Thalia.at

Boot, Das - Ungeschnittene TV-Fassung (2 DVDs)

(4)
Es ist ein wahrer Höllentrip auf Leben und Tod, dem die U-Boot Mannschaft der U 96 auf ihrer Feindfahrt täglich ausgesetzt ist. Kapitänleutnant Heinrich Lehmann, von seinen Männern respektvoll "Der Alte" genannt, und seine Besatzung werden erbarmungslos von feindlichen Zerstörern gejagt und Flugzeugen bombardiert. Sie versenken feindliche Schiffe, geraten in schwerste Unwetter, steuern durch die streng bewachte Meerenge bei Gibraltar und sinken schließlich manövrierunfähig fast ohne Luftvorräte auf Grund. Doch immer wieder gelingt es den Männern, dem sicheren Tod durch nahezu unmenschliche Anstrengungen zu entkommen. Mit letzter Kraft steuern das U-Boot und seine Mannschaft den scheinbar sicheren Heimathafen an, das Schicksal und der Feind kennen für die Männer der U 96 jedoch kein Erbarmen ...
Portrait
Lothar-Günther Buchheim, geboren 1918 in Weimar. Schon mit vierzehn Jahren als zeichnendes und malendes 'Wunderkind' Mitarbeiter von Zeitungen und Zeitschriften. Erste Kollektivausstellungen und erste Monographie (1935). Als literarischer Ertrag einer Reise mit dem Faltboot die Donau hinab bis ans Schwarze Meer erschien 1939 der Band 'Täge und Nächte steigen aus dem Strom'. Studium an den Kunstakademien in Dresden und München. Im Zweiten Weltkrieg Kriegsberichter, ursprünglich als Kriegsmaler, mit Einsätzen auf Minenräumbooten, Zerstörern und vor allem U-Booten. Nach dem Krieg Gründung einer Kunstgalerie und später auch eines Kunstverlages.
Lothar-Günther Buchheim ist Autor zahlreicher Standardwerke über den Expressionismus. 1973 erschien sein Roman 'Das Boot'. Daneben immer wieder Fernsehfilme und Reportagen. Seine Sammlung expressionistischer Kunst ist legendär. Lothar-Günther Buchheim verstarb 2007.
Herbert Grönemeyer, geboren 1956, ist ein deutscher Musiker, Musikproduzent, Sänger und Schauspieler. Er gehört zu den populärsten zeitgenössischen Musikern in Deutschland.
Uwe Ochsenknecht, geb. 1956, ist einer der bekanntesten Schauspieler Deutschlands. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bambi, dem Deutschen Fernsehpreis und dem Deutschen Filmpreis in Gold.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 2
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 11.11.2004
Regisseur Wolfgang Petersen
Sprache Englisch, Deutsch (Untertitel: Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch)
EAN 4009750283332
Genre Kriegsfilm
Studio EuroVideo Medien
Originaltitel Das Boot
Spieldauer 282 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch), Dolby Digital 2.0 (Deutsch, Englisch)
Verkaufsrang 6.359
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

20% auf alle Spiele

Nur bis Sonntag

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 1752180
    Das Boot
    (7)
    Film
    5,99
  • 34205407
    Unsere Mütter, unsere Väter (2 DVDs)
    (5)
    Film
    9,99
  • 39691410
    Das Boot - TV-Serie
    Film
    16,99
  • 1777887
    Der Pferdeflüsterer
    (10)
    Film
    8,99
  • 44513585
    The Hateful 8
    Film
    9,99
  • 6130752
    Die Nackte Kanone-Edition, 3 DVD
    (3)
    Film
    9,99
  • 19153301
    Bud Spencer/Terence Hill Monsterbox
    (4)
    Film
    59,99
  • 39956328
    Saphirblau
    (3)
    Film
    7,99
  • 4158821
    Das Leben des Brian (Monty Python)
    (18)
    Film
    5,99
  • 28941501
    Pina
    (5)
    Film
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

...eine ausgezeichnete Verfilmung einer brutalen Realität der Enge
von Don Alegre aus Bayern am 04.01.2010

...die Eskapaden des Todes Eine Geschichte über Angst, Ehre, Anstand und Mut inmitten des Wahnsinns menschlicher Zerstörungswut und Ohnmacht. Für die 80er Jahre technisch brillant, neutral und ohne Übereifer zeichnet Wolfgang Petersen konsequent die allseitige Grausamkeit des Krieges in einem weltweit gelobten, epischen Psychodrama, das den Zuschauer aus der Eintönigkeit des... ...die Eskapaden des Todes Eine Geschichte über Angst, Ehre, Anstand und Mut inmitten des Wahnsinns menschlicher Zerstörungswut und Ohnmacht. Für die 80er Jahre technisch brillant, neutral und ohne Übereifer zeichnet Wolfgang Petersen konsequent die allseitige Grausamkeit des Krieges in einem weltweit gelobten, epischen Psychodrama, das den Zuschauer aus der Eintönigkeit des U-Boot-Alltags mit in die beklemmende Tiefe reißt. Petersen gelingt es meisterhaft, mit seinen, teilweise unbekannten Schauspielern den Irrwitz und die zum Wahnsinn treibende, bedrückende Stimmung an Bord eines U-Bootes aufzuzeigen. Minute für Minute wird der Zuschauer mehr und mehr in den Bann gezogen, in den Bann der leisen und lauten Hilfeschreie einer über 50 köpfigen Mannschaft, eingepfercht in einen Stahlsarg ohne Auslauf, blind ausgeliefert den Tiefen des Meeres und einer experimentellen Technik mit Grenzen, ohne Recht auf Menschlichkeit, gehalten allein durch die Fähigkeit zur Kameradschaft, durch die Führungsqualitäten der Offiziere und den Auftrag zum gnadenlosen und tödlichen Erfolg. ...ein sehenswerter und un zurecht viel gelobter Film nb Gegenüber der DVD-Fassung von 1999 (The Director's Cut (Special Edition)) nähert sich diese hier bis auf 15 Minuten an die original TV-Fassung, ist also um ca. 80 Minuten länger. Gänzlich unverständlich ist erneut, dass, im Gegensatz zur englischen, die deutsche Tonspur eines so wichtigen Dokuments der deutschen Filmgeschichte wirklich katastrophal ist. So gehen zB. die von Peterson so glänzend eingesetzten Dialekte als Teil einer, gerade in dieser Langfassung so wichtigen Charakterisierung der einzelnen Männer an Bord mehr oder weniger verloren. Über weite Strecken ist oft "kein Wort" zu verstehen, auch wenn die Lautstärke so hoch gedreht wird, dass die Detonationen der Wasserbomben wahrhaftig die Zimmerwände bedrohen. Allerdings finde ich, dass ein Abzug von 1 oder 2 Sternen aufgrund dieses technischen Mangels dem Film nicht gerecht wird, zumal für mich die Überarbeitung der Bildqualität und der Soundeffekte für Besitzer eines LCD/Plasma Bildschirms und eine 5.1 Anlage wirklich geglückt ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Bester Anti-Kriegsfilm
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremerhaven am 28.12.2011

Einer der besten Anti-Kriegsfilme ist hier im Gewand einer TV-Mini Serie War der Kinofilm schon das Anschauen wert so ist der Film als Mini-Serie ein absolutes Muss. Denn in der Mini-Serie sind Szenen vorhanden die weder in der 81 Orginalfassung noch im Directors Cut vorhanden sind. Ein Plus der Mini-Serie ist meiner Meinung nach... Einer der besten Anti-Kriegsfilme ist hier im Gewand einer TV-Mini Serie War der Kinofilm schon das Anschauen wert so ist der Film als Mini-Serie ein absolutes Muss. Denn in der Mini-Serie sind Szenen vorhanden die weder in der 81 Orginalfassung noch im Directors Cut vorhanden sind. Ein Plus der Mini-Serie ist meiner Meinung nach das Herbert Grönemeyer als Leutnant Werner eine Sprecherrolle übernimmt wodurch einiges logischer erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einer der besten U-Boot Filme überhaupt
von einer Kundin/einem Kunden am 19.07.2010

Als Miniserie fürs Fernsehen konzipiert, hat dieser Film Kultstatus erlangt. Für mich einer der besten U-Boot Filme überhaupt. Allerdings nur in dieser Langfassung von 5 Stunden, nicht als Direktors Cut. Es geht einfach Zuviel verloren. Die Serie erzählt von der Feindfahrt von U-96 beginnend in La Rochelle. Von dem... Als Miniserie fürs Fernsehen konzipiert, hat dieser Film Kultstatus erlangt. Für mich einer der besten U-Boot Filme überhaupt. Allerdings nur in dieser Langfassung von 5 Stunden, nicht als Direktors Cut. Es geht einfach Zuviel verloren. Die Serie erzählt von der Feindfahrt von U-96 beginnend in La Rochelle. Von dem eintönigen Alltag an Bord, der Jagd auf Geleitzüge und das fliehen vor den feindlichen Zerstörern. Bis hin zum nervenaufreibenden Showdown, als das U-Boot vor Gibraltar nach einem Luftangriff manövrierunfähig auf Grund sinkt. Wolfgang Petersen erzeugt eine unglaubliche Spannung. Teilweise nur mit Geräuschen, aber ohne Musik und trotzdem bekommt man eine Gänsehaut. Man fühlt mit diesen Männern die in der Enge des U-Bootes gefangen sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Film
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 06.01.2006

Bester deutscher Film! Weiter mit so tollen Antikriegsfilmen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2

Wird oft zusammen gekauft

Boot, Das - Ungeschnittene TV-Fassung (2 DVDs)

Boot, Das - Ungeschnittene TV-Fassung (2 DVDs)

mit Jürgen Prochnow , Herbert Grönemeyer , Klaus Wennemann , Hubertus Bengsch , Martin Semmelrogge

(4)
Film
9,99
+
=
08/15 - Teil 1-3

08/15 - Teil 1-3

Film
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen