Thalia.at

>> tolino eReader + 20 EUR Geschenkkarte gratis – online und in allen Thalia Filialen

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

(9)
**2. Platz beim Lovelybooks-Leserpreis 2015 in der Kategorie »Bestes E-Book Only«!!** Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter? Dies ist der zweite Roman der Jahreszeiten-Geschichten. Ein weiterer Roman erscheint im Frühjahr 2016.
Portrait
Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 282, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 02.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783646600902
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 12.060
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38716282
    Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1)
    von Jennifer Wolf
    (18)
    eBook
    3,99
  • 43254294
    Royal, Band 1: Ein Leben aus Glas
    von Valentina Fast
    (22)
    eBook
    3,99
  • 43608059
    BookElements, Band 1: Die Magie zwischen den Zeilen
    von Stefanie Hasse
    (19)
    eBook
    3,99
  • 42380505
    Sommerflüstern
    von Tanja Voosen
    (6)
    eBook
    3,99
  • 41854360
    Zwischen den Welten/ Stunde der Drachen Bd.1
    von Ewa Aukett
    (7)
    eBook
    3,99
  • 44185586
    SAPHIRMOND - Magische Liebe (Fantasy-Romance)
    von Petra Röder
    (2)
    eBook
    3,49
  • 43785513
    Finding Cinderella
    von Colleen Hoover
    (2)
    eBook
    3,99
  • 32563992
    Unearthly: Dunkle Flammen
    von Cynthia Hand
    eBook
    9,99
  • 42401149
    Nachtwind
    von Megan Dearing
    (1)
    eBook
    6,99
  • 41198565
    Blue Secrets - Der Ruf des Ozeans
    von Anna Banks
    eBook
    7,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35999149
    Selection 01
    von Kiera Cass
    (13)
    eBook
    9,99
  • 44368354
    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    von Jennifer Wolf
    (11)
    eBook
    3,99
  • 42449012
    Das Juwel - Die Gabe
    von Amy Ewing
    (2)
    eBook
    14,99
  • 38716282
    Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1)
    von Jennifer Wolf
    (18)
    eBook
    3,99
  • 36646050
    Feuerherz
    von Jennifer Wolf
    (9)
    eBook
    3,99
  • 40942181
    Selection 03 - Der Erwählte
    von Kiera Cass
    (1)
    eBook
    9,99 bisher 14,99
  • 39941187
    Gefrorenes Herz
    von Mirjam H. Hüberli
    (20)
    eBook
    3,99
  • 42449137
    Selection 04 - Die Kronprinzessin
    von Kiera Cass
    eBook
    14,99
  • 37270105
    Light & Darkness
    von Laura Kneidl
    (16)
    eBook
    3,99
  • 38777160
    Selection - Die Elite
    von Kiera Cass
    (5)
    eBook
    9,99
  • 44881638
    Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4)
    von Jennifer Wolf
    (10)
    eBook
    3,99
  • 45502165
    Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten
    von Jennifer Wolf
    (7)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Überzeugende Story mit schönem und traurigem Happy End. Wahnsinn. Traumhaft.
von einer Kundin/einem Kunden am 26.12.2015

Charaktere: Dhalia Ist ein frommes, fröhliches Mädchen aus Hemera. Sie lebt nicht wie die Hüterinnen im Orden, sondern im Dorf auf der Lavendel-Farm ihrer Eltern. Dhalia ist klug und sehr fleißig, kann eigentlich nie still sitzen. Sie ist hilfsbereit und alles andere als faul. Als sie erwählt wird, steht ihre Welt... Charaktere: Dhalia Ist ein frommes, fröhliches Mädchen aus Hemera. Sie lebt nicht wie die Hüterinnen im Orden, sondern im Dorf auf der Lavendel-Farm ihrer Eltern. Dhalia ist klug und sehr fleißig, kann eigentlich nie still sitzen. Sie ist hilfsbereit und alles andere als faul. Als sie erwählt wird, steht ihre Welt kopf und sie entdeckt ihre wilde Seite. Dhalia ist wie ein wildes Pferd, kaum zu zähmen, und ist schneller bereit Regeln zu übertreten. Außerdem ist sie eine Entdeckerin. Weitere Charaktere: Jesien, Benji, Mildret, Hester, Insa, Gaia, Dhalias Eltern, ihre Familie, Espen, Mae Schreibstil: Jennifer Wolfs Schreibstil hat mich, wie auch schon im ersten Buch (Morgentau), wieder total mitgerissen und fasziniert. Erzählt wird aus Dhalias Perpektive und im Präsens. Ich liebe ihren Stil einfach. <3 Meinung: Abendsonne hat mich, genau wie Morgentau, wieder total fasziniert und mitgerissen. Ich konnte es kaum erwarten endlich zu lesen, was im zweiten Buch passiert. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Jennifer Wolf schreibt solch wundervolle Geschichten und die der Jahreszeiten sind einfach wundervoll. Es ist schon am Anfang schnell klar, dass es auch hier nicht einfach und normal werden würde. Schon die Tatsache, dass Dhalia anstelle einer Hüterin gewählt wird und dass Gaia anscheinend nur auf der Suche nach ihr gewesen ist, ist ein klares Zeichen dafür. Natürlich konnte ich mir schon von Anfang an denken, was ihre Gedanken, Träume und ihre Erwählung auf sich haben. Die Autorin schafft es die Geschichte andauernd spannend zu gestalten und macht sie durch neue Ideen mitreißend. Beim Lesen wurde mir langweilig und ich konnte kaum genug bekommen. Zunächst scheint auch nach kleineren Komplikationen alles schnell auf die richtige Bahn zu lenken, obwohl es natürlich nie langweilig wird. Doch es wäre nicht Jennifer Wolf, wenn alles glatt gehen würde ohne eine gewisse Dramatik. Ich finde es trotz allem nicht schlecht, denn genau das macht ihre Bücher so besonders. Und um den Spaß nicht einfach nur schön zu Ende zu bringen, schreibt sie noch eine interessante Überraschung und macht einfach Freude. Fazit: Jennifer Wolfs Bücher sind einfach der Hammer und Abendsonne gefiel mir fast noch ein wenig mehr als Morgentau. Auch liebe ich Jesien und Nevis, für mich die freundlichsten und tollsten Jahreszeiten. Ich kann Abendsonne einfach nur weiter empfehlen, denn es macht einfach Freunde und ist mitreißend, auch wenn es Höhen und Tiefen gibt. Einfach spitze. :3

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Story mit anderem Ende
von Fantasy Books aus Wien am 07.11.2015

Klappentext: Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt.... Klappentext: Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Dalhia die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter? Erster Satz: Insa ordnet nervös ihren langen brünetten Zopf, den sie geflochten über ihre Schulter gelegt hat. Inhalt: Als die Göttin verkündigt, dass diesmal ein Mädchen aus Hemera zu Ihren Söhnen geschickt werden soll, sind alle in Aufruhr. Es gibt so viele Mädchen in dem passenden Alter, wie will die Göttin da die richtige finden? Für Dahlia wird damit ein Alptraum wahr, denn für sie könnte es nichts schlimmeres geben, als aus ihrem Leben gerissen zu werden. Am Tag der Hochzeit Ihrer Schwester ist es dann soweit, die Göttin erwählt die Auserwählte. Panik macht sich in ihr breit, als sie der Göttin gegenübersteht - doch noch schlimmer wird es, als sie tatsächlich die Auserwählte ist. Sie, dass Mädchen von den Lavenderfeldern. Dahlia war immer schon ein Dickköpfiges und Wildes Mädchen, sie kann ihr Leben und ihre Familie nicht hinter sich lassen und doch weiß sie, das die Göttin sie in genau einem Jahr abholen wird. Doch wie konnte sie das verhindern? Meine Meinung: Tolle Story mit einem traurigem Happy End Auch der zweite Band konnte mich überzeugen. Sobald ich die ersten Zeilen hinter mich gebracht hatte, befand ich mich in dem Bann der Jahreszeiten. Eine tolle Geschichte mit einer sehr Lebhaften Protagonistin. Doch das Ende hat mich zutiefst erschüttert. Tränen brannten in meinen Augen und suchten sich ihren Weg in die Freiheit. Denn trotz Happy End konnte ich sie nicht zurückhalten. So vieles ist im zweiten Band geschehen. Auf einiges wird man im Laufe der Geschichte vorbeireitet, doch viele andere Dinge treffen einen völlig ohne Vorwarnung Hut ab an die Autorin, denn ich hatte das so wirklich nicht kommen sehen. Und auch wenn ich weiß, dass du das Buch beabsichtigt mit diesem Ende geschrieben hast, so kann ich einfach aufhören mir etwas anderes für die Charaktere zu wünschen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich liebe diese Reihe einfach....
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 01.11.2015

Die Schreibweise ist noch immer sehr angenehm, mitreisend und gefühlvoll. Ich war von der erste Seite an mittendrin und habe mich unheimlich wohlgefühlt beim Lesen. Dahlia mochte ich von Beginn an. Sie ist taff, weiß was sie möchte und gleichzeitig ist sie ein so gütiger und liebevoller Mensch. Familie steht... Die Schreibweise ist noch immer sehr angenehm, mitreisend und gefühlvoll. Ich war von der erste Seite an mittendrin und habe mich unheimlich wohlgefühlt beim Lesen. Dahlia mochte ich von Beginn an. Sie ist taff, weiß was sie möchte und gleichzeitig ist sie ein so gütiger und liebevoller Mensch. Familie steht bei ihr an erster Stelle und sie kämpft sowohl um ihre Freiheit, als auch um die Liebe. Ich empfand es so erfrischend, dass sie nicht nach jeder Regel spielt sondern gerne auch mal ausbricht und ihre eigenen Regeln erstellt. ;o) Die Jahreszeiten zeigen sich mal wieder von ihrer besten Seite, wobei man hier sehr schön wahrnimmt dass es nicht einfach ist immer alleine zu sein. Sie buhlen vom ersten Moment an um Dahlia. Wobei sich der Winter logischerweise raushält und auch eine zweite Jahreszeit hält sich viel zu sehr zurück. Die Story ist wieder einmal bombastisch. Ich habe wirklich viel erwartet, aber diese Ausarbeitung war wieder einmal phänomenal. Ich habe gelacht, gehofft und eine Menge Tränen vergossen. Wie bitte kann man nur solche Ideen haben und sie dann verwirklichen. Ich wurde von so vielen Gefühlen übermannt, dass es schon fast an Folter grenzt. :D Ich empfand die ganze Geschichte tatsächlich nochmal etwas besser als die erste, wobei ich diese auch noch im Herzen trage. Doch hier spielt unter anderem die Jahreszeit mit die es mir schon im ersten Band angetan hat, aber auch die Ausführung der kleinen Liebesgeschichte konnte mich noch mal mehr mitreisen. Das Ende dieser Geschichte ist sehr interessant gestaltet worden, im Grunde irgendwie ein Happy End und gleichzeitig doch auch noch so grausam. Ich habe echt geschluckt, war verzweifelt und konnte mit den Liebenden und allen Jahreszeiten mitfühlen. Wie bitte soll man solche Entscheidungen bitte treffen?! Mein Gesamtfazit: Mit Abendsonne hat es Jennifer Wolf geschafft eine Fortsetzung der superlative zu liefern. Ich war Dahlia, habe mit ihr geliebt, gelitten und gehofft. Schlussendlich muss ich sagen, bin ich nervlich mal wieder am Ende und kann nur hoffen, dass auch alle weiteren Jahreszeiten ihr Glück finden werden. Wobei das komplette Glück immer nur mit Kompromissen erhalten sein wird. Jennifer Wolf versteht es, den Leser ins Gefühlschaos zu schmeißen. ^^

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
die Emotionen wechsekn sich ab
von Agata Urban am 23.10.2015

Es wieder wieder eine Erwählte gesucht und diese stammt diesmal nicht aus dem Orden. Daliah wohnt bei ihren Eltern in Hemera, die einzige bewohnte Stadt noch auf der Erde. Sie soll die Auserwählte sein?! Sie möchte nicht zu einen der Halbgötter. Wieso hat sie seit einiger Zeit immer diese Träume... Es wieder wieder eine Erwählte gesucht und diese stammt diesmal nicht aus dem Orden. Daliah wohnt bei ihren Eltern in Hemera, die einzige bewohnte Stadt noch auf der Erde. Sie soll die Auserwählte sein?! Sie möchte nicht zu einen der Halbgötter. Wieso hat sie seit einiger Zeit immer diese Träume und wird immer Melinda genannt und hat nach den Träumen immer Apfelgeschmack im Mund? Sie versucht mit allen mitteln nicht zu Gaia und ihren Söhnen zu kommen. Aber wird sie es auch schaffen? Daliah möchte lieber weiter auf den Feldern ihre Familie arbeiten oder noch lieber an der Grenze. Doch alles kommt anders als sie und sonst wer vorgestellt haben. Jennifer Wolf ist wieder eine sehr Emotionale und packende Geschichte gelungen. Mit ihrem flüssigen Schreibstil möchte man nicht aufhören mit dem lesen nicht aufhören. Ich habe mit Daliah gelitten, gelacht und war mit ihr geschockt und fragte mich immer warum muss das passieren? Am letzten drittel war ich nur noch am weinen weil ich einfach so mit allen gelitten habe. Und das Ende hat mich einfach nur noch geschockt. Wie kann man nur?????

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Traum von einem Buch
von eclipse888 am 25.07.2015

Niemals hätte sich Daliah träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber... Niemals hätte sich Daliah träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter? Es ist ziemlich genau ein Jahr her, dass ich Morgentau gelesen habe, den Vorgänger von Abendsonne, deshalb wusste ich kaum noch etwas von dem, was in dem Buch passiert. Was ich aber noch genau wusste, war, dass ich Morgentau zwar mochte, aber „nur“ ganz in Ordnung fand. Trotzdem war ich gespannt auf Abendsonne und bin nicht drum herum gekommen. Und habe es keine Sekunde lang bereut. Und da es nichts bringen wird, wenn ich diese Rezension nur mit lauter Herzchen fülle, versuche ich auszudrücken, wie toll ich es fand. ? (Sorry, eines musste sein. ;-) ) Punkt 1 – Die Protagonistin: Daliah ist fantastisch und ich habe sie geliebt. Anders als für Maya ist es für sie keine Ehre, auserwählt worden zu sein und dementsprechend reagiert sie immer und immer wieder. Daliah ist wild und das lässt sie sich nicht nehmen, nicht einmal von einer Göttin. Sie lässt sich nichts gefallen. Aber Daliah hat auch ein sehr ausgeprägtes Familiengefühl und würde alles für ihre Familie tun. Eine richtig gute Mischung, finde ich. Punkt 2 – Die Jahreszeiten: Auf das Wiedersehen mit den Jahreszeiten, insbesondere mit dem Herbst und dem Winter, habe ich mich ganz besonders gefreut. Wer Morgentau kennt, weiß schon, wie liebenswert alle vier Brüder sind. Für alle anderen: Jeder der vier ist auf seine eigene Art etwas Besonderes und mal im Ernst: vier Götter, die dir jeden Wunsch von den Augen ablesen? Wer würde da nicht zumindest ein bisschen dahinschmelzen? Punkt 3 – Zitate wie dieses hier: „Aber manchmal ist es gar nicht falsch, das Bild deines Lebens mit Weiß zu überstreichen und mit neuen Farben zu beginnen. Du bist der Pinsel, Dahlia. Du bestimmst, wie das Bild aussieht. Der Rahmen und die Leinwand mögen vorgegeben sein, aber du wählst die Farben und das Motiv.“ (S. 51) Da gibt es gar nichts mehr hinzuzufügen. Punkt 4 – Die Geschichte: Vom Prinzip her ist Abendsonne genau wie Morgentau: Mädchen wird erwählt und muss sich dann zwischen den vier Typen entscheiden. Klingt wie eine Wiederholung, oder? Ist es aber nicht. Jennifer hat sich einiges ausgedacht und Daliah eine ganz eigene Geschichte gegeben, die zwar einerseits wie Mayas ist, andererseits aber eben auch das genaue Gegenteil davon. Sie hat das Beste aus Morgentau genommen, es noch besser gemacht, neue Ideen hinzu gemixt und Daliah gegeben. Punkt 5 – Das Ende: Leute, wenn ich das letzte Viertel eines Buches durch heule, dann MUSS das etwas bedeuten! Es hat mich emotional voll gepackt und nicht mehr losgelassen uns selbst, als ich das Buch schon fertig hatte, hatte es mich noch eine ganze Weile in seinen Klauen. Über die Autorin: Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die ihre Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel mussten nämlich alle Bücher in ihr Kinderzimmer und so konnte sie gar nicht anders, als sich irgendwann mal eins zu greifen. Als Jugendliche begann sie sich dann über so einige Handlung zu ärgern und entschied sich schließlich, einfach ihre eigenen Geschichten zu schreiben. Fazit Abendsonne ist überragend gut (und kann übrigens auch gelesen werden, ohne dass man Morgentau kennt). Mehr habe ich dazu echt nicht mehr zu sagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
absolut gelungene Fortsetzung
von Manja Teichner am 25.07.2015

Kurzbeschreibung Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber... Kurzbeschreibung Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter? (Quelle: Impress) Meine Meinung Dahlia ist eigentlich ein normales junges Mädchen. Sie ist glücklich in ihrem Leben, möchte Grenzerin werden und sie liebt den Herbst. Allerdings hat Dahlia merkwürdige Träume. Immer wieder kommt darin eine gewisse Melinda vor. Doch sie weiß nicht wer das sein soll. Da verkündet Gaia das die Braut für ihre Söhne dieses Mal keine Hüterin sein soll, sonder ein Mädchen aus Hemera. Ihre Wahl fällt letztlich auf Dahlia, doch diese flieht vor Gaia ins Grenzgebiet. Doch kann sich Dahlia wirklich vor Gaia verstecken? Oder wird sie doch gefunden? Der Roman „Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten“ stammt von der Autorin Jennifer Wolf. Es ist der zweite Teil der „Morgentau“ – Reihe und kann eigentlich ohne Kenntnis des ersten Bandes „Morgentau“ gelesen werden. Ich empfehle aber diesen zu lesen, zum einen weil er wirklich toll ist und man so auch zusätzliche Informationen die Welt betreffend bekommt. Dahlia ist ein echter Wildfang. Und genau deshalb habe ich sie sofort in mein Herz geschlossen. Eigentlich arbeitet sie auf dem Feld um ihrer Familie zu helfen. Sie ist stets fleißig und hilfsbereit und hat das Herz am richtigen Fleck. Dahlia möchte Grenzerin werden und sie liebt den Herbst. Bis zu dem Tag an dem sie erwählt wird, der ihr komplettes Leben verändert. Auch die 4 Jahreszeiten Nevis, Aviv, Sol und Jesien sind wieder mit von der Partie. Sie wurden ja bereits im ersten Teil ausführlich beschrieben und ich war neugierig wer dieses Mal seine Braut erhält. Gaia, die Mutter aller Dinge, ist auch dabei. Sie darf einfach nicht fehlen, immerhin sind die 4 Jahreszeiten ihre Söhne. Und auch andere bekannte Personen tauchen auf, so wie Maya, die Erwählte aus Teil 1. Der Schreibstil der Autorin ist mitreißend und ich war direkt wieder gefangen und konnte in die Welt der Jahreszeiten abtauchen. Jennifer Wolf schafft es immer wieder mich abzuholen und erst am Ende wieder loszulassen. Die Handlung ist spannend, romantisch, emotional und fesselt den Leser an die Seiten. Es passiert hier in diesem zweiten Teil sehr viel Unerwartetes. Ich dachte ich kenne das Verfahren der Auswahl aber Jennifer Wolf hat mich hier eines Besseren belehrt. Sie schlägt einen komplett anderen Weg ein und überraschte mich damit sehr. Dieser Weg ist ungewöhnlich aber er passt zu Dahlia. Das Ende ist einfach nur traurig schön. Es sind ein paar Tränchen geflossen, so wunderbar ist. Man bekommt zudem eine kleine Ahnung wie es im dritten Teil, der 2016 erscheinen soll, weitergehen könnte. Fazit Zusammenfassend gesagt ist „Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf ein mehr als gelungener zweiter Teil der „Morgentau“ – Reihe. Die sehr schön gezeichneten Charaktere, der mitreißende Stil der Autorin und eine Handlung, die komplett anders ist als erwartet und mit Spannung und auch Romantik daher kommt, haben mich hier erneut auf ganzer Linie überzeugt. Sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Gefühle tief in Dir schlummern...
von Solara300 aus Contwig am 12.07.2015

Cover Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher und ich kann gar nicht anders als hinzusehen. Sehr gut gelungen. Es zeigt für mich Dhalia Evangelina Abendsonne. Was ja auch zum Titel passt, die in den Lavendelfeldern arbeitet und ihrer Familie unterstützt. Klasse Farbzusammenspiel und alles in allem so intensiv und doch verträumt gestaltet. ... Cover Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher und ich kann gar nicht anders als hinzusehen. Sehr gut gelungen. Es zeigt für mich Dhalia Evangelina Abendsonne. Was ja auch zum Titel passt, die in den Lavendelfeldern arbeitet und ihrer Familie unterstützt. Klasse Farbzusammenspiel und alles in allem so intensiv und doch verträumt gestaltet. Schreibstil Die Autorin Jennifer Wolf hat einen fantastischen bildhaften Schreibstil der mich schon öfter begeisterte und ich kann nur schreiben, ich bin völlig gefesselt von der Reihe und auch von diesem zweiten Teil, der mir nicht nur wieder den Protagonisten sondern auch ihre Geheimnisse, Ängste und Sehnsüchte näher brachte. Einfach fantastisch umgesetzt und ich kann nur sagen Hut ab vor dieser Idee... :D Charaktere Die 18 Jährige Dhalia Evangeline Abendsonne ist nicht nur eine ganz liebe, sondern hat auch Abenteuer Geist und und einen Forscherdrang denn sie gerne ausleben würde. Sie liebt den Duft von Lavendel und weiß was sie will. Denn Gefühle können sie nicht trügen. Bei allem ist sie unbedarft und sagt auch sehr gerne mal was sie denkt. Avir ( Der Frühling) ist mir sehr sympathisch und bringt mich schon zum Schmunzeln mit seiner liebenswerten Art. Sol ( Der Sommmer) sieht wirklich WOW...aus und hat ein sehr selbstsicheres Verhalten ist aber nicht arrogant wie ich finde. Jesien ( Der Herbst) ist am Anfang unergründlich und tiefgründig, genau so kann man ihn beschrieben Nevis ( Der Winter) ist für mich sehr zurückhaltend und ehrlich und hat mit dem Thema Liebe abgeschlossen. Meinung Wenn Gefühle tief in Dir schlummern... Dann sind wir bei Dahlia Evangelina Abendsonne die mit ihren 18 Jahren davon träumt eines Tages Grenzerin zu werden. Denn ihr Onkel Werther ist einer, und Dahlia liebt den Forscherdrang und das es was zu entdecken gibt. Im Moment lebt sie aber erst noch bei ihrer Familie und hilft ihnen mit dem Pflücken von Lavendel. Denn sie im Dorf gegen andere Dinge umtauscht. Ihre Mutter ist eine geübte Herstellerin von Seifen und vielem mehr und hat ein Talent mit Blumen oder Rosen umzugehen wie keine zweite. Aber Dahlia hat auch noch eine innere Sehnsucht nach etwas, das ihr nur des Nachts in den Träumen begegnet oder sie manches Mal das Gefühl hat das sie jemand rufen würde. Ihr Herz weiß das dieser Traum und der darin befindliche Mann auch wenn sie es nicht genau erkennen kann untrennbar was mit ihr zu tun haben, allerdings passt der Name nicht zu ihrem denn sie immer wieder hört.. Aber bevor sie sich weitere Gedanken darüber machen kann steht nicht nur die Hochzeit ihrer Schwester ins Haus sondern auch noch eine Nachricht die das ganze Dorf Hemera völlig Kopf stehen lässt, denn Gaia die Mutter aller Mütter möchte eine Auserwählte aus den Töchtern von Hemera aussuchen und nicht wie sonst immer von den Hüterinnen. Alles ist deswegen sehr aufgeregt und Dahlia hofft das der Kelch an ihr vorübergeht. Aber es kommt genauso wie es der Zufall so will und Dahlia ist die Auserwählte und sie wird schon bald die Söhne Gaias kennenlernen. Bis dahin soll sie solange zu den Hüterinnen ziehen und noch einiges lernen. Dahlia ist verzweifelt und flieht und will sich verstecken um nicht in eine neue Welt zu müssen und hat dabei noch Glück im Unglück, denn bei ihrer Flucht und dem versuch sich zu verstecken wird sie angegriffen und kommt nochmal mit dem Leben davon. Allerdings gehen die Dinge ihren Weg und schon bald befindet sich Dhalia bei Gaia und ihren Söhnen Avir, Sol, Jesien, Nevis. Alle versuchen mehr über das außergewöhnliche Mädchen zu erfahren bis auf Nevis, dessen Herz schon vergeben zu sein scheint. Aber auch Dahlia hat ein Erkennen in ihrem innersten und zwar kann sie sich noch an etwas erinnern das jemandem sehr ähnlich sieht von den vieren und zwar dem Herbst Jesien. Der allerdings scheint sie nicht richtig wahr zu nehmen oder zu studieren und Dahlia ist sich bald schon nicht mehr sicher ob alles nur Einbildung war. Für mich Klasse geschrieben und auch die Gefühle die Achterbahn fahren oder das es eigentlich nicht normal ist sich mit wildfremden so gut zu verstehen. Oder die Ängste und das Heimweh kommen hier sehr gut zur Geltung. Beim lesen fragt man sich immer wieder was steckt dahinter und in welche Richtung wird es verlaufen. Ich persönlich liebe diese Geschichte und konnte sie nicht mehr aus der Hand legen!!! Fazit Sehr empfehlenswert und für mich sehr gelungen!!! Hier geht es zum ersten Band Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (1. Buch) (Geschichten der Jahreszeiten) Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (2. Buch) (Geschichten der Jahreszeiten) 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Balzheim am 06.03.2016

"Abendsonne" ist eine wirklich wunderschöne Fortsetzung und erzählt die Geschichte der Jahreszeiten wundervoll weiter. Wie auch der erste Band war es flüssig zu lesen und das Ende hat einen einfach umgehauen da es so ganz anders war wie erwartet - denn das Jesien und Dahlia zusammen gehören müsste relativ... "Abendsonne" ist eine wirklich wunderschöne Fortsetzung und erzählt die Geschichte der Jahreszeiten wundervoll weiter. Wie auch der erste Band war es flüssig zu lesen und das Ende hat einen einfach umgehauen da es so ganz anders war wie erwartet - denn das Jesien und Dahlia zusammen gehören müsste relativ schnell klar sein. (Vorsicht Spoiler!) bereits im ersten Band hat der Herbst von seiner großen Liebe Melinda berichtet und so war es nach den Träumen schnell klar das die beiden zusammengehörten-wobei sie sich natürlich am Anfang zieren mussten...was sich aber irgendwie zu einem roten Band in der Reihe entwickelt und auf gewisse Weise ermüdend ist. Das Ende war allerdings zumindest für mich alles andere als vorhersehbar und so gelungen der Abschluss auch ist, hätte ich vielleicht doch ein klassisches Happyend bevorzugt und Dahlia und Jesien letztendlich wieder in ihre Welt zurück gebracht. Auch wenn ich sagen muss das ich mir eigentlich oft denke das mal ein anderes Happyend erfrischend wäre so sehe ich doch in diesen Momenten das vielleicht das "normale" befriedigender wäre. Wobei man es hier einem wohl nie Recht machen kann ;) Trotzdem ist es ein gelungenes Buch und wie auch Teil 1 und nach diesem Teil 3 habe ich es nur so verschlungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genauso schön-traurig wie Morgentau
von einer Kundin/einem Kunden aus Flensburg am 30.12.2015

Handlung: Es gibt eine Änderung. Es wird keine Frau unter den Hüterinnen ausgewählt sondern eine "normale" Frau aus hemera. Dhalia. Sie ist alles andere als begeistert davon und versucht sogar davon zu laufen. Doch dann findet sie doch den weg in Gaias reich und ihre seltsamen träume werden immer... Handlung: Es gibt eine Änderung. Es wird keine Frau unter den Hüterinnen ausgewählt sondern eine "normale" Frau aus hemera. Dhalia. Sie ist alles andere als begeistert davon und versucht sogar davon zu laufen. Doch dann findet sie doch den weg in Gaias reich und ihre seltsamen träume werden immer schlimmer... Meine meinung: Erstmal sei gesagt: Dhalia ist eine kleine Rebellin und dafür liebe ich sie. Abendsonne unterscheidet sich in vielen Punkten von morgentau und es ist genial gelungen die Geschichten miteinander zu verbinden und sie doch ganz anders aufzubauen. Rotz und wasser. Ich weiß nicht was ich erwartet habe aber ich würde nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Auch wenn das Drama hier für mich nicht so groß war wie bei morgentau habe Ich doch viele Tränen vergossen. Wieder schafft Jennifer wolf auf so wenigen Seiten mein herz zum wild hämmern, weinen und lachen zu bringen. Die Geschichte ist wahnsinnig schön und aus der Perspektive einer hemeranerin was anderes als in morgentau. Langeweile kommt definitiv nicht auf! 8 Stunden Schlaf habe ich dazwischen gebracht und dann War es auch schon wie weggeatmet. Ich liebe diese Jahreszeiten, alle. Es ist wahnsinnig toll und romantisch und herzzerreißend! Gaia würde ich so gerne schütteln und zwingen etwas zu tun, was mich nicht so traurig macht. Jennifer hat eine gesegnete Art ihre Protagonisten zu quälen und auf seltsame weise wieder zufrieden zu stellen. Hat man einmal angefangen sich in das alles zu verlieben hört man gar nicht mehr auf. Es ist großartig, fantastisch - ich kann nachtsonne kaum abwarten! Aufjeden fall muss man dieses Büchlein ein wenig verarbeiten, es geht an mir zumindest nicht spurlos vorbei. Ich bin traurig und Glücklich zugleich, weine und lache. Es raubt mir den atem. Schreibstil: hach. Wie schon bei morgentau haut mich der einfach um - so wenig Seiten, so viel Gefühl! Cover: *-* - wunderschön.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Hat mir noch besser gefallen als Band 1! Wieder hat man ein eher ungewöhnliches, nicht-klassisches Happy End. Schön, spannend und romantisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mehr als gelungene Fortsetzung
von Ann-Sophie Schnitzler am 28.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Cover: Und wieder einmal ziert ein tolles Cover die Geschichte der Jahreszeiten. Die Farbenwirken zusammen toll: dunkel aber harmonisch. Dadurch sticht die blonde Dahlia besonders hervor. Auch sie fügt sich perfekt in die Verbindung von Cover und Inhalt ein. Es ist toll, dass man sie auch als Print bewundern kann. Inhalt: Trotz dass... Cover: Und wieder einmal ziert ein tolles Cover die Geschichte der Jahreszeiten. Die Farbenwirken zusammen toll: dunkel aber harmonisch. Dadurch sticht die blonde Dahlia besonders hervor. Auch sie fügt sich perfekt in die Verbindung von Cover und Inhalt ein. Es ist toll, dass man sie auch als Print bewundern kann. Inhalt: Trotz dass die Geschichte beziehungsweise die Idee über Gaias Söhne bereits vertraut ist, gelingt es Jennifer Wolfuns eine weitere vor Spannung strotzende Geschichte zu bieten. Eine neue Protagonistin, eine neue Geschichte. Dahlias Temperament und ihre rebellische Ader geben der Geschichte Pfeffer, ihre seltsamen Träume geben etwas Geheimnisvolles, Mystisches dazu und Jesiens Vergangenheit und seine damit verbundenen Gefühle bringen Spannung mit rein. Man lernt die Welt, besonders Hemera durch Dahlias Augen viel besser kennen. Man erfährt außerdem mehr von anderen Figuren, sodass einem im zweiten Band sehr viel Neues erwartet. Jennifer Wolf hat einen grandiosen zweiten Band geschaffen, der dem Reihenauftakt in Nichts nachsteht. Vertraute Elemente werden neu verpackt sodass man so mitgerissen wird wie im ersten Band. Mehr als gelungen! Charaktere: Durch Dahlia als Protagonistin wird der Geschichte eine ganz andere Atmosphäre gegeben, denn sie ist so ganz anders als Maya aus "Morgentau". Ihr Wille zur Rebellion und dazu, ihr selbst treu zu bleiben, ist immens sodass der Geschichte dadurch der Touch Spannung und Action verliehen wird. Ihre Schlagfertigkeit sorgt für Witz, vor allem in den Situationen mit Jesien. Es ist interessant, vor allem über den Herbst mehr zu erfahren. Er hat genauso mit seinem Schicksal zu kämpfen, was man ihm im ersten Band gar nicht wirklich anmerkte. Die Nebencharaktere schließt man genauso ins Herz, denn Jennifer Wolf verleiht ihren Geschichten eine Tiefe, die uns Dahlias Verbindung zu den anderen Figuren spüren lässt. Schreibstil: Auch hier kann man die Autorin nur lieben, denn auch die Fortsetzung liest sich fantastisch. Die Geschichte fesselt einen und man fühlt sich abermals, als wäre man dabei. Besonders begeistern mich die Ortsbeschreibungen sowie Personenbeschreibungen, denn man kann sich alles so unfassbar gut vorstellen. Fazit: Eine fantastische Fortsetzung. Man wird überrascht und bekommt eine spannende Geschichte, die alles übertrifft, was man erwartet hat. Bekannte und neue Gesichter schleichen sich in das Herz des Lesers und man möchte sie gar nicht missen wollen. Selbst zum Ende nimmt die Spannung nicht ab und man wird geradezu gezwungen, sich als nächstes "Nachtblüte" vorzunehmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Du wirst dich von allem verabschieden müssen, ja.Aber manchmal ist es gar nicht falsch, das Bild deines Lebens mit Weiß zu überstreichen und mit neuen Farben zu beginnen." Wieder sind 100 Jahre vergangen und die Göttin Gaia wird sich auf die Erde begeben, um eine Braut für einen ihrer vier... "Du wirst dich von allem verabschieden müssen, ja.Aber manchmal ist es gar nicht falsch, das Bild deines Lebens mit Weiß zu überstreichen und mit neuen Farben zu beginnen." Wieder sind 100 Jahre vergangen und die Göttin Gaia wird sich auf die Erde begeben, um eine Braut für einen ihrer vier Söhne - die Jahreszeiten - zu erwählen. Doch dieses Mal ist alles anders und die Göttin wählt keine der Ordensschwestern, sondern fordert ein Mädchen aus dem Ort Hermena. Dahlia lebt mit ihrer Familie auf einem kleinen Hof und ist es gewohnt immer tüchtig mit anzufassen. Als ihr Cousin sich anbietet nach der Hochzeit ihrer Schwester mit auf den Hof zu ziehen, damit ihre Eltern entlastet werden, träumt sie davon den Hof zu verlassen und eine Ausbildung bei ihrem Onkel als Grenzerin zu beginnen. Die Aufgabe der Grenzer besteht darin die Bewohner von den Eislanden fern zu halten und die Grenzen zu kontrollieren. Als Dahlia von der Göttin erwählt wird, flüchtet sie sich in jene Grenzlande und muss am eigenen Leib erfahren, was die Gefahr dort im ewigen Eis ist. nur mit Müh und Not kann sie entkommen und muss sich schließlich ihrem Schicksal ergeben. Als sie von der Göttin geholt wird und ihre Söhne kennen lernt, scheint sie sich besonders zu Jesien - den Herbst - hingezogen zu fühlen, denn er ist der Mann aus ihren Träumen - oder sind es gar nicht ihre Träume? "Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee, der Herbst bringt die Trauben, der Winter den Schnee!". Wie erwartet, war die Geschichte wieder wunderschön, auch wenn ich finde, dass sie nicht mir dem ersten Roman zu vergleichen ist. Der erste Roman ist trotzdem weiterhin mein Favorit. Natürlich ist auch in diesem Teil kein Auge trocken geblieben und oft habe ich mich einfach nur gefragt, warum denn alles immer so kompliziert sein muss. Jesien tritt weiterhin als sehr ruhiger Geselle auf, welcher aber auch voller Überraschungen steckt. Nevis übernimmt in diesem Teil die Rolle des verständnisvollen Kumpels und auch Sol kommt charakterlich dieses Mal besser weg als im ersten Teil. Schön finde ich, dass es sich bei diesem Teil um eine eigenständige Geschichte handelt, die sich vom ersten Roman unterscheidet, auch wenn der Kern der Gleiche ist. Man kann die beiden Romane unabhängig voneinander lesen, was ich auch sehr schön finde. Doch Achtung! Jennifer Wolf schreibt so schön, ihr werdet die Bücher regelrecht fressen. Ich habe beide Romane an einem Tag gelesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderschöne, magische Geschichte, die aussagt, dass Hoffnung zuletzt stirbt und Loyalität trotz allem belohnt wird.
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 03.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht, ich hatte das Gefühl, das kaum Zeit verstrichen ist, seit dem ich „Morgentau“ beendet habe. Auch den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und locker. Ich konnte das 288 Seiten lange Buch in recht kurzer Zeit verschlingen. Es war spannend, wenn auch nicht... Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht, ich hatte das Gefühl, das kaum Zeit verstrichen ist, seit dem ich „Morgentau“ beendet habe. Auch den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und locker. Ich konnte das 288 Seiten lange Buch in recht kurzer Zeit verschlingen. Es war spannend, wenn auch nicht so rasant wie „Morgentau“. Auch hier gab es ein paar überraschende Wendungen und Ereignisse, die mich mitfiebern ließen. Ich fand es schön, die Söhne der Göttin Gaia „wiederzusehen“ und zu erfahren, wie es weitergeht. Insbesondere das differenziert erzählte Ende gefiel mir sehr gut. Die besondere Welt der Jahreszeiten kam – zumindest räumlich gesehen – diesmal etwas kurz, was ich aber nicht als sehr störend empfand. So konnte man mehr über das „drum herum“ erfahren und viele weitere Personen kennenlernen. Die Protagonistin Dahlia fand ich sehr sympathisch, sie wirkte sehr tough und zeitweise rebellisch, was ich ziemlich positiv fand. Ihre Art wirkte sehr erfrischend. Auch konnte ich die Spannung zwischen Dahlia und IHM sehr gut spüren, wenn auch zunächst keiner (inklusive mir) so genau wusste, wieso sie so immens auftrat. In manchen Situationen hätte ich alle beide sehr gerne mal geschüttelt… Die Emotionen kamen authentisch rüber. Auch konnte ich mich gut auf die beschriebenen räumlichen Gegebenheiten einlassen, hatte sie bildlich vor Augen, hörte sogar zwischendurch ein Blätterrascheln… Die Geschichte war, wie schon in „Morgentau“, in sich abgeschlossen, jedoch möchte man natürlich mehr über die Jahreszeiten-Jungs und ihre Erwählten erfahren, und immer wieder in die schöne, magische Welt abtauchen und an den Ereignissen teilhaben… Fazit: Eine wunderschöne, magische Geschichte, die aussagt, dass Hoffnung zuletzt stirbt und Loyalität trotz allem belohnt wird. Die Protagonistin wirkte rebellisch und tough, wie ein Wildfang, und zugleich sehr emotional und loyal. Ich kann das Buch, beziehungsweise die gesamte Jahreszeiten-Reihe, jedem empfehlen, der Lust auf eine nicht allzu lange Geschichte hat, die zum Träumen anregt. Ich gebe „Abendsonne“ insgesamt 5/5 Federn. Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das eBook-Rezensionsexemplar!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Hat mir noch besser gefallen als Band 1! Wieder hat man ein eher ungewöhnliches, nicht-klassisches Happy End. Schön, spannend und romantisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das zweite Buch rund um die Jahreszeiten! Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Abendsonne ist genauso gelungen wie der erste Band der Reihe! Einfach schön!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine tolle Fortsetzung mit neuen und bekannten Charakteren, vielen überraschenden Wendungen und jeder Menge Emotionen.
von Büchersüchtiges Herz³ am 15.11.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

INHALT: Dahlia ist keine Hüterin, sondern ein gewöhnliches Mädchen - und wird überraschender Weise dennoch von der Göttin ausgewählt, um sich in einen ihrer Söhne zu verlieben. Doch Dahlia möchte das alles eigentlich gar nicht und dazu verwirren Sie noch seltsame Träume... Wird sie sich trotzdem für eine der Jahreszeiten entscheiden? ... INHALT: Dahlia ist keine Hüterin, sondern ein gewöhnliches Mädchen - und wird überraschender Weise dennoch von der Göttin ausgewählt, um sich in einen ihrer Söhne zu verlieben. Doch Dahlia möchte das alles eigentlich gar nicht und dazu verwirren Sie noch seltsame Träume... Wird sie sich trotzdem für eine der Jahreszeiten entscheiden? MEINUNG: Da ich ja kein E-Book Fan bin, habe ich ganz gespannt drauf warten müssen, bis der zweite Band auch endlich als Taschenbuch erschienen ist. Nun war es endlich so weit und ich freute mich schon riesig drauf, wieder in diese fantastische Welt abzutauchen. Der Einstieg gelang mir ganz leicht, die Autorin schafft es ganz nebenbei mit ein paar Sätzen mir die Handlung grob wieder vor Augen zu führen. Ich hatte zu Beginn die Befürchtung, dass die Geschichte sich vielleicht einfach wiederholen würde, das ein anderes Mädchen nun dasselbe durchmacht wie Maya im ersten Band - doch diese Befürchtung war unbegründet. Auch wenn es um dasselbe Thema geht und um dieselbe Welt, schafft Jennifer Wolf es, eine ganz andere Geschichte draus zu machen. Auf den ersten Seiten zog es sich für mich zwar ein wenig, aber es dauerte nicht lange, da nahm die Geschichte an Fahrt auf und ich konnte mich wieder ganz auf diese tolle Welt einlassen. Dahlia als Protagonistin ist etwas anders als Maya, rebellischer und wilder. Das hat mir sehr gut gefallen, so konnte man sich besser auf eine neue Geschichte einlassen, in der Maya so gut wie gar nicht vorkommt. Die Autorin hat es im Laufe des Buches immer wieder geschafft, mich zu überraschen, nicht war vorhersehbar und die Handlung ist wirklich eine Achterbahn der Gefühle. Zudem gefiel mir sehr gut, dass man sich einfach zwischen den Zeilen wie zuhause fühlt. Es wird eine so schöne Atmosphäre geschaffen, dass ich mich jetzt schon auf den Nachfolgeband freue. Der Schreibstil ist locker, detailliert, aber nicht zu ausschweifend und die Seiten fliegen einfach nur so vorbei beim lesen. Das Ende hat mir, wie schon Band 1, sehr gut gefallen, etwas dramatisch und alles kommt anders , als man denkt - und trotzdem konnte ich das Buch wieder befriedigt schliessen. FAZIT: Eine tolle Fortsetzung mit neuen und bekannten Charakteren, vielen überraschenden Wendungen und jeder Menge Emotionen. Ich kann die Reihe wirklich nur empfehlen! Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Um ehrlich zu sein, dachte ich, die Geschichte würde sich einfach mit neuen Personen wiederholen, aber so ist es nicht. Der 2. Teil der Reihe ist eine neue spannende Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Mandy Krajewski aus Paderborn am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Niedliche Fortsetzung von Morgentau. Schöne kurzweilige Liebesgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein weiterer gelungener Fantasy-Roman von Jennifer Wolf. Ich warte schon auf Teil 3!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine sehr gelungene Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

von Jennifer Wolf

(9)
eBook
3,99
+
=
Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

von Jennifer Wolf

(11)
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen