen versichern, dass er sehr bald zu einem Ergebnis kommt, auch wenn es vollkommen falsch ist.« Der Fall wird ungemein spannend und für Holmes zu einer richtigen Herausforderung! »Höchst sonderbar. … Dieser Fall wird immer komplizierter und merkwürdiger.« Und am Ende dieser 353 Seiten freut man sich natürlich, dass Holmes auch diesen Fall geknackt hat, ist aber trotzdem traurig, dass das Buch schon aus ist. Der Autor ist seit seiner Jugend Sherlock-Holmes-Fan und erhielt für dieses Buch exklusiven Zugang zum Archiv von Arthur Conan Doyle. Das Ergebnis kann ich nur als absolut gelungen bezeichnen. Fazit: Unterhaltsam, knifflig, spannend. Ein Holmes, wie er sein muss. »Die Polizei ist schon da gewesen. Sie haben nichts gefunden.« »Ich bin aber nicht die Polizei.«

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein hervorragender Sherlock Holmes Roman
von sechmet aus Oldenbrok am 17.01.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

November 1890. Ein elegant gekleideter Mann betritt an einem besonders kalten Novembertag die Baker Street 221b. Er erzählt von einer amerikanischen Verbrecherbande von der nun eine Mitglied ihn in London verfolgt. Bei den Ermittlungen stolpern Holmes und Watson über eine Organisation zu der hochrangige Persönlichkeiten gehören. Einziger Hinweis: ein... November 1890. Ein elegant gekleideter Mann betritt an einem besonders kalten Novembertag die Baker Street 221b. Er erzählt von einer amerikanischen Verbrecherbande von der nun eine Mitglied ihn in London verfolgt. Bei den Ermittlungen stolpern Holmes und Watson über eine Organisation zu der hochrangige Persönlichkeiten gehören. Einziger Hinweis: ein weißes Band… Anthony Horowitz hat hier einen fantastischen Sherlock Holmes Roman geschaffen. Man fängt an zu lesen und schon befindet man sich im London des Jahres 1890. Alles ist absolut stimmig. Nicht nur die Hauptcharaktere Sherlock Holmes und Dr. Watson sind hervorragend getroffen, sondern alles weiteren Charakter sind hervorragend beschrieben. Man fiebert regelrecht dem großen Finale entgegen, in dem Sherlock alle Fäden zusammenführt und mit seinem genialen Geist mal wieder alle erstaunt. In diesem Roman findet man Sherlock Holmes so vor, wie man ihn kennt. Für mich war dieses Buch ein absoluter Genuss und ich freue mich schon riesig darauf den nächsten Band aus der Feder von Anthony Horowitz zu lesen. Dieses Buch kann ich jedem Sherlock Holmes Fan wärmstens empfehlen. Am Ende des Buches hätte ich gerne direkt weitergelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein neuer Fall für Sherlock Holmes
von Michèle Schmidt aus Duisburg am 26.09.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein mysteriöser und schockierender neuer Fall für Sherlock Holmes und Dr. Watson tut sich auf. Danach wir einiges nicht mehr so sein wie vorher. Anthony Horowitz gibt dem Leser das Gefühl er hätte tatsächlich einen neuen Arthur Conan Doyle in der Hand. Düsterer und erschütternder als in allen ursprünglichen Erzählungen geht... Ein mysteriöser und schockierender neuer Fall für Sherlock Holmes und Dr. Watson tut sich auf. Danach wir einiges nicht mehr so sein wie vorher. Anthony Horowitz gibt dem Leser das Gefühl er hätte tatsächlich einen neuen Arthur Conan Doyle in der Hand. Düsterer und erschütternder als in allen ursprünglichen Erzählungen geht es zu, und doch hat man nie das Gefühl man hätte nur einen weiteren Nachahmer vor sich. Sowohl der Stil als auch die Geschichte könnten tatsächlich vom Altmeister persönlich stammen. Ich war von der ersten Seite an von diesem neuen Holmes begeistert. Und ich habe ihn mehr als einmal verschlungen. Er wird nie langweilig und ist garantiert etwas für Fans des berühmten Detektives aus der Baker Street.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Geheimnis des weißen Bandes

Das Geheimnis des weißen Bandes

von Anthony Horowitz

(7)
Hörbuch
8,99
+
=
Älter werden (Hörbestseller)

Älter werden (Hörbestseller)

von Silvia Bovenschen

Hörbuch
13,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen