Thalia.at

A Tale of Two Cities

(1)

Weitere Formate

eBook

Taschenbuch

A Tale of Two Cities (1859), Dickens' greatest historical novel, traces the private lives of a group of people caught up in the cataclysm of the French Revolution and the Terror. Dickens based his historical detail on Carlyle's great work - The French Revolution - and also on his own observations and investigations during numerous visits to Paris. 'The best story I have written' was Dickens' own verdict on A Tale of Two Cities, and the reader is unlikely to disagree with this judgement of a story which combines historical fact with the author's unsurpassed genius for poignant tales of human suffering, self-sacrifice, and redemption.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Keith Carabine
Seitenzahl 329
Erscheinungsdatum 01.05.1993
Sprache Englisch
ISBN 978-1-85326-039-1
Reihe Wadsworth Collection
Verlag Wordsworth Editions Ltd
Maße (L/B/H) 198/126/17 mm
Gewicht 200
Buch (Taschenbuch, Englisch)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Untergang und Auferstehung in einen historischen Roman
von Cornelia Bos aus Haselünne am 04.02.2011

Charles Dickens hat zwei historische Romanen geschrieben, Barnaby Rudge (nicht so bekannt) und Tale of two cities. Geschrieben in 1859. Dieses Buch war von Anfang an einen Bestseller. Dickens hat sich in diesen Roman wirklich eingelebt. Das Buch von Thomas Carlyle (ein schottischer Historiker) : The French Revolution war ihm... Charles Dickens hat zwei historische Romanen geschrieben, Barnaby Rudge (nicht so bekannt) und Tale of two cities. Geschrieben in 1859. Dieses Buch war von Anfang an einen Bestseller. Dickens hat sich in diesen Roman wirklich eingelebt. Das Buch von Thomas Carlyle (ein schottischer Historiker) : The French Revolution war ihm einen Wegweiser. Ganz genau wird geschilderd der Kummer, die Armut und der Hunger von der Bevölkerung von Frankreich. Innerhalb diese Geschichte hat Dickens seine Romanfiguren eingeordnet. Das Hauptthema des Buches ist die Erzählung von Dr. Manette Er hat jahrelang in ein Gevängnis gesessen. Unschuldig, nur weil er ein Mitglied der Aristokratie nicht geholfen hat um einen Mord zu vertuschen. Schauplatz des Romans sind die beide Städte London und Paris. Das Ende von dem Buch ist unübertroffen. Sehr packend. Dickens verwendet in seine Büchern immer gern viel Bildsprache, deshalb ist das Buch nicht so einfach zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0