suche...
Warenkorb
0
Keine Artikel

Veranstaltungskalender

Juni

04.06.2014 bis 04.03.2015Aktion für Kinder in Wörgl
Kinderlesenachmittag jeden 1. Mittwoch im Monat

KINDERVORLESE - NACHMITTAG Wir laden unsere "jüngsten Kunden" zu einer spannenden Lesestunde ein. Kommt mit Euren Eltern von 15 Uhr bis 16 Uhr in den ersten Stock und lasst Euch verzaubern von interessanten, phantasievollen Geschichten! Teilnehmen können alle, die gerne zuhören und noch nicht lesen können, das Thalia Team freut sich auf Euch :-)

Details

×

November

26.11.2014Buchpräsentation in Wien
Dr. Margaretha Kopeinig präsentiert "Jean-Claude Juncker", Czernin Verlag

Als langjähriger Ministerpräsident Luxemburgs und zuletzt dienstältester Regierungschef in der EU setzt sich Jean-Claude Juncker für ein soziales Europa ein. Seit vielen Jahren gestaltet und beeinflusst der Christdemokrat, von 1995 bis 2013 Premier seines Landes, europäische Entscheidungsprozesse. Seine Kandidatur bei den Europawahlen im Mai 2014 und damit für das höchste Amt der EU, den Präsidenten der Europäischen Kommission, ist nur eine logische Konsequenz aus seiner bisherigen Arbeit.

Details

27.11.2014Buchpräsentation in Linz
Felix de Mendelssohn "Der Mann, der sein Leben einem Traum verdankte"

Wenn Menschen in meine Praxis kommen, erzählen sie die skurrilsten Geschichten aus ihren Träumen. Ein Mann träumt nach seiner Rückkehr aus Kuba von einem Voodoo-Priester, der ihm eine Schachtel Zigarren entgegenstreckt und sagt: „Das Leben des Menschen ist wie eine Zigarre: Lange liegt es in einer Schachtel, bis es eines Tages herausgenommen, angezündet und mit höchstem Genuss geraucht wird. Dann ist es aus.“ Eine Frau träumt regelmäßig von Prominenten, die sie eigentlich ablehnt – ein Hinweis darauf, dass hier ein ungeliebter Charakterzug ihrer selbst zum Ausdruck kommt? Eine kurze REM-Phase, ein heftiger Neuronentanz, und schon gleiten wir in die Tiefen unseres Unterbewusstseins. Moderne Technologien haben in der Traumforschung einen enormen Wissenssprung ermöglicht. Und dennoch: Die Neurowissenschaft kann vieles, aber bei weitem nicht alles über das nächtliche Treiben im Kopf erklären. Es bleibt die Frage: Wie können Träume und ihre Symbole gedeutet werden? Begleiten Sie mich in die surreale Welt Ihres Unterbewusstseins und finden Sie heraus, wie Sie Ihre Träume für Ihr Leben nutzen können!

Details

27.11.2014Buchpräsentation in Wien
Ulli Goschler und Anja Haider-Wallner präsentieren "Anders backen zu Weihnachten", Kneipp Vlg.

Anja Haider-Wallner (Ayurveda-Therapeutin & Bäckerin) und Ulli Goschler (Ernährungsberaterin & Bestsellerautorin) präsentieren Vanillekipferl und Weihnachtsstollen, aber auch Rezepte aus aller Welt wie griechisches Mandelgebäck. Bei den Backrezepten kommen vollwertige Mehle und glutenfreie Varianten zum Einsatz. Statt Industriezucker wird z.B. Birkenzucker verwendet. Die Rezepte sind nach Unverträglichkeiten gekennzeichnet.

Details

27.11.2014Buchpräsentation in Wien
Fritz Jergitsch: ?Vatikan gesteht ein: Erde vermutlich doch keine Scheibe. Der große Tagespresse-Rückblick 2014?

Fritz Jergitsch stellt sein neues Buch „Vatikan gesteht ein: Erde vermutlich doch keine Scheibe. Der große Tagespresse-Rückblick 2014“ vor. Es liest und moderiert: Paul Kraker (Ö1).

Details

28.11.2014Signierstunde in Bad Ischl
Signierstunde mit Wolfgang Weiss in Bad Ischl

Wolfgang Weiss signiert für Sie sein neues Buch "Schnee auf der Katrin" Schauplatz des Regionalkrimis ist wieder Bad Ischl. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Details

29.11.2014Aktion für Kinder in St. Pölten
Spieletag bei Thalia St. Pölten

Unsere Spieleexpertin Bettina Baumann spielt mit Ihnen die aktuellsten Spiele des Jahres. Finden Sie bei uns Ideen und Anregungen für das perfekte Weihnachtsgeschenk! Einfach vorbeikommen, ausprobieren und mitspielen! Viel Spaß!

Details

29.11.2014Signierstunde in Gmunden
Wolfgang Weiss "Schnee auf der Katrin"

Wolfgang Weiss signiert seinen Salzkammerbös-Thriller "Schnee auf der Katrin"

Details

30.11.2014Lesung in Wien
Otto Schenk liest aus "Ich bleib noch ein bissl", Amalthea

In seinem neuen Buch präsentiert Theaterlegende Otto Schenk seinen Lesern eine Fülle pointierter Geschichten, mit wachen Sinnen erlebt und mit unerschöpflichem Wortwitz erzählt. Er lässt uns teilhaben an seinen Erlebnissen und Begegnungen auf und hinter der Bühne, an seinem reichen Wissen über Oper, Theater, Musik und das Leben. Wir erfahren, wie Humor entsteht und wie man Musik neu erleben kann, wie Oper funktioniert und wie Gedichte das Leben bereichern. Er führt uns anhand seiner Regiearbeiten nach London und New York, erzählt von seiner bedrohten Kindheit in der Nazizeit, die doch auch an heiteren Erlebnissen nicht arm war, von Kollegen und von Erfolg und Versagen am Theater.

Details

30.11.2014Aktion für Kinder in Wien
Thalino Kindersonntag: Lesung - Melanie Laibl DER KATZOFANTASTISCHE WUNSCHAUTOMAT

Der katzofantastische Wunsch-Automat - erschienen im Residenz Verlag Eine Katzengeschichte über das Glück und das Glücklichsein Wenn ein schwarzer Kater bei einem abergläubischen Zweibeiner landet, ist das Pech – aber alles andere als hoffnungslos. Schließlich gibt es da noch einen schiffbruchköpfigen Piratenpapagei und eine stadtbekannte Wunder-Maschine ... Lesung mit „Bilderbuchkino“ – für einen katzofantastischen Nachmittag!

Details

×

Dezember

02.12.2014Aktion für Kinder in Wiener Neustadt
LESECLUB FLECKERLTEPPICH

Motto: "Lust an Geschichten und die Liebe zu Büchern wecken" Lesung mit der Leiterin unserer Kinder- und Jugendbuch-Abteilung Brigitte Schuster aus klassischen Bilderbüchern, Erstlesebüchern, Neuerscheinungen etc.

Details

02.12.2014Buchpräsentation in Innsbruck
Option und Gedächtnis - Erinnerungsorte der Südtiroler Umsiedlung 1939

Vor 75 Jahren, im November und Dezember 1939, mussten sich alle volljährigen Südtirolerinnen und Südtiroler entscheiden, ob sie ins nationalsozialistische Deutsche Reich auswandern oder in ihrer, seit 1919 zu Italien gehörenden, Heimat bleiben wollten. Das Buch von Eva Pfanzelter lässt wohl als eine der letzten, Zeitzeuginnen und Zeitzeugen dieser dramatischen Ereignisse in großer Zahl zu Wort kommen. In rund 70 Interviews hat ein Projektteam 25 sogenannte "Erinnerungsorte" ausgemacht. Dabei wird deutlich, dass Erinnerung kollektiven Gedächtnismustern und tradierter Erzählstruktur folgt. Zu diesem Abend in der Bibliothek des Ferdinandeums lädt die Edition Raetia herzliche ein!

Details

03.12.2014Buchpräsentation in Wien
Thomas Weber liest aus "Ein Tag hat 100 Punkte", Residenz Verlag

Wir leben alle auf Pump, das hat sich herumgesprochen. Doch was hilft es zu wissen, dass jeder von uns maximal 6,8 Kilo CO2 am Tag verbrauchen darf? Wie lässt es sich trotzdem gut leben? Dieses Buch gibt konkrete Antworten: "Ein guter Tag hat 100 Punkte", das propagiert eine Open-Source-Kampagne. All unser Tun, alle Produkte des Alltags werden darin mit Punkten bewertet. Dieses Punktesystem ist wissenschaftlich fundiert und bildet die Basis, auf der Thomas Weber alltagstauglich weiterdenkt. Er stellt Initiativen wie das "Wwoofen" und "Foodsharing" vor, besucht Reparaturnetzwerke und erklärt, warum wir lieber Karpfen statt Thunfisch essen sollten.

Details

04.12.2014Lesung in Wien
René Freund liest aus "Mein Vater, der Deserteur", Zsolnay Verlag

Paris, August 1944. Die Stadt ist von Hitlers Wehrmacht besetzt, doch die Tage der deutschen Herrschaft sind gezählt. Gerhard Freund ist achtzehn, als er zur Wehrmacht eingezogen wird; Mitte August 1944 soll seine Einheit an der Schlacht um Paris teilnehmen. Der junge Soldat erlebt die sinnlose Brutalität des Kampfes und desertiert. Er wird von der Résistance festgenommen und von amerikanischen Soldaten vor der Erschießung gerettet. Mehr als sechzig Jahre später liest René Freund das Kriegstagebuch seines verstorbenen Vaters, stöbert in Archiven, spricht mit Zeitzeugen und fährt nach Paris, auf der Suche nach einem schärferen Bild von seinem Vater - und der eigenen Familiengeschichte.

Details

05.12.2014Signierstunde in Bad Ischl
Signierstunde mit Paul Jaeg

Paul Jaeg aus Gosau stellt sein neues Buch "Als ich mir einen neuen Mond kaufte" in einer Signierstunde vor. Einige der Texte nehmen Bezug auf das schöne Salzkammergut. Mit musikalischer Umrahmung!

Details

05.12.2014Buchpräsentation in Wien
Frieder Beck präsentiert "Sport macht schlau", Goldegg Verlag

Überraschende Forschungsergebnisse für den eigenen Erfolg nützen! Der Alltag überrollt uns mit seinen unzähligen gleichzeitigen Anforderungen. Laut Hirnforschung beruht die erfolgreiche Bewältigung belastender Situationen auf der Leistungsfähigkeit der exekutiven Funktionen. Das Tolle dabei ist: Diese lassen sich trainieren - am effektivsten durch Bewegung! Frieder Beck erklärt, wie wir diese Forschungsergebnisse nutzen können, um unsere exekutiven Funktionen zu fördern.

Details

06.12.2014Signierstunde in Bad Ischl
Signierstunde mit Bernhard Barta

Bernhard Barta signiert seine Salzkammergut-Regionalkrimis. Auf Wunsch zeichnet er in Ihr Exemplar eine persönliche Skizze. Auf Ihr Kommen freut sich Ihr Thalia.at-Team Bad Ischl.

Details

06.12.2014Signierstunde in Gmunden
Als ich mir einen neuen Mond kaufte

Der aus dem Salzkammergut stammende Schriftsteller Paul Jaeg signiert sein neuestes Werk "Als ich mir einen neuen Mond kaufte"

Details

06.12.2014Signierstunde in Gmunden
Als ich mir einen neuen Mond kaufte

Der aus dem Salzkammergut stammende Autor Paul Jaeg signiert sein neuestes Werk "Als ich mir einen neuen Mond kaufte" Lyrik und Kurzprosa

Details

07.12.2014Aktion für Kinder in Wien
Thalino Kindersonntag: Lesung - Sandra Salm Hase Hoppla und die Christbaumspur

Hase Hoppla ist ein echter Tollpatsch: keine Wurzel, über die er nicht stolpert, keine Kastanie, die nicht ausgerechnet ihm auf den Kopf fällt. Aber wenn er etwas wissen will, dann lässt er nicht locker. Und an einem Tag im Winter wecken Waldarbeiter seine Neugier: Sie haben direkt vor seinem Bau viele Tannenbäume abgesägt und gesagt, das sollen Christbäume werden. Apfelbäume, Nussbäume, Tannenbäume - das kennt der Hase, aber was zur runzligen Rübe ist ein Christbaum? Hoppla wird es herausfinden! Zum Glück hat er viele Freunde, die ihm helfen und ihn begleiten, bis er das Rätsel gelöst hat.

Details

09.12.2014Buchpräsentation in Wien
Christian Wehrschütz liest aus "Brennpunkt Ukraine: Gespräche über ein gespaltenes Land", Styria

Revolution auf dem Maidan, Krim-Krise, Ausrufung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk, erbitterte Kämpfe, der Abschuss der Passagiermaschine MH17, brüchige Waffenruhe und zähe Verhandlungen ... Die Ukraine ist heute mehr denn je ein gespaltenes Land. In den Interviews, die dieses Buch versammelt, spricht Christian Wehrschütz mit einflussreichen Politikern, politischen und militärischen Akteuren - auf Seite der ukrainischen Freiwilligen und der prorussischen Rebellen - sowie „ganz normalen“ Menschen. Es entsteht ein vielstimmiges Porträt der aktuellen Krise, Hintergründe und mögliche Zukunftsszenarien hautnah, ungeschminkt und authentisch verdeutlicht.

Details

10.12.2014Lesung in St. Pölten
Gerhard Haderer und Ferry Öllinger: Herr Novak

Zwischen Kabarett und Ein-Mann-Theaterstück bringt Schauspieler Ferry Öllinger die Kultfigur des Herrn Novak auf die Bühne. Der großartige Karikaturist Gerhard Haderer liefert nicht nur Text und Bild zu diesem Stück sondern führt auch Regie. Der Herr Novak kann sich genau erinnern. An Karl Schranz, an einen Radfahrer, der ihn im Stau überholt hat, an Rainhard Fendrichs heimliche Nationalhymne „I am from Austria“ in Schladming und an Jörg Haider. Der Herr Novak hat auch zu allem was zu sagen: Nichtrauchen, Integration „wie es sich für Ausländer gehört“, Patriotismus oder Sport. Der großartige Karikaturist Gerhard Haderer liefert nicht nur Text und Bild zu diesem Stück, er kreiert auch das Bühnenbild und führt erstmals selbst Regie. So verwundert es kaum, dass mit dem Autor und seinem kongenialen Partner Ferry Öllinger dieser Abend zu einer eindrucksvollen Darstellung der österreichischen Seele gelangt. Der Herr Novak, bekannt aus MOFF., bekommt nun sein eigenes Buch und erzählt haarsträubende Geschichten.

Details

10.12.2014Lesung in Wien
Doppellesung: Isabella Feimer liest aus "Zeit etwas Sonderbares", Corinna Antelmann liest aus "Vier", Septime Verlag

„Zeit etwas Sonderbares“: Die Einblicke in Marias Leben führen die Unausweichlichkeit der eigenen Geschichte vor. Maria, demütig im Hinnehmen, duldsam im Ertragen, sorgsam in der Erfüllung ihrer Pflichten und träumerisch im Wünschen. Das Trauma einer Generation - man spricht nicht über eigene Gefühle, schon gar nicht über Vergangenes, Krieg, Verluste, Leid und Schuld. Ihre innersten Ängste und Wünsche adressiert Maria an den Kosmonauten Juri Gagarin, mit dem sie den Traum von der Schwerelosigkeit in Zeit und Raum teilt. „Vier“: Nach zehn glücklichen Ehejahren mit Bengt verliebt sich die Klavierlehrerin Maria in einen anderen Mann: André. Drei Monate lang lebt sie zwischen Glück und Schuld, doch nun will sie der Heimlichkeit ein Ende setzen und einen möglichen Ausweg finden. Viermal dreht Maria das Rad der Zeit zurück und beginnt ihre Geschichte von neuem. Sie durchlebt zunächst die aus Literatur und Film geläufigen Variationen, auf die ein Spagat zwischen Ehepartner und Liebhaber hinausläuft. Erst, als Maria versucht, sich unabhängig von einem Entweder-oder zu machen, eröffnet sich ihr eine weitere Möglichkeit.

Details

11.12.2014Buchpräsentation in Wien
Daniela Larcher liest aus "Teures Schweigen", Fischer Verlag

Wenn Reichtum auf einem Verbrechen gründet… Chefinspektor Otto Morell ermittelt in seinem vierten Fall in der Wiener High Society. Der Anruf seines alten Freundes Wilfried Uhl veranlasst ihn, sofort nach Wien zu reisen. Dort wurde ein Antiquitätenhändler ermordet - mit einem Morgenstern. Auch Uhl wurde angegriffen und bedroht. Die Spuren führen zu einem alten Teppich aus der Zeit der Wiener Belagerung durch die Türken. Er soll eine brisante Botschaft enthalten. Aber welche? Otto Morell und Nina Capelli gehen der Geschichte nach und stoßen dabei in Wiener Adelskreisen auf ein nicht gesühntes Unrecht und ein unglaubliches Familiengeheimnis.

Details

13.12.2014Signierstunde in Bad Ischl
Signierstunde mit Stefanie Auffanger

Die Autorin signiert ihren neuen Kriminalroman "Goiserer Krawatte". Dieses Buch ist der erste von vier Bänden, die den Leser auf eine spannende Erkundungs-und Ermittlungstour durch das Salzkammergut führen.

Details

13.12.2014Signierstunde in Wien
Daniel Glattauer

Verwöhnen Sie sich und Ihre Lieben mit einem persönlich signierten Daniel Glattauer Buch.

Details

14.12.2014Buchpräsentation in Wien
RADIO WIEN LITERATURSALON: UWE KRÖGER präsentiert "Ich bin, was ich bin", Amalthea

ACHTUNG! Findet im Konzerthaus (Schubertsaal, Lothringerstr. 20, 1030 Wien) statt! Anmeldung erbeten! Infos & Anmeldung beim Radio Wien Servicetelefon unter 01/899 953 Uwe Kröger ist der Inbegriff des Musicaldarstellers, doch es gibt auch einen anderen Uwe Kröger abseits der großen Showbühne: Den nachdenklichen Menschen, den schüchternen Romantiker, den guten Freund, den ambitionierten Modeexperten oder den liebenden Lebensgefährten, der bislang kaum hinter private Kulissen blicken ließ. Anlässlich seines 50. Geburtstags resümiert er seine wichtigsten Lebensstationen, ergänzt von Familie, Kollegen und Freunden.

Details

×

Januar

15.01.2015Lesung & Buchpräsentation in St. Pölten
Georg Fraberger: Ein ziemlich gutes Leben

Georg Fraberger, sympathischer Bestsellerautor von Ohne Leib, mit Seele schreibt in seinem neuen Buch über seine persönlichen Erfahrungen mit der Liebe, dem Wunsch nach Anerkennung und dem Streben nach Glück. Wie kann man den Ansprüchen der Gesellschaft gerecht werden und ein gutes Leben führen, ohne auf etwas verzichten zu müssen? Wie erreicht man Freiheit, Großzügigkeit, Güte und Selbstbestimmung in einer Zeit, in der scheinbar alles kontrolliert, an Geld bemessen und an Leistung orientiert ist? Mit unwiderstehlichem Optimismus erzählt Georg Fraberger, wie das Leben trotz aller Widerstände gelingen kann.

Details

28.01.2015Lesung & Buchpräsentation in St. Pölten
K.P. Liessmann: Geisterstunde

Nach der "Theorie der Unbildung" jetzt die Praxis: Konrad Paul Liessmanns liefert mit seinem neuen Buch „Geisterstunde“ einen Besteller und gleichzeitig einen heiß diskutierten neuen Blickwinkel zum Thema „Bildung und Schule“. Niemand weiß mehr, was Bildung bedeutet, aber alle fordern ihre Reform. Ein Markt hat sich etabliert, auf dem Bildungsforscher und -experten, Agenturen, Testinstitute, Lobbys und nicht zuletzt Bildungspolitiker ihr Unwesen treiben. Eine rasant wachsende Bildungsindustrie macht mit der Bildung ihr Geschäft. Wirtschaft und Politik geht es nur noch um „verwertbare Bildung“ in Arbeitsprozessen. Wissen als eigenständiger Wert, Bildung als Erweiterung der Persönlichkeit – diesen Blickwinkel hat unsere Gesellschaft fast völlig verloren. Vor diesem Hintergrund unterzieht Liessmann das, was sich aktuell in Klassenzimmern und Hörsälen, in Seminarräumen und Redaktionsstuben, in der virtuellen Welt und in der realen Politik abzeichnet, einer scharfen Kritik. Hinter der Polemik steht ein ernstes Anliegen: der Bildung und dem Wissen wieder eine Chance zu geben. Konrad Paul Liessmann ist Professor am Institut für Philosophie der Universität Wien, Essayist, Literaturkritiker und Kulturpublizist. Er erhielt 2004 den Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz im Denken und Handeln.

Details

29.01.2015Vortrag in Wien
Dr. med. Peter Poeckh "Gesund durch Yoga"

Dr.med. Poeckh verschafft Ihnen einen Überblick über das riesige Spekrum der Yogatherapie. Anhand praktischer Übungen zeigt er die wohltuende Wirkung auf Geist und Körper. Weg mit verspannten Schultern und schmerzhaftem Nacken, hin zu fließender Energie und Entspannung

Details

×