Thalia.at

Alle sieben Wellen

Ungekürzte Lesung

(4)
Auch die halbjährige Sendepause hat nichts daran geändert: Sie sind und bleiben ein Traumpaar. Keiner passt so gut zu Emmi wie Leo. Keine pariert Leos Ausweichmanöver so schlagfertig wie Emmi. Eine perfekte Beziehung. Wenn sie nicht einen Makel hätte: Die beiden haben schriftlich Millionen von Wörtern gewechselt - zärtlich, werbend, barsch, schwärmend, hochfliegend, traurig. Aber sie haben sich noch nie gesehen. Es kommt zu einem "ersten und letzten", es kommt zu weiteren Treffen. Leo verrät Emmi, warum er nach Boston geflüchtet ist: Ehemann Bernhard, der heimlich Emmis Mails gelesen hatte, bat den "virtuellen" Rivalen, den Kontakt zu Emmi abzubrechen. Und nun ist auch noch Pamela in Leos Leben getreten. Doch sie sind süchtig nach ihren Worten, und sie können es nicht lassen, einander weiter zu schreiben. Bleibt es für Emmi und Leo wirklich nur bei der elektronischen Liebe?
Andrea Sawatzki & Christian Berkel hauchen der E-Mail-Beziehung Leben ein - charmant, lustig und gefühlvoll.
Portrait
Daniel Glattauer, geb. 1960 in Wien, ist seit 1985 als Journalist und Autor tätig und schreibt für die Tageszeitung "Der Standard".
Christian Berkel, bekannt aus Der Untergang und Die Affäre Semmeling, spielt den Gefühlsmenschen ebenso überzeugend wie zwielichtige Charaktere. Als Hörbuchsprecher (Imperium, Der Afghane u.a.) setzt er jede Textvorlage virtuos um.
Andrea Sawatzki, Jahrgang 1963, gehört zu den bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen und ist vielen nicht zuletzt als Tatort-Kommissarin Charlotte Sänger in Erinnerung. Daneben hat sie zahlreiche Romane erfolgreich als Hörbuchsprecherin vertont. Zusammen mit dem Schauspieler Christian Berkel und den zwei gemeinsamen Söhnen lebt sie in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Christian Berkel, Andrea Sawatzki
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 02.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783869090931
Verlag Hörbuch Hamburg
Auflage 7
Spieldauer 269 Minuten
Verkaufsrang 627
Hörbuch (CD)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18748297
    Gut gegen Nordwind / Alle sieben Wellen
    von Daniel Glattauer
    (8)
    Hörbuch
    29,99
  • 30821658
    Junger Mann zum Mitreisen gesucht
    von Anne Hertz
    Hörbuch
    9,99
  • 38227897
    Glückskekse
    von Anne Hertz
    Hörbuch
    16,99
  • 42456959
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    (1)
    Hörbuch
    15,29 bisher 17,99
  • 37818127
    Amandas Suche
    von Isabel Allende
    Hörbuch
    9,99
  • 16424965
    Alle sieben Wellen
    von Daniel Glattauer
    (1)
    Hörbuch
    13,99
  • 28963341
    Chroniken der Unterwelt 01 - City of Bones
    von Cassandra Clare
    (2)
    Hörbuch
    9,99
  • 41210846
    Moyes, J: Weit weg und ganz nah (Jubiläumsaktion)/CDs
    von Jojo Moyes
    Hörbuch
    9,99
  • 40947712
    Wundertüte (DAISY Edition)
    von Susanne Fröhlich
    Hörbuch
    19,99
  • 42451809
    Treibsand
    von Henning Mankell
    Hörbuch
    22,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Fortsetzung nun auch im Taschenbuch“

Nina Oberngruber, Thalia-Buchhandlung Linz

Endlich geht es weiter mit Emmi und Leo: In der Fortsetzung von „Gut gegen Nordwind“ kommt es unter anderem zum lang ersehnten Treffen der beiden. Welche Auswirkungen das wohl auf ihre (E-Mail-) Beziehung hat? Diese und viele weitere offene Fragen aus dem ersten Teil werden endlich beantwortet. Wie auch beim ersten Teil habe ich das Endlich geht es weiter mit Emmi und Leo: In der Fortsetzung von „Gut gegen Nordwind“ kommt es unter anderem zum lang ersehnten Treffen der beiden. Welche Auswirkungen das wohl auf ihre (E-Mail-) Beziehung hat? Diese und viele weitere offene Fragen aus dem ersten Teil werden endlich beantwortet. Wie auch beim ersten Teil habe ich das Buch in kürzester Zeit verschlungen!

„Endlich in Taschenbuch!“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Die E-mail Story geht nach langem Warten endlich weiter! Sehr flüssig zu lesen. Man hofft und bangt mit den beiden Protagonisten mit, dass sie nun endlich zusammen kommen!

Die E-mail Story geht nach langem Warten endlich weiter! Sehr flüssig zu lesen. Man hofft und bangt mit den beiden Protagonisten mit, dass sie nun endlich zusammen kommen!

„LESEN LESEN LESEN!“

Mag. Silke Springer, Thalia-Buchhandlung Linz

1.Sie haben den ersten Teil „Gut gegen Nordwind“ regelrecht verschlungen und sich wie viele andere Leser sehnlichst eine Fortsetzung gewünscht?

2.Sie sind mit dem Ende des ersten Teils durchaus zufrieden und somit dieser Fortsetzung gegenüber eher skeptisch eingestellt?

3.Sie sind hin- und hergerissen und überlegen, ob Sie es
1.Sie haben den ersten Teil „Gut gegen Nordwind“ regelrecht verschlungen und sich wie viele andere Leser sehnlichst eine Fortsetzung gewünscht?

2.Sie sind mit dem Ende des ersten Teils durchaus zufrieden und somit dieser Fortsetzung gegenüber eher skeptisch eingestellt?

3.Sie sind hin- und hergerissen und überlegen, ob Sie es wagen sollen, die Geschichte von Emmi und Leo weiter zu lesen?

4.Sie fallen in keine der oben genannten Kategorien, weil Sie es bis jetzt versäumt haben, in eines der kurzweiligsten und amüsantesten Bücher, die jemals geschrieben wurden, einzutauchen?

ad 1.
Lassen Sie sich augenblicklich in „Alle sieben Wellen“ fallen und von der sanften Brandung ein weiteres Mal durch die Gedankenwelt von Emmi und Leo spülen!

ad 2.
Geben Sie sich einen Ruck und stechen Sie ruhig ein zweites Mal in See, denn tief in Ihrem Inneren möchten Sie doch eigentlich erfahren, wie es weitergeht! Wenn Sie an der Fortsetzung dann doch keinen Gefallen finden, können Sie sich ganz einfach wieder in den sicheren Hafen des ersten Buches zurücktreiben lassen!

ad 3.
„Alles-Illusion“ oder Schiffsbruch - wer weiß schon, was Sie wirklich am Ende erwartet? Lassen Sie sich einfach von der siebten Welle überraschen und mitreißen!

ad 4
Der Nordwind bläst, und die siebte Welle schwappt beide Bücher gekonnt in Ihren Warenkorb! Denn genau dort sollten sie sein - und somit bald in Ihren Händen, um Ihnen ein unvergessliches Lesevergnügen zu verschaffen!

„Alles kann einem ein einziger Mensch nicht geben“, heißt es in „Alle sieben Wellen“, aber Daniel Glattauer vermag dem Leser alles zu geben, was er braucht – ob dieser sich nun in der Geschichte fallen lässt oder dagegen aufbegehrt. Probieren Sie es aus!

„Großartig“

Andrea Felsner, Thalia-Buchhandlung Krems

Wer "Gut gegen Nordwind" gelesen hat, will es wissen: wie geht es weiter mit Emmi Rothner und Leo Leike? Werden sie sich endlich treffen? Auch dieser 2. Teil ist super gelungen und besticht wieder durch die großartigen Dialoge. Emmi und Leo wachsen einem ans Herz und man möchte die beiden nicht mehr missen.
Beide Bücher lösten ( und
Wer "Gut gegen Nordwind" gelesen hat, will es wissen: wie geht es weiter mit Emmi Rothner und Leo Leike? Werden sie sich endlich treffen? Auch dieser 2. Teil ist super gelungen und besticht wieder durch die großartigen Dialoge. Emmi und Leo wachsen einem ans Herz und man möchte die beiden nicht mehr missen.
Beide Bücher lösten ( und lösen noch immer ) wahre Begeisterungsstürme unter den Lesern aus. Wenn auch Sie von diesem "Emmi und Leo-Fieber" angesteckt werden wollen,dann fangen Sie heute noch an zu lesen und zu träumen.

„Na endlich“

Alexandra Fetzer, Thalia-Buchhandlung Pasching

Gott sei Dank hatte Herr Glattauer Mitleid mit seiner Leserschaft und er schrieb die Fortsetzung von Gut gegen Nordwind!

Es ist unglaublich wie viel Emotion sich in ein paar E-Mail´s packen lässt!

Bleibt eigentlich nur mehr eine Frage zu klären: Warum hat es so lange gedauert
Gott sei Dank hatte Herr Glattauer Mitleid mit seiner Leserschaft und er schrieb die Fortsetzung von Gut gegen Nordwind!

Es ist unglaublich wie viel Emotion sich in ein paar E-Mail´s packen lässt!

Bleibt eigentlich nur mehr eine Frage zu klären: Warum hat es so lange gedauert

„Anhaltend spannend!“

Katrin Mayer, Thalia-Buchhandlung Linz, Lentia

Obwohl Leo die Emailbeziehung offensichtlich abgebrochen hat und sich nicht mehr meldet, schreibt Emmi ihm hartnäckig weiterhin Emails. Als Leo sich erweichen lässt und Emmi doch wieder eine Antwort schickt, wird das Leben der Beiden ordentlich durcheinander gewirbelt. Sie entschließen sich nach zweijähriger Email-Bekanntschaft endlich Obwohl Leo die Emailbeziehung offensichtlich abgebrochen hat und sich nicht mehr meldet, schreibt Emmi ihm hartnäckig weiterhin Emails. Als Leo sich erweichen lässt und Emmi doch wieder eine Antwort schickt, wird das Leben der Beiden ordentlich durcheinander gewirbelt. Sie entschließen sich nach zweijähriger Email-Bekanntschaft endlich zu einem Treffen - und obwohl jeder der Beiden in einer Beziehung steckt, können sie nicht voneinander lassen. Schnell wird der Leser neugierig, ob und falls ja wie es den Beiden gelingen könnte, alle Steine, die einer gemeinsamen Zukunft im Wege liegen, beiseite zu schaffen.

Der Leser hat allein durch das Verfolgen der Emails die Möglichkeit, die Charaktere kennen zu lernen, was viel Raum für eigene Phantasie lässt. Unbedingt lesen!

„Die Fortsetzung von „Gut gegen Nordwind““

Martina Ruff, Thalia-Buchhandlung St. Johann

Sie kennen Leo Leike und Emmi Rothner? Die Beiden, die sich nie getroffen und trotzdem ineinander verliebt haben? In alle Sieben Wellen, kommt es nun endlich zum lang ersehnten Treffen von Leo und Emmi. Sie schreiben sich wieder romantische E-Mails, nur jetzt können sie sich riechen, zusammen essen und sich gegenüber sitzen. In diesem Sie kennen Leo Leike und Emmi Rothner? Die Beiden, die sich nie getroffen und trotzdem ineinander verliebt haben? In alle Sieben Wellen, kommt es nun endlich zum lang ersehnten Treffen von Leo und Emmi. Sie schreiben sich wieder romantische E-Mails, nur jetzt können sie sich riechen, zusammen essen und sich gegenüber sitzen. In diesem Buch erfahren Sie alles über das Leben von Emmi und Leo und was es mit der sogenannten „Siebten Welle“ auf sich hat…

„Glattauer braucht so wenig Worte für so viel Gefühl“

Brigitte Dorotik, Thalia-Buchhandlung Villach ATRIO

Die Fortsetzung von "Gut gegen Nordwind"
ist einfach nur ein zauberhafter Liebesdialog zwischen Emmi und Leo.
Einmalig!!!
Muss man unbedingt lesen.
Die Fortsetzung von "Gut gegen Nordwind"
ist einfach nur ein zauberhafter Liebesdialog zwischen Emmi und Leo.
Einmalig!!!
Muss man unbedingt lesen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15543175
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (22)
    Hörbuch
    14,99
  • 41065546
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    Hörbuch
    21,99
  • 33790223
    Liebe unter Fischen
    von René Freund
    (2)
    Hörbuch
    17,99
  • 28946324
    Nicholls, D: Zwei an einem Tag/6 CDs
    von David Nicholls
    (1)
    Hörbuch
    17,99
  • 11365397
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (92)
    Buch
    9,30
  • 39192713
    6 Uhr 41
    von Jean-Philippe Blondel
    Hörbuch
    17,99
  • 39193151
    Drei auf Reisen
    von David Nicholls
    Hörbuch
    15,99
  • 37768310
    Warte auf mich
    von Philipp Andersen
    (8)
    Buch
    11,40
  • 44185477
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    Hörbuch
    20,79 bisher 25,99
  • 28852756
    Aber bitte für immer
    von Meg Cabot
    (9)
    Buch
    9,30
  • 40931375
    Zwei fürs Leben
    von Julia Hanel
    (23)
    Buch
    9,30
  • 45134650
    SMS für dich
    von Sofie Cramer
    (2)
    Buch
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
1

Der zweiter-Teil-Fluch gilt hier nicht!
von Isaopera am 24.11.2016

Als ich "Gut gegen Nordwind" gekauft und beendet habe, wusste ich noch überhaupt nicht, dass es einen zweiten Teil gibt. Daher war ich über das Ende natürlich sehr erstaunt, nachdem ich die gesamte letzte CD schon gerätselt hatte, wie es nun noch schnell zu einem Happy End kommen sollte... Als ich "Gut gegen Nordwind" gekauft und beendet habe, wusste ich noch überhaupt nicht, dass es einen zweiten Teil gibt. Daher war ich über das Ende natürlich sehr erstaunt, nachdem ich die gesamte letzte CD schon gerätselt hatte, wie es nun noch schnell zu einem Happy End kommen sollte - was natürlich auch nicht der Fall war ;) Natürlich musste ich daraufhin auch "Alle sieben Wellen" erstehen und muss sagen, ich bereue es überhaupt nicht! Erneut überzeugen die Stimmen von Andrea Sawatzki und Christian Berkel auf ganzer Linie. Sie sind nicht nur an sich unheimlich schön, sondern passen auch perfekt zu den Charakteren von Emmi und Leo. Ich finde, dieser zweite Teil hat mir ganz viel gegeben, denn er ist in vielerlei Hinsicht emotionaler als der erste Teil. Bei dieser Geschichte musste ich wirklich dranbleiben und war traurig, wenn die Autofahrt vorbei war. Das Ende wurde nicht ewig und kitschig eingeleitet, sondern kam einfach, schlicht, plötzlich - und war einfach toll. Natürlich ist manchmal die Frage, wie oft man noch "Ach, Leo" oder "du Liebe" hören kann, aber Emmi und Leo haben natürlich ihre Standardphrasen und das verzeihe ich ihnen gerne ;) Obwohl sich die beiden nun auch ab und an im echten Leben treffen, wirkt die weitere E-Mail-Kommunikation nie gestellt, sondern der Autor hat dafür clevere Lösungen gefunden. Insgesamt: sehr empfehlenswert! Als Hörbuch, bitte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
und wieder spannend
von Helena Benade-Bruhin aus Rehoboth, Namibia am 17.02.2012

Ich habe die ersten CD's gehoert und war so faziniert. Nun habe ich die Fortsetzung "Alle sieben Wellen" geschenkt gekriegt und ich konnt nicht aufhoeren zu "hoeren". Einfach herrlich...wuerde gerne nochmals eine Fortsetzung hoeren wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial!!!
von M. Völmeke aus Lüdenscheid am 11.09.2011

Als ich Gut gegen Nordwind gelesen hatte konnte ich mich nicht damit anfreunden, dass die Geschichte jetzt zu Ende ist. Dann kam die Fortsetzung… Emmi und Leo sind wieder da. Leo ist aus Bosten zurück und Pam mitgebracht. Emmi lebt räumlich getrennt von ihrem Bernhard. „Alle sieben Wellen“ hat mich total... Als ich Gut gegen Nordwind gelesen hatte konnte ich mich nicht damit anfreunden, dass die Geschichte jetzt zu Ende ist. Dann kam die Fortsetzung… Emmi und Leo sind wieder da. Leo ist aus Bosten zurück und Pam mitgebracht. Emmi lebt räumlich getrennt von ihrem Bernhard. „Alle sieben Wellen“ hat mich total überzeugt. Diese anrührende Liebesgeschichte ist einzigartig. Die Hörbuchfassung ist wunderbar gelesen. Andrea Sawatzki und Christian Berkel sind wie geschaffen für diesen Text. Ein Ohrenschmaus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mailverkehr zwischen einer Zicke und einem Weichei
von ZeilenZauber aus Hamburg am 09.07.2015

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Da ich den Klappentext zum ersten Teil gelesen habe, sah ich kein Problem darin, dieses Hörbuch zu hören. Der Einstieg ist auch einfach und es war mir klar, was im ersten Teil passiert bzw. nicht passiert ist. Jedoch fand ich überhaupt keinen Zugang zu den Figuren. Emmi... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Da ich den Klappentext zum ersten Teil gelesen habe, sah ich kein Problem darin, dieses Hörbuch zu hören. Der Einstieg ist auch einfach und es war mir klar, was im ersten Teil passiert bzw. nicht passiert ist. Jedoch fand ich überhaupt keinen Zugang zu den Figuren. Emmi ist eine Zicke, die jammert und definitiv dafür verantwortlich ist, wenn Männer glauben, dass ein „Nein“ bei Frauen „Ja“ bedeutet und Frauen nicht wissen was sie wollen. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft sie den Mailverkehr beendete und dann doch wieder Tage, Wochen später wieder eine Mail an Leo schrieb. Das machte mich total aggressiv. Dazu kam Leo, das Weichei. Er trifft keine Entscheidung und ist das typische „Fähnchen im Wind“. Er lässt sich von Emmi manipulieren und erträgt ihre Launen und Rumzickereien. Ich konnte beiden Figuren nichts abgewinnen. Dafür haben die beiden Sprecher, Andrea Sawatzki und Christian Berkel, sehr gut gearbeitet und wenigstens dem ganzen Leben eingehaucht, egal wie stereotyp das Verhalten war oder wie absurd Situationen waren. Mal abgesehen, dass mir die Handlung fehlte - es gingen ja nur Mails hin und her, in denen in epischer Breite wortgewaltige Nichtigkeiten vorgetragen wurde und endlos über „Treffen oder nicht“ gelabert wurde. An dem Autor ist definitiv ein Politiker verloren gegangen, denn mit so vielen Worten Nichts sagen, ist typisch Politiker. Ich vergebe den Pflichtstern. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Auch die halbjährige Sendepause hat nichts daran geändert: Sie sind und bleiben ein Traumpaar. Keiner passt so gut zu Emmi wie Leo. Keine pariert Leos Ausweichmanöver so schlagfertig wie Emmi. Eine perfekte Beziehung. Wenn sie nicht einen Makel hätte: Die beiden haben schriftlich Millionen von Wörtern gewechselt - zärtlich, werbend, barsch, schwärmend, hochfliegend, traurig. Aber sie haben sich noch nie gesehen. Es kommt zu einem "ersten und letzten", es kommt zu weiteren Treffen. Leo verrät Emmi, warum er nach Boston geflüchtet ist: Ehemann Bernhard, der heimlich Emmis Mails gelesen hatte, bat den "virtuellen" Rivalen, den Kontakt zu Emmi abzubrechen. Und nun ist auch noch Pamela in Leos Leben getreten. Doch sie sind süchtig nach ihren Worten, und sie können es nicht lassen, einander weiter zu schreiben. Bleibt es für Emmi und Leo wirklich nur bei der elektronischen Liebe?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich!!
von Asti am 20.08.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Endlich kommt Leo aus Boston zurück. Und das, wo sich Emmi mittlerweile damit abgefunden hat, mit Leos Systemmanager zu kommunizieren. Die beiden schreiben sich wieder und es kommt endlich zum ersten Treffen. Weitere Treffen folgen und man fühlt richtig mit Emmi (und ihre vielleicht gescheiterte Ehe) und Leo (in... Endlich kommt Leo aus Boston zurück. Und das, wo sich Emmi mittlerweile damit abgefunden hat, mit Leos Systemmanager zu kommunizieren. Die beiden schreiben sich wieder und es kommt endlich zum ersten Treffen. Weitere Treffen folgen und man fühlt richtig mit Emmi (und ihre vielleicht gescheiterte Ehe) und Leo (in seiner Beziehung mit "Pam") mit. Genauso schön wie "Gut gegen Nordwind", leider aber auch genauso schnell ausgelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Emmi & Leo – wieder so so so schön!
von Kerstin Thieme aus Zittau am 14.05.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Emmi Rothner und Leo Leike sind sich durch Zufall virtuell begegnet. Im 1. Band dieser bezaubernden Liebesgeschichte - „Gut gegen Nordwind“ - lernen sie sich per Email kennen und entwickeln Gefühle füreinander, jedoch begegnen sie sich nie persönlich. Wem das Ende dieser Liebesgeschichte zwar realistisch, doch nicht wirklich befriedigend... Emmi Rothner und Leo Leike sind sich durch Zufall virtuell begegnet. Im 1. Band dieser bezaubernden Liebesgeschichte - „Gut gegen Nordwind“ - lernen sie sich per Email kennen und entwickeln Gefühle füreinander, jedoch begegnen sie sich nie persönlich. Wem das Ende dieser Liebesgeschichte zwar realistisch, doch nicht wirklich befriedigend erschien, kommt jetzt mit dem Nachfolger-Roman „Alle sieben Wellen“ voll auf seine Kosten. Endlich dürfen sich beide sehen, anfassen, berühren ... Doch an der eigentlichen Problematik hat sich nicht viel verändert, denn Emmi ist noch immer verheiratet und auch Leo ist eine neue Beziehung eingegangen. Dennoch können sie nicht voneinander lassen ... Ich bin sehr froh, die Bücher in der richtigen Reihenfolge gelesen zu haben, macht es doch vieles einfacher zu verstehen. In gewohnt bewährter Weise spielt Daniel Glattauer mit den Gefühlen der Protagonisten, denn auch oder gerade nach ihrem persönlichen Treffen, flauen diese keinesfalls ab. Hin und her gerissen zwischen Vernunft und Leidenschaft kann es dennoch nur ein Ende für beide geben. Man fliegt regelrecht durch die Seiten, denn man will unbedingt wissen, wie die Geschichte nun letztendlich ausgeht. Nie mehr werde ich Satzzeichen, Großbuchstaben oder Klammern ohne Sinn und Verstand gebrauchen, denn Emmi und Leo haben mir gezeigt, wie viel Interpretation ein Punkt zu viel oder zu wenig ausmachen kann. Von den persönlichen Treffen erfährt man nur aus den darauf folgenden Emails, darin bleibt der Autor seinem Stil treu. Insgesamt ist dieser zweite Teil einer wunderbar romantischen Liebesgeschichte, die auf einem simplen Tippfehler in einer Emailadresse basiert, der perfekte Abschluss, quasi der Punkt auf dem I.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
So, so, so wunderschön!
von Corina aus Hungen am 08.03.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das kann doch nicht das Ende sein, dachte ich nachdem ich den ersten Teil "Gut gegen Nordwind" gelesen hatte. Und nun schreiben sie sich also wieder - Danke, danke Daniel Glattauer! Selten habe ich soviel Spaß an der deutschen Sprache, an "Umgangsrhetorik" gehabt, selten so mitgefiebert und mitgelitten! Und dabei... Das kann doch nicht das Ende sein, dachte ich nachdem ich den ersten Teil "Gut gegen Nordwind" gelesen hatte. Und nun schreiben sie sich also wieder - Danke, danke Daniel Glattauer! Selten habe ich soviel Spaß an der deutschen Sprache, an "Umgangsrhetorik" gehabt, selten so mitgefiebert und mitgelitten! Und dabei immer wieder die Frage, wie kann - wie soll- diese Geschichte bloß ausgehen?? Das Ende ist jetzt also aufgeschoben, der zweite Teil schließt nahtlos an den ersten Teil an, nach neunmonatiger Pause geht die Korrespondenz zwischen Emmi und Leo weiter. Mit vielen Überraschungen und unvorhergesehenen Wendungen hat das Buch mich sofort in seinen Bann gezogen, auch hier wieder Lese-Spaß und Genuß von der ersten bis zur letzten Seite! Absolut empfehlenswert, unbedingt lesen und weiterempfehlen, das Buch ist so, so, so wunderschön (...)!!! Ach ja, den ersten Band aber auf jeden Fall vorher lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Man kann richtig mitfühlen...
von Phantomime am 18.01.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

bei diesem tollen Roman!Man ist enttäuscht,daß sich anfangs nur der Systemmanager meldet,dann freut man sich mit Emmi,als Leo endlich wieder persönlich schreibt.Dann ist man sauer auf Leo,weil er sich nur sporadisch meldet,eifersüchtig auf "Pam",empört als Emmi die ganze Wahrheit über Bernhard erfährt (die der Leser ja aus "Gut gegen... bei diesem tollen Roman!Man ist enttäuscht,daß sich anfangs nur der Systemmanager meldet,dann freut man sich mit Emmi,als Leo endlich wieder persönlich schreibt.Dann ist man sauer auf Leo,weil er sich nur sporadisch meldet,eifersüchtig auf "Pam",empört als Emmi die ganze Wahrheit über Bernhard erfährt (die der Leser ja aus "Gut gegen Nordwind" schon kannte ;-) Schockiert über Emmis heftige Reaktion darauf,man freut sich auf jedes Treffen mit Leo und ist dann tieftraurig als das definitv letzte Treffen stattfinden soll. Man denkt,die Welt geht unter,als Leo verkündet,daß er ganz nach Boston gehen will und ist dann erleichtert als er wieder zurückkommt.Man kann nicht bereifen,daß er die Email mit der "siebten Welle" die Emmi aus ihrem Urlaub schreibt nicht verstehen kann oder will.Und dann ist man überglücklich und gleichzeitig todtraurig über das Ende,glücklich wegen des Ausgangs und traurig daß es wohl keinen weiteren Roman mehr geben wird :-( Soviele Gefühle gleichzeitig habe ich noch nie beim Lesen eines Romans erlebt,auch nicht bei "Gut gegen Nordwind".Aber eines habe ich vermisst: Die Auflösung der Überraschung,die Emmi Leo bei ihrem Treffen gab ;-) Und seit dem Lesen dieses Buchs warte ich darauf daß die siebte Welle auch mich erfasst ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Geständnis
von Henrik Schwarck aus Rostock am 09.01.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ja, ich gestehe, ich habe das Buch gelesen... Mehrfach. Am Stück. Es erzählt von der Weiterentwicklung der Beziehung zweier Menschen, die mal mit einer, durch einen Tippfehler fehlgeleiteten, e-mail begann. Durch widrige Umstände hatten sie nie Gelegenheit einander persönlich kennen zu lernen. Um so intensiver gestaltet sich ihr elektronischer Briefwechsel.... Ja, ich gestehe, ich habe das Buch gelesen... Mehrfach. Am Stück. Es erzählt von der Weiterentwicklung der Beziehung zweier Menschen, die mal mit einer, durch einen Tippfehler fehlgeleiteten, e-mail begann. Durch widrige Umstände hatten sie nie Gelegenheit einander persönlich kennen zu lernen. Um so intensiver gestaltet sich ihr elektronischer Briefwechsel. Doch auch Missverständnisse und Sprachlosigkeit bleiben nicht aus. Das (scheinbare) Ende der Beziehung ist der Anfang (des Romans). Daniel Glattauer gibt seinen Lesern die Möglichkeit, sich mit den Protagonisten, Emmi und Leo, zu identifizieren. Er reduziert den Roman auf das Zwiegespräch der beiden und verstärkt damit die emotionale Ebene. Durch die, auf Grund der e-mail Form, überwiegend kurzen Passagen liest sich das Buch sehr flott und man ist schon auf die nächste e-mail gespannt. Es bewegt, rührt an, ohne dabei kitschig zu wirken. Nebenbei: „Alle sieben Wellen“ und „Gut gegen Nordwind“ gehören zusammen, wie Emmi und Leo. Und jetzt ... ein verstohlener Blick in meine mailbox ... vielleicht ... ???

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schön, Schön, Schön...
von Irina Süss am 09.06.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

jetzt geht Sie endlich weiter die Geschichte von Leo und Emmi! Nachdem ich "Gut gegen Nordwind" in 2 Tagen verschlungen habe mußte natürlich gleich die Fortsetzung der wunderschönen E-Mail Freundschaft von Emmi und Leo her. Und meine (zugegeben) hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die meistens lustigen, schönen und fast... jetzt geht Sie endlich weiter die Geschichte von Leo und Emmi! Nachdem ich "Gut gegen Nordwind" in 2 Tagen verschlungen habe mußte natürlich gleich die Fortsetzung der wunderschönen E-Mail Freundschaft von Emmi und Leo her. Und meine (zugegeben) hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die meistens lustigen, schönen und fast schon poetischen e-mails eines leicht betrunkenen Leo sind mir in diesem Buch die liebsten ;-) Endlich kommt es auch zu einem (sogar mehreren) Treffen unserer Hauptfiguren. Ich fand es schön dann im nachhinein aus den Mail zu erfahren wie diese Treffen gelaufen sind. Den Schluß finde ich alles in allem sehr gelungen und habe das Buch mit einem Lächeln im Gesicht zugeschlagen. So soll das sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Alle sieben wellen
von joojooschu am 31.03.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

mein fazit zuerst (dieses eine mal kann und will ich einfach nicht bis zum Ende warten) "Alle sieben Wellen" ist wie bereits der vorangegangene Band "Gut gegen Nordwind" ein Liebesroman der etwas anderen Art. Obwohl ich mich bevor ich die Leseprobe gelesen hatte fragte, ob der Stil, in welchem Daniel... mein fazit zuerst (dieses eine mal kann und will ich einfach nicht bis zum Ende warten) "Alle sieben Wellen" ist wie bereits der vorangegangene Band "Gut gegen Nordwind" ein Liebesroman der etwas anderen Art. Obwohl ich mich bevor ich die Leseprobe gelesen hatte fragte, ob der Stil, in welchem Daniel Glattauer diesen fantastischen Roman geschrieben hatte all das übertragen könnte, was für einen guten Liebesroman notwendig ist (da der Leser hier ja nur erfährt, was die beiden auch schreiben). Nicht nur bei der Leseprobe(nach deren Genuss ich mir sofort den ersten Band zu gemüte führen MUSSTE), auch das Buch selbst haben mich nicht enttäuscht, sondern die Erwartungen fast noch übertroffen. So und nun zum Buch Emmi und Leo in "Gut gegen Nordwind" durch Zufall zusammengeführt (allerdings nicht im realen Sinne sondern per E-Mail Kontakt) und auch wieder getrennt wurden können nach einigen Hürden in "Alle sieben Wellen" ihr Glück erneut versuchen. Dabei müssen sie sich allerdings damit abfinden, dass nicht immer alles so verläuft wie geplant. Um nicht zuviel zu verraten erwähne ich hier nur kurz, das es zu dem seit "Gut gegen Nordwind" heißersehnten Treffen kommt, dem noch einige weitere folgen sollen, die die Beziehung/Freundschaft/oder was auch immer zwischen Emmi und Leo auf die ein oder andere Art verändern. Also selbst wenn sie "Gut gegen Nordwind" noch nicht gelesen haben(die Betonung liegt hier auf noch, denn ich denke dass sie es dann auf alle Fälle werden lesen wollen) steht einem vollkomen verständlichen Lesegenuss von "alle sieben Wellen" nicht im Wege, denn auf unscheinbare weise werden alle nötigen Sachverhalte zum Verständnis von Emmi und Leos Geschichte in die Handlung eingeflochten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Absolut Lesenswert!
von J. F. am 03.03.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Endlcih geht eine der ungewöhnlichsten Liebesgedichten der hetuigen Zeit weiter! Emmi und Leo sind wieder da und ziehen sich uns in ihren Bann. Es wird sich geschrieben, geliebt, gestritten versöhnt und getroffen! Obwohl beide in verschiedenen Welten leben, und in ihren eigenen Beziehungen stecken, schaffen sie es nicht voneinander... Endlcih geht eine der ungewöhnlichsten Liebesgedichten der hetuigen Zeit weiter! Emmi und Leo sind wieder da und ziehen sich uns in ihren Bann. Es wird sich geschrieben, geliebt, gestritten versöhnt und getroffen! Obwohl beide in verschiedenen Welten leben, und in ihren eigenen Beziehungen stecken, schaffen sie es nicht voneinander lassen zu können.... Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die schönste Liebesgeschichte im Medienzeitalter
von MelanieBar am 13.02.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ungefähr ein Jahr nach dem abrupten Ende der E-Mail-Beziehung von Emmi und Leo tauschen die beiden wieder ihre Gedanken und Gefühle online aus. Leo kehrt aus Boston zurück und findet wieder einen Platz in Emmis Leben. Zunächst zaghaft, dann immer intensiver nehmen die beiden ihre Beziehung erneut auf. Noch... Ungefähr ein Jahr nach dem abrupten Ende der E-Mail-Beziehung von Emmi und Leo tauschen die beiden wieder ihre Gedanken und Gefühle online aus. Leo kehrt aus Boston zurück und findet wieder einen Platz in Emmis Leben. Zunächst zaghaft, dann immer intensiver nehmen die beiden ihre Beziehung erneut auf. Noch mehr. Sie begeben sich aus dem virtuellen Raum und ihre Beziehung wird real. Sie treffen sich zum ersten Mal. Ihre Wunschvorstellung bekommt ein Gesicht. Mit der Realität kommt auch die Ernüchterung. Doch obwohl Leo und Emmi nun die wirklichen Probleme nicht mehr aussparen, reißen die Gefühle zueinander nicht ab. Auch Emmis Ehe und Leos frische Liebe zu einer Amerikanerin können daran nichts ändern. Jeder Versuch, den würdigen Abschluss zu finden, den sich beide wünschen, scheitert. Ihre E-Mails steuern auf ein Ende zu. Doch wie das Ende aussieht, liegt in den Händen der beiden Protagonisten… Alle sieben Wellen ist die überaus gelungene Fortsetzung von Gut gegen Nordwind und steht ihrem Vorgänger in nichts nach. Wie der erste Teil zieht der E-Mail-Austausch von Leo und Emmi den Leser in einen Bann. Das Lieben und Leiden der Protagonisten ist wie ein Bann, dem kein Leser entrinnt. Erst wenn die letzte Seite gelesen ist, kann man aufatmen und den Roman aus der Hand legen. Ein Schlagabtausch der Gefühle und Worte. Witzig und raffiniert tauschen Leo und Emmi ihre Gedanken, Emotionen und Empfindungen. Keine Klischees und Vorurteile werden bedient. Glattauer gelingt es wahre Liebe zu zeigen, ohne kitschig zu sein. Ein Meister der Worte mit dem Sinn für die Liebe im Medienzeitalter. Das soll es wirklich geben! Menschen, die sich online finden und ihre Liebe in den echten Alltag retten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
SCHÖN !!!
von Chiara aus Kornwestheim am 05.11.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Hätte es nicht für möglich gehalten mal ein Buch zu lesen, das komplett aus emails besteht und nun habe ich nach „Gut gegen Nordwind“ auch „Alle sieben Wellen“ verschlungen. In Teil 1 lernen Emmi Rothner und Leo Leike sich durch eine verirrte Email kennen. Was zunächst als sporadisch, frech und... Hätte es nicht für möglich gehalten mal ein Buch zu lesen, das komplett aus emails besteht und nun habe ich nach „Gut gegen Nordwind“ auch „Alle sieben Wellen“ verschlungen. In Teil 1 lernen Emmi Rothner und Leo Leike sich durch eine verirrte Email kennen. Was zunächst als sporadisch, frech und witziger Schlagabtausch anfängt endet in einer online Romanze. Allerdings ist Emmi „glücklich verheiratet“ und Leo frisch getrennt und perspektivenlos entschwindet er nach Boston. Im Teil 2 kehrt Leo aus Boston zurück. Allerdings wie kann er ahnen, dass Emmi auf einmal verfügbar wäre, gerade jetzt als er sich eine neue Beziehung in Boston aufgebaut hat. Eigentlich fast schon tragisch wie die beiden eine Chance nach der anderen vertun. In Teil 2 treffen sie sich auch tatsächlich. Nicht nur einmal und dennoch kommt es immer wieder zu Missverständnissen und Fehlinterpretationen. Die beiden machen sich das Leben unnötig schwer. Wunderschöne Dialoge, Sticheleien, eifersüchteleien, alles bis ins kleinste analysiert, phantasievoll und ein wenig verrückt. Ja so sind Sie Emmi und Leo. Selbst bei den Treffen ist Daniel Glattauer seinem Email-Romanstil nicht abtrünnig geworden. Der Leser war quasi nie beim Treffen dabei. Sondern erfuhr erst in den Mails so nach und nach was sich abspielte. Fand ich zwar ein wenig schade, aber das macht es auch irgendwie spannender. Na und ob die Beiden sich am Ende bekommen oder nicht, verrate ich natürlich nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Endlich...
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 22.05.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

...findet die Geschichte ein Ende, das einen nicht schockiert auf der Couch sitzenlässt. Das ist mir nämlich beim ersten Teil passiert und ich hab mich tagelang darüber aufgeregt. Nun bin ich zufrieden, Emmi und Leo auch, was will man mehr?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die siebte Welle
von einer Kundin/einem Kunden am 19.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Gut gegen Nordwind": Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, sich aufgrund einer fehlgeleiteten Email per E-Mail hoffnungslos ineinander verlieben. Doch jenseits des Internets scheint die Lieben nicht praktizierbar zu sein. Emmi drängt auf ein Treffen; und Leo verschwindet… zumindest begibt er sich... "Gut gegen Nordwind": Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, sich aufgrund einer fehlgeleiteten Email per E-Mail hoffnungslos ineinander verlieben. Doch jenseits des Internets scheint die Lieben nicht praktizierbar zu sein. Emmi drängt auf ein Treffen; und Leo verschwindet… zumindest begibt er sich längerfristig in die USA. Eine unerfüllten Liebe; eine Geschichte ohne Happy End. Doch dann kehrt er nach einem dreiviertel Jahr zurück. Ganz im Stil des Vorgängerromans ist auch dieses Buch als Brief- bzw. E-Mail-Roman verfasst. Emmi erscheint wieder launisch, fordernd, zynisch. Leos Nachrichten werden regelrecht seziert und analysiert. Schweigen akzeptiert sie nicht. Aber er Beharrlichkeit Emmis sei es gedankt, dass die beiden ihre (Email)Beziehung fortführen. Nur wie sollen sie diese Beziehung weiterführen? Wie bisher! Doch was im ersten Band noch unmöglich schien, schaffen es die beiden sich endlich zu treffen… nicht nur einmal. Die „wahre“ Emmi erscheint hierbei offensichtlich ganz anders als die E-Mail-Emmi, glaubt man Leos Worten. Es bleibt aber nicht nur bei dem Sich sehen. Die beiden schlafen miteinander, was die Beziehung noch verkompliziert. Auslöser hierfür ist – bewusst oder unbewusst - Emmis Ehemann Bernhard, der schon vor Monaten den E-Mail-Verkehr der beiden entdeckt hat und sich bittend an Leo gewendet hat. Dabei ist nun auch Leo eine (reale) Beziehung eingegangen, die aber aufgrund der Entfernung seiner Partnerin wenig vielversprechend ist. Aber „Pam“ beabsichtigt Leo zuliebe nach Deutschland zu ziehen. Und auch Emmi scheint ihrer Ehe eine neue Chance geben zu wollen. Die Beziehung der beiden bleibt ungewiss. Am Ende wartet noch einmal eine Überraschung auf den Leser. Die Geschichte ist sehr kurzweilig. Dinge, die während der Treffen der beiden passieren, werden ausreichend im E-Mail-Verkehr dargelegt. Durch die kurzen E-Mails hat man das Buch unheimlich schnell durchgelesen. Im Ergebnis hat mich die Geschichte nicht enttäuscht. Auf wenigen Seiten verpackt Glattauer alles, was ein gutes Buch ausmacht; daher volle Punkte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der zweite Teil verspricht endlich das, was alle insgeheim gehofft haben, oder doch nicht? Wer "Gut gegen Nordwind" gelesen hat, wird den zweiten Teil definitiv haben wollen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die wundervolle Fortsetzung von "Gut gegen Nordwind"... Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine großartige Fortsetzung, die sprachlich dem ersten Teil in nichts nachsteht. Ich liebe diese Bücher!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine gelungene Fortsetzung, welche die tolle Liebesgeschichte auch zu einem Ende führt. Sehr schön!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Alle sieben Wellen

Alle sieben Wellen

von Daniel Glattauer

(4)
Hörbuch
14,99
+
=
Glattauer, D: Gut gegen Nordwind/4 CDs

Glattauer, D: Gut gegen Nordwind/4 CDs

von Daniel Glattauer

(1)
Hörbuch
9,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen