Thalia.at

Abbitte - Zwischen Verlangen und Sünde

(10)
Eine Reihe katastrophaler Missverständnisse führt dazu, dass Robbie Turner (James McAvoy) unschuldig eines schweren Verbrechens bezichtigt wird. Die Anklage zerstört die junge Liebe zwischen Robbie und Cecilia (Keira Knightley) und verändert das Leben der beiden für immer ...
Portrait
Ian McEwan, geboren 1948, lebt in London. Schon seine ersten Erzählungen wurden 1976 mit dem Somerset-Maugham-Award ausgezeichnet. 1999 erhielt er den Shakespeare-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung für das Gesamtwerk und 2011 wurde er mit dem Jerusalem Preis für Literatur ausgezeichnet. Ian McEwan ist Ehrenmitglied der American Academy of Arts and Sciences.
Auszeichnung
2008 - Golden Globes:
- Bester Film (Drama)
- Beste Filmmusik für Dario Marianelli

2008 - Oscar:
- Beste Filmmusik für Dario Marianelli
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 27.03.2008
Regisseur Joe Wright
Sprache Deutsch, Englisch, Ungarisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Ungarisch, Bulgarisch, Arabisch)
EAN 5050582542806
Genre Drama
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel Atonement
Spieldauer 118 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 5.1, Englisch: Dolby Digital 5.1, Ungarisch: Dolby Digital 5.1
Film (DVD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11471039
    Stolz und Vorurteil (2005)
    (29)
    Film
    5,99
  • 17469115
    Der Vorleser
    (9)
    Film
    5,99
  • 21555050
    Das Leuchten der Stille
    (15)
    Film
    9,99
  • 14007511
    Wie im Himmel
    (16)
    Film
    5,99
  • 27644347
    Jane Austen Edition, 3 DVD
    (1)
    Film
    9,99
  • 18952663
    Greta - Ein Sommer kann alles verändern
    (1)
    Film
    6,99
  • 16544180
    The Illusionist
    (3)
    Film
    4,99
  • 42154212
    Minions
    (1)
    Film
    13,99
  • 21357893
    Remember Me
    (21)
    Film
    5,99
  • 40991330
    Die geliebten Schwestern
    Film
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

„kommt dem Buch sehr nahe!“

Kerstin Ponleitner, Thalia-Buchhandlung Pasching

Zu meiner Überraschung habe ich festgestellt das die Verfilmung von "Abbitte" dem Buch sehr nahe kommt.

Alle wichtigen Details, die ja auch die Geschichte ausmachen kann man auch im Film geniessen!

Absolut empfehlenswert für Leute die sich nicht nur "berieseln" lassen möchten!
Zu meiner Überraschung habe ich festgestellt das die Verfilmung von "Abbitte" dem Buch sehr nahe kommt.

Alle wichtigen Details, die ja auch die Geschichte ausmachen kann man auch im Film geniessen!

Absolut empfehlenswert für Leute die sich nicht nur "berieseln" lassen möchten!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
3
1
0
0

Schön traurig...
von Silke aus Erfurt am 04.07.2008

Erst mal eine kleine Zusammenfassung: England 1935: Am heißesten Wochenende des Jahres versammelt sich die vornehme Familie Tallis auf ihrem viktorianischen Landsitz. Eine Reihe katastrophaler Missverständnisse führt dazu, dass der junge Robbie Turner (James McAvoy) unschuldig eines schweren Verbrechens bezichtigt und inhaftiert wird. Das zerstört seine heimliche Liebesbeziehung zu Cecilia... Erst mal eine kleine Zusammenfassung: England 1935: Am heißesten Wochenende des Jahres versammelt sich die vornehme Familie Tallis auf ihrem viktorianischen Landsitz. Eine Reihe katastrophaler Missverständnisse führt dazu, dass der junge Robbie Turner (James McAvoy) unschuldig eines schweren Verbrechens bezichtigt und inhaftiert wird. Das zerstört seine heimliche Liebesbeziehung zu Cecilia Tallis (Keira Knightley) und verändert das Leben der beiden für immer. Erst viele Jahre später kommt während des Zweiten Weltkrieges die Wahrheit ans Licht ... Das ist ein wunderschöner und trauriger Film. Mit so einem Ende hätte ich nicht gerechnet und wenn ich ehrlich bin tut mir die 13-jährige Briony doch etwas leid. Andererseits geschieht ihr alles auch ganz recht, wenn sie solche Lügen verbreitet... Super schöner Film den man als Keira Knightley Fan auf jeden Fall gesehen haben. Viel Spaß beim Ansehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Super Film - auch wenn traurige Geschichte!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiberg am 28.01.2012

Habe mir den Film zwei Mal angeschaut. Dadurch, dass einige Szenen noch mal rückblickend gezeigt werden, war es anfangs bisschen undurchsichtig und somit nicht so einfach zu verstehen. Es war wirklich zum Ende hin sehr sehr traurig, dass Briony nun ständig mit ihren Schuldgefühlen leben musste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abbitte
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2011

Ein wunderschöner Film um die Schwestern Briony und Cecilia Tallis in den dreißiger Jahren. Liebe, Eifersucht, Trauer und Tod - alles ist dabei! Und bitte Taschentücher nicht vergessen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abbitte
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2010

Sobald ein Klassiker verfilmt wird, stellt man sich immer die Frage: Kann er dem Erfolg des Buches gerecht werden? In diesem Fall: Hundertprozentig ja! Da "Abbitte" schon seit langem zu meinem Lieblingsbüchern zählt, stand ich dem Film sehr kritisch gegenüber - und wurde positiv überrascht! Christopher Hampton hielt sich genau an die... Sobald ein Klassiker verfilmt wird, stellt man sich immer die Frage: Kann er dem Erfolg des Buches gerecht werden? In diesem Fall: Hundertprozentig ja! Da "Abbitte" schon seit langem zu meinem Lieblingsbüchern zählt, stand ich dem Film sehr kritisch gegenüber - und wurde positiv überrascht! Christopher Hampton hielt sich genau an die Romanvorlage, setzte wichtige Schlüsselszenen perfekt um und das Ende gefiel sogar besser als im Buch. Und obwohl ich den Inhalt schon fast auswendig kannte, hat es der Film es trotzdem geschafft mich Tränen zu rühren. Alle Ian McEwan-Fans werden begeistert sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Menschliche Abgründe ... Sühne ohne Versöhnung, oder doch mit?
von Don Alegre aus Bayern am 05.01.2010

"Ja, ich habe ihn gesehen. Ich hab ihn mit eigenen Augen gesehen." Dieses Statement als vernichtende Farce in einer haarsträubend dekadenten Landidylle einer bürgerlichen, hoch sterilen spätviktorianischen Welt der 30er Jahre in England ist Achse und Drehpunkt in dieser brillanten und gelungenen Adaption des gleichnamigen Romans von Ian McEwan, mitreißend... "Ja, ich habe ihn gesehen. Ich hab ihn mit eigenen Augen gesehen." Dieses Statement als vernichtende Farce in einer haarsträubend dekadenten Landidylle einer bürgerlichen, hoch sterilen spätviktorianischen Welt der 30er Jahre in England ist Achse und Drehpunkt in dieser brillanten und gelungenen Adaption des gleichnamigen Romans von Ian McEwan, mitreißend und genial erzählt vor überwältigenden Kulissen und historischem Hintergrund in traumhaft schönen und verzaubernden, surrealen und absurden Bildern von wechselnden Tonalitäten und Tiefenschärfen und von flimmernd träumerischer und traumatischer, pastelliger Atmosphäre. Scheinbar einer erfrischenden Änderung gleich in drückender Hitze und lethargischem Luxus werden die sinnlich erotischen Bilder und kurzen Worte praller Herausforderung und brennender Lust einer wilden, klassenübergreifenden Leidenschaft zum Auslöser von Kopulation, Liebe und Intrige sowie einer doppelten Sicht von Wahrheit und Lüge, genährt von den blühenden, verzerrenden und dramatisierenden Phantasien einer eifersüchtigen Pubertierenden, und zum Katalysator einer Aussage mit apokalyptischen Folgen. ... wahrhaftig ein emotional packendes, in seiner pathetisch-triumphalen und zugleich elegisch-katastrophistischen audiovisuellen Darstellung stilistisch bemerkenswertes, klassisches Drama mit großartigen Schauspielern, allen voran Knightley als Cecilia in ihrer zarten, durchsichtigen und femininen Erscheinung, zerbrochen an ihrer Gegenwart, McAvoy als Robbie in seiner physischen Metamorphose, zerbrochen an seiner Zukunft, und die 13jährige Ronan als Briony zwischen Wirklichkeit und Fiktion, zerbrochen an ihrer Vergangenheit, einer exzellent gewählten Musik und einem malerischen Happy End, welches letztendlich keines ist. Besetzung * Keira Knightley : Cecilia Tallis * James McAvoy : Robbie Turner * Saoirse Ronan : Briony Tallis im Alter von 13 Jahren * Romola Garai : Briony Tallis im Alter von 18 Jahren * Vanessa Redgrave : Briony Tallis im hohen Alter * Harriet Walter : Emily Tallis, Mutter der Geschwister * Patrick Kennedy : Leon Tallis * Brenda Blethyn : Grace Turner, Mutter von Robbie * Juno Temple : Lola Quincey * Felix von Simson : Jackson Quincey * Charlie von Simson : Pierrot Quincey * Benedict Cumberbatch : Paul Marshall 02.10.08 ...und auf besonderen Wunsch: Bonusmaterial: * Deleted Scenes * The Making Of * Novel To The Screen * Feature Commentary ... alles in Englisch, leider ohne deutsche Untertitel. Ein Trost, Joe Wright spricht den Kommentar sehr deutlich und verständlich in British English :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Überwältigend
von Tanna aus Bergisch Gladbach am 21.12.2009

Ich habe diesen Film gesehen und wollte sofort den Roman von Ian McEwan lesen. Das Buch ist wunderbar umgesetzt wie ich finde und die Rollen sind fantastisch besetzt, da es keine bessere Besetzung als Keira Knightly geben könnte. Ich habe mitgefühlt und geweint bis zum Schluss. Empfehlenswert für alle, die... Ich habe diesen Film gesehen und wollte sofort den Roman von Ian McEwan lesen. Das Buch ist wunderbar umgesetzt wie ich finde und die Rollen sind fantastisch besetzt, da es keine bessere Besetzung als Keira Knightly geben könnte. Ich habe mitgefühlt und geweint bis zum Schluss. Empfehlenswert für alle, die Filme nicht nur zum Zeitvertreib gucken, sondern, weil sie wirklich etwas sehen möchten, über dass sie nachher noch nachdenken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verleumdung eines jungen Mannes
von Eva Lemberger aus Linz am 02.05.2016

Ein tragisches Drama, als hätten die griechischen Schicksalsgötter, die Nornen ihre Hände im Spiel. Eine pubertierende Dreizehnjährige, deren aufkeimende Liebe zu einem jungen Mann, welchen ihre ältere Schwester in der Bibliothek leidenschaftlich liebt, hat kurzfristig eine falsche Wahrnehmung , die zum größten Unglück aller Zeiten führt. Sie überführt den... Ein tragisches Drama, als hätten die griechischen Schicksalsgötter, die Nornen ihre Hände im Spiel. Eine pubertierende Dreizehnjährige, deren aufkeimende Liebe zu einem jungen Mann, welchen ihre ältere Schwester in der Bibliothek leidenschaftlich liebt, hat kurzfristig eine falsche Wahrnehmung , die zum größten Unglück aller Zeiten führt. Sie überführt den Geliebten ihrer Schwester schnurstracks ins Gefängnis mit fatalen Folgen….Der zweite Weltkrieg bricht aus und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Abbitte, was soviel heißt, wie Sühne, Schuldeingeständnis - beinahe ein dostojewskisches Thema - dieses Schuldeingeständnis wird zwar durchgeführt, jedoch nur fiktiv… Der Film folgt wortwörtlich der Buchvorlage, manchmal sind die gesprochenen Dialoge zu schnell, die Ausstattung ist jedoch brillant. Gute Regie!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schön, aber traurig.
von Alex am 13.04.2008

Anfangs ist der Film sehr undurchsichtig und man muss vielleicht die ein oder andere Stelle noch mal sehen. Die Zusammenhänge sind dann sehr unverständlich und das verwirrt sehr. Wenn man den roten Faden aber wieder findet ist der Film klasse, aber sehr traurig, weil Robbie und Cecilia nie wieder... Anfangs ist der Film sehr undurchsichtig und man muss vielleicht die ein oder andere Stelle noch mal sehen. Die Zusammenhänge sind dann sehr unverständlich und das verwirrt sehr. Wenn man den roten Faden aber wieder findet ist der Film klasse, aber sehr traurig, weil Robbie und Cecilia nie wieder zusammenfinden und das nur wegen der geringen Auffassungsgabe eines jungen Mädchens. Das ist wirklich sehr traurig und niederschmetternd. Tipp: Man sollte sich einen Nachmittag frei nehmen und den Film versuchen zu verstehen;-) Ich persönlich habe jetzt mit dem Buch angefangen und finde es bisher klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Hmmm
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2009

Also das erste mal habe ich den Film mit 12 jahren oder so gesehen..und ich verstand überhaupt nichts..ca. ein Jahr später dann zum 2. mal und es war immer noch ziemlich kompliziert..doch mehr und mehr verstand ich ihn also ich finde ihn nicht schlecht... anders ausgedrückt ich finde den... Also das erste mal habe ich den Film mit 12 jahren oder so gesehen..und ich verstand überhaupt nichts..ca. ein Jahr später dann zum 2. mal und es war immer noch ziemlich kompliziert..doch mehr und mehr verstand ich ihn also ich finde ihn nicht schlecht... anders ausgedrückt ich finde den Film speziell.. lennnahh

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Abbitte - Zwischen Verlangen und Sünde

Abbitte - Zwischen Verlangen und Sünde

mit Keira Knightley , James McAvoy , Romola Garai , Brenda U. a. mit Blethyn , Vanessa Redgrave

(10)
Film
11,99
+
=
Geliebte Jane

Geliebte Jane

(10)
Film
6,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen