Als der Himmel uns gehörte

Roman

(53)

London 2011. Die junge Läuferin Jennifer will an den Olympischen Spielen teilnehmen. Jetzt aber drohen Panikattacken ihren Traum zu gefährden. Mit ihrem Trainer, dem Iren Gregory, der sie heimlich liebt, reist Jennifer nach Mandeville, auf den Landsitz ihrer Familie. Sie hofft, sich bei ihrer fast hundertjährigen Urgroßmutter Alberta Rat holen zu können. Auch diese hat einmal an einer Olympiade teilgenommen, damals in Berlin, im Jahr 1936. Auf den Spuren ihrer Familiengeschichte wird Jennifer lernen, worum es im Leben wirklich geht.

Rezension
"Der packende Generationenroman verbindet Frauenschicksale und Zeitgeschichte." Für Sie, 13.04.2015
Portrait

Charlotte Roth, Jahrgang 1965, ist Berlinerin, Literaturwissenschaftlerin und seit zehn Jahren freiberuflich als Autorin tätig. Mit diesem Roman, der auf einem Stück ihrer eigenen Familiengeschichte basiert, hat sie sich einen langgehegten Traum erfüllt. Charlotte Roth hat Globetrotter-Blut und zieht mit Mann und Kindern durch Europa, hält an ihrem Koffer in Berlin aber unverbrüchlich fest. Sie lebt heute in London und hat die Olympischen Spiele 2012 dort hautnah miterlebt, die sie zu ihrem zweiten Roman inspirierten.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 01.04.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51664-5
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 188/126/45 mm
Gewicht 590
Verkaufsrang 35.591
Buch (Paperback)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44127757
    Weil sie das Leben liebten
    von Charlotte Roth
    (14)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 40981197
    Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1
    von Jeffrey Archer
    (59)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 42465719
    Das Mohnblütenjahr
    von Corina Bomann
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44191755
    Marlene
    von Hanni Münzer
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40986486
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37354423
    Der Sommer der Freiheit
    von Heidi Rehn
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39188302
    Das Kind, das nicht fragte
    von Hanns-Josef Ortheil
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 18775919
    Simpel
    von Marie-Aude Murail
    (52)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • 42435596
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (89)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 45244433
    Die Perlenfrauen
    von Katie Agnew
    (25)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Familiengeschichte“

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Wieder eine besondere, bewegende Familiengeschichte von der Autorin Charlotte Roth.
Charlotte Roth schreibt einfach wunderbar! Empfehlung!
Wieder eine besondere, bewegende Familiengeschichte von der Autorin Charlotte Roth.
Charlotte Roth schreibt einfach wunderbar! Empfehlung!

„Ein anderer Blick auf Zeitgeschichte“

Helga Pamminger, Thalia-Buchhandlung Wr. Neustadt

Charlotte Roth kann richtig gut erzählen und hat hier ein sehr interessantes Thema.
Sie erzählt über den Traum von der Teilnahme an Olympischen Spielen in zwei verschiedenen Epochen und was Sportler bereit sind, für Ihren Traum zu tun.
Da ist einmal die Geschichte der Läuferin Jennifer, die von der Teilnahme in London 2012 träumt,
Charlotte Roth kann richtig gut erzählen und hat hier ein sehr interessantes Thema.
Sie erzählt über den Traum von der Teilnahme an Olympischen Spielen in zwei verschiedenen Epochen und was Sportler bereit sind, für Ihren Traum zu tun.
Da ist einmal die Geschichte der Läuferin Jennifer, die von der Teilnahme in London 2012 träumt, aber der im entscheidenden Moment die Nerven versagen. Ihr Trainer rät ihr, sich mit der Geschichte ihrer Urgroßmutter zu beschäftigen, über die sie eigentlich nichts weiß.
Tatsächlich hatte diese Alberta ein höchst spannendes Leben. Zwischen dem jugendlichen Abenteuer der Beobachterin der Spiele in Los Angeles 1932 und der eigenen Teilnahme 1936, zwischen sich Einspannen-lassen in die Nazi Maschinerie, zwischen ihrer Schwester Auguste und der Idee der Paralympics spannt sich der Erzählbogen.
Es lohnt sich, sich auf die fast 600 Seiten einzulassen!!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40981197
    Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1
    von Jeffrey Archer
    (59)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 40986486
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32166198
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (58)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 25998338
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (147)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 37332956
    Winter der Welt / Jahrhundert-Saga Bd. 2
    von Ken Follett
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 37821852
    Die verlorenen Spuren
    von Kate Morton
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40952589
    Das geheime Leben der Violet Grant
    von Beatriz Williams
    (28)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 31933052
    Volks, S: Torstraße 1
    von Sybil Volks
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • 40209829
    Ein letzter Tanz
    von Judith Lennox
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 15110042
    Sarahs Schlüssel
    von Tatiana de Rosnay
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32216705
    Léon & Louise
    von Alex Capus
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 44253381
    Das Rosenholzzimmer
    von Anna Romer
    (53)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
38
13
2
0
0

Absolut Genial
von Lesemaus am 12.02.2016

Ein ganz tolles Buch. Tiefgründig, schön, spannend - also wirklich genial. Einfühlsame Hauptfiguren, super recherchiert - unglaublich. Ich bin immer wieder zu tiefst erschüttert über den Umgang des Naziregimes mit den Juden zu lesen. Und gerade zur jetztigen Zeit. Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein wirklich großartiges Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.05.2015

Mag das Thema auf den ersten Blick auf die eine oder andere Leserin abschreckend wirken - wen interessiert schon die olympische Geschichte... -, so sei an dieser Stelle eindringlich geraten, der Story die Chance zu geben, die sie verdient. Es handelt sich um einen wirklich bemerkenswerten Roman, der nicht... Mag das Thema auf den ersten Blick auf die eine oder andere Leserin abschreckend wirken - wen interessiert schon die olympische Geschichte... -, so sei an dieser Stelle eindringlich geraten, der Story die Chance zu geben, die sie verdient. Es handelt sich um einen wirklich bemerkenswerten Roman, der nicht nur außerordentlich schön geschrieben ist (eindringlich und voller Leben, das Charlotte Roth ihren Figuren einhaucht), sondern zeigt auch deutlich, dass Sport (nicht nur Fußball!!) Politik mit anderen Mitteln ist. Die Geschichte des Dritten Reiches einmal mehr geschrieben, aus einer vollkommen neuen und daher unwahrscheinlich interessanten Perspektive. Eine unbedingte Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Olympia 1936
von Smberge am 23.02.2016

Inhalt: London 2011: Die junge Läuferin Jennifer trainiert für Olympia 2012 in ihrer Heimatstadt. Sie ist talentiert, hat jedoch regelmäßig mit Panikattacken während der Läufe zu kämpfen, die sie dazu zwingen, die Wettkämpfe abzubrechen. Ein neuer Trainer, Gregory rät ihr, ihre Großmutter aufzusuchen, die 1936 als Bogenschützin selbst an den... Inhalt: London 2011: Die junge Läuferin Jennifer trainiert für Olympia 2012 in ihrer Heimatstadt. Sie ist talentiert, hat jedoch regelmäßig mit Panikattacken während der Läufe zu kämpfen, die sie dazu zwingen, die Wettkämpfe abzubrechen. Ein neuer Trainer, Gregory rät ihr, ihre Großmutter aufzusuchen, die 1936 als Bogenschützin selbst an den Olympischen Spielen in Berlin teilgenommen hat. Bei dem Besuch bei ihrer Großmutter Alberta erzählt diese ihrer Enkelin ihre Erlebnisse, vor und während der damaligen Spiele. Meine Meinung: Dieses Buch erzählt eine fesselnden Geschichte einer jungen Frau, die 1932 durch eine Reise zu den Olympischen Spielen in Los Angeles von einer absoluten Begeisterung für den olympischen Gedanken infiziert wurde und in den folgenden Jahren an ihrer Teilnahme an den Spielen in Berlin arbeitet. Sehr interessant sind hierbei nicht nur ihr persönlicher Kampf um Qualifikationen etc. sondern auch die politischen Umstände, die sie zu einer Werbeikone des Nazi-Regimes macht. Viele kritische Aspekte der damaligen Spiele werden beleuchtet, die von Judenverfolgung und Rassismus überschattet wurden. Aber die Geschichte endet nicht mit den Spielen sondern beleuchtet auch die weiteren Schicksale der Protagonisten im 2. Weltkrieg. Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet und es macht Spaß, ihnen durch die Geschichte zu folgen. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Besonders spannend ist es mit der jungen Alberta an den Spielen teilzunehmen. Erschreckend ist es, wie stark diese Spiele von den Nazi zur Aussendarstellung benutzt wurden und einzelne Menschen von dem Regime benutzt wurden, was Alberta auch am eigenen Leib erleben mußte. Positiv möchte ich hier noch das Glossar erwähnen, in dem man nachlesen kann, was von der Geschichte Fakten sind und wo die Fiktion einsetzt. Das finde ich bei einem historischen Buch immer besonders interessant. Ein lesenswertes Buch für jeden, der mehr über die Ereignisse rund um die Ereignisse der Spielen in Berlin 1936 erfahren möchte und dabei noch eine interessante Lebensgeschichte lesen möchte, die von Dramatik und Liebe gekennzeichnet ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Als der Himmel uns gehörte

Als der Himmel uns gehörte

von Charlotte Roth

(53)
Buch (Paperback)
10,30
+
=
Als wir unsterblich waren

Als wir unsterblich waren

von Charlotte Roth

(56)
Buch (Paperback)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen