suche...
Warenkorb
0
Keine Artikel

Buch (Taschenbuch)

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner Roman

von Kerstin Gier

(30)

Details

Einband
Taschenbuch
Seitenzahl
288
Erscheinungsdatum
11.11.2011
Verkaufsrang
11.416
13,40
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
In den Warenkorb
Zum Merkzettel

Verfügbarkeit in Ihrer Thalia-Filiale prüfen Jetzt prüfen

Geschenketipps

für Weihnachten

Weitere Beschreibungen

Autorenportrait
Kerstin Gier, geboren 1966, schreibt humorvolle Frauenbücher. Sie hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen -mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet und "Für jede Lösung ein Problem" wurde ein Bestseller. Alle Romane von Kerstin Gier werden mit enthusiastischen Kritiken von ihren Leserinnen bedacht. Heute lebt Kerstin Gier als freie Autorin mit Mann, Sohn, zwei Katzen und drei Hühnern in einem Dorf in der Nähe von Bergisch Gladbach.

Kunden kauften auch

Bewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
16
8
6
0
0
0
Bewertet von
30 Kunden
2 Buchhändlern

Buchhändlertipps

  • Sonja Wurzer
    aus der Thalia.at-Buchhandlung in Linz
    (16.04.2012)

    Gute-Laune-Buch

    Als großer Fan von Kerstin Gier, habe ich mich natürlich riesig darauf gefreut, ihr neuestes Buch zu lesen! Und obwohl das Ende vorhersehbar war, wurde ich auch dieses Mal nicht enttäuscht, denn Kerstin Giers satirischer und heiterer Schreibstil ist einfach liebenswert und macht Lust auf mehr! Außerdem gefielen mir persönlich die in die Handlung eingefügten Zitate berühmter Persönlichkeiten. Alles in allem, humorvolle Lektüre der feinsten Sorte!
Weitere Buchhändlertipps

Buchhändlertipps

  • Doris Oberauer
    aus der Thalia.at-Buchhandlung in Grieskirchen
    (02.03.2012)

    Witzig!

    Der Satz: „ Was würdest du ändern, wenn du die letzten fünf Jahre noch einmal leben könntest?“ war der Grund warum ich dieses Buch gelesen habe!Kerstin Gier ist eine von meinen Lieblingsautorinnen! Mit diesem Buch hat sie es wieder einmal geschafft, einen wunderbaren Frauenroman zu schreiben. Die Story ist witzig, spannend und romantisch. Das Cover fand ich ja so süß! Rosa und ein Esel drauf! Da kann man ja gar nicht widerstehen und dieses Buch kaufen oder?
×

Kundenrezensionen

  • (17.07.2014)

    Sehr süß!

    Das war mein erstes Buch von Kerstin Gier und gleich ein Volltreffer - eine sehr entzückende Sommerlektüre für Strand, Garten oder Balkonien. Gelungender, frecher Schreibstil und sehr ansprechend - dieses Buch lässt keine Langeweile aufkommen!
Weitere Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

  • Lydia Berger
    aus Bayreuth
    (10.07.2013)

    Ich liebe Kerstin Gier!!!!!

    In typischer Gier-Manier erzählt uns die Autorin die Geschichte von Kati, die zwar einen tollen Mann hat, aber gar nicht mal so glücklich ist und gerne vieles ändern würde.
    Die Gelegenheit bekommt sie sogar, als sie nach einem Unfall plötzlich fünf Jahre zurück in die Vergangenheit geschleudert wird - also bevor sie ihren Mann kennen lernte.
    Was sie daraus macht? Lesen sie selbst!

    Ein weiteres Buch von Kerstin Gier zum Lachmuskeln trainieren! Absolut klasse!!
  • (31.03.2013)

    Lustig!

    Den Klappentext fand ich von Anfang an sehr ansprechend und ich war total gespannt auf das Werk. Die Autorin Kerstin Gier macht daraus eine wundervolle Zeitreisegeschichte, bei der man aber fast glauben könnte, dass sie wirklich so passieren kann. Kati, die Hauptfigur, ist charmant und lebensnah beschrieben. Abwechslungsreich sind die Zitate, mitten im Buch und vor jedem Kapitel. Die perfekte Lektüre für triste Tage auf der Couch. Bei dieser humvorvollen Geschichte werden zudem die Lachmuskeln bestens trainiert!
  • milabrita
    1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
    (28.11.2012)

    Leichte Lektüre

    Was macht Frau, wenn Sie eigentlich seit 5 Jahren in einer glücklich funktionierenden Beziehung lebt und plötzlich einen anderen Mann attraktiv und anziehdend findet? Lässt Sie sich darauf ein und riskiert ihre Ehe oder bleibt Sie standhaft?
    Kerstin Gier`s Hauptdarstellerin Kati wird dafür 5 Jahre in die Vergangenheit versetzt um ihr Beziehungsglück neu zu definieren. Allerdings ist das alles andere als leicht.
    Heiter zu lesende Geschichte für zwischendurch. Allerdings sind die Handlungsschritte voraussehbar, so dass ein wenig die Spannung fehlt. Die Handlungen in der zweiten Hälfte sind teilweise zu abstrus.
  • (16.09.2012)

    Gute Geschichte

    Kerstin Gier hat eine spannende, interessante und auch romantische Geschichte geschrieben, die man mit Freude liest.
  • (01.05.2012)

    gut zu lesen, aber die Spannung fehlt

    Dies war mein zweites Buch von Kerstin Gier. Nachdem ich "Für jede Lösung ein Problem" gelesen hatte, freute ich mich auf dieses Werk.
    Meine Vorfreude wurde etwas enttäuscht, da mir die Spannung und das Unerwartete fehlte. Das Ende ist vorauszusehen.
    Eine sehr schöne Idee sind die Zitate/Weisheiten an den Seitenrändern.
    Das Buch ist einfach geschrieben und eignet sich daher gut für einen gemütlichen Nachmittag auf dem Sofa.

  • (06.04.2012)

    nett aber etwas seicht

    es ist ein nettes Buch, aber eigentlich nicht wahnsinnig fesselnd und man hat danach auch nicht unbedingt das Gefühl, etwas Wertvolles oder Prägendes gelesen zu haben.
  • Marina Konrad
    aus Bayreuth
    (03.02.2012)

    Unterhaltsame Lesestunden in gewohnter Gier-Manier

    Kati liebt Felix mit seinen Wuschelaugenbrauen und seiner absonderlichen Familie und Clique. Doch dann trifft sie Mathias und plötzlich ist alles ganz anders.

    Klingt nach Kitsch? Ist es aber nicht, in gewohnter Gier-Manier wird daraus eine interessante und witzige Story, die Fragen nachgeht, die wir uns vielleicht alle schon mal gestellt haben:
    Was wäre wenn?
    Der Autorin gelingt es dabei mit allerhand Klischees zu spielen, ohne diese jedoch vollends auszureizen.
    Auch wenn es meiner Meinung nach nicht das beste Buch der Autorin ist, gibt es dennoch eine Leseempfehlung. „Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ sorgt nämlich nach einem etwas gemächlichen Start wieder für viele Lacher und einige unterhaltsame Lesestunden.
  • (25.01.2012)

    Etwas anderst, als die bisherigen Bücher

    Ich habe schon alle Bücher von Kerstin Gier gelesen und dachte zuerst, dass dieses Buch ähnlich ist wie die bisherigen. Anfangs war es auch so, aber dann bin ich erschrocken, weil es diesmal plötzlich unrealistisch wurde. Doch das Buch war trotzdem angenehm zu lesen und sehr amüsant.
  • Rebecca R.
    aus Heidelberg
    (21.01.2012)

    Entspannend, lustig, nachdenklich

    Dies war mein erstes Buch von Kerstin Gier und nicht das letzte! Ich war begeistert! Es ist lustig von der ersten bis zur letzten Seite! Und der Leser/in kann am Ende selbst darüber nachdenken, was aus den Geschehnissen im Jahr 2011 geworden ist. Es ist sogar möglich, dass sie sich die Ereignisse in den Jahren 2006-2011 eingebildet oder vorhergesehen hat und die wirkliche Zeit 2006 ist. Zum Entspannen oder für lästige Zugfahrten das Richtige!
  • (19.01.2012)

    Charmante Unterhaltung

    Ein Buch, das aus dem Alltag reißt und dazu anregt, das eigene Leben zu überdenken. Sehr amüsant und charmant geschrieben. Man fragt sich ständig, wie wäre es geworden, hätte man sich anders entschieden? Großer Lesespaß! Empfehlenswert!
  • (14.01.2012)

    Entspannende Unterhaltung

    Habe das neue Buch von Kerstin Gier von meinen Kindern zu Weihnachten geschenkt bekommen und gleich am 1. Weihnachtstag komplett durchgelesen. Ich finde dieses Buch, wie auch fast alle anderen Bücher von der Autorin, herzerfrischend und locker. Das richtige zum Abschalten im stressigen Alltag!!!
  • (13.01.2012)

    Ist das Gras auf der anderen Seite wirklich grüner?

    Das Buch gibt Antwort auf die Frage, die sich viele schon gestellt haben: Wär ich glücklicher, wenn ich mich anders entschieden hätte?
    Witzig und charmant geschrieben.Tolles Buch zum entspannen. Manche Situationen regen eventuell zum Nachdenken an!
    Bereitet sehr große Lesefreude!
  • (02.01.2012)

    gewohnter giersche humor

    Lang erwartet und viel zu schnell wieder vorbei ist die kleine Geschichte des Eselchens.

    Die Frage „Was wäre wenn….“ hat sich wohl jeder schon einmal gestellt. Wenn man noch mal an einen früheren Punkt seines Lebens gelandet wäre, würde man wieder so handeln? Kann man dem „Schicksal“ ein Schnäppchen schlagen. Begegnet man den selben Leuten, würde sich die Zukunft ändern usw.



    All diesen Fragen geht Kerstin Gier in diesem spritzigen unterhaltsamen, aber auch zum nachdenken anregenden Roman, nach! Mit einer Protagonistin, die dem Leser auf Anhieb sympathisch ist, aber dennoch ihre Macken hat. Mit Selbstironie und Witz erleben wir das Leben von und wie sie der Kreuzung ihres Lebens begegnet. Plötzlich stellen sich alle Uhren wieder auf 2006 und eine der wichtigsten Ereignisse ihres Lebens steht direkt bevor…



    Die beiden männlichen Parts sind sehr unterschiedlich und haben zwar entscheidend Einfluss auf Kati´s Leben, aber werden selber nicht zu genau beschrieben. Sie sind eher Randfiguren, die jedoch sehr präsent sind.



    Der „Giersche“ Humor schlägt auch wieder voll zu. Wer schon einmal eine Lesung mit der Autorin live erlebt ht, wird sicherlich im Hinterkopf ihre Stimme hören, die Betonungen und das leichte Schmunzeln erleben. Ihre Dialoge sind ausgreift und witzig. Viele Szenen konnte ich mir bildlich vorstellen und mich hinen versetzen.



    Die Zitate am Seitenrand sind ein toller Einfall. Allerdings hat es mich ein wenig auch gestört, weil ich diese lesen wollte und dann den Lesefluss wieder unterbrochen habe. Aber sie haben oft das Geschehen voll auf den Punkt gebracht und ich habe viele neue sehr zutreffende Zitate gefunden.



    Auf das gleichnamige Hörbuch, welches Kerstin Gier selber eingelesen hat, freue ich mich jetzt schon sehr!



    Ein leichter Roman, der für einige amüsante Stunden zwischendurch wunderbar geeignet ist. Kerstin Gier liefert genau das, was ich mir von ihr erwarte. Gute, leichte Unterhaltung mit viel Esprit.
×