Warenkorb
0
Keine Artikel
suche...

Veranstaltungskalender

Juni

04.06.2014 bis 04.03.2015Aktion für Kinder in Wörgl
Kinderlesenachmittag jeden 1. Mittwoch im Monat

KINDERVORLESE - NACHMITTAG Wir laden unsere "jüngsten Kunden" zu einer spannenden Lesestunde ein. Kommt mit Euren Eltern von 15 Uhr bis 16 Uhr in den ersten Stock und lasst Euch verzaubern von interessanten, phantasievollen Geschichten! Teilnehmen können alle, die gerne zuhören und noch nicht lesen können, das Thalia Team freut sich auf Euch :-)

Details

×

Januar

25.01.2015Aktion für Kinder in Wien
Thalino Kindersonntag: Bilderbuchkino - DER EISDRACHE

Der Eisdrache und das mutige Mädchen. Wenn die Eisdrachen davonfliegen, nehmen sie den Winter mit sich fort, der Frühling kann kommen. Darauf wartet das Mädchen voll Sehnsucht. Doch einer der Eisdrachen ist mit verletztem Flügel auf dem Dach des Hauses liegen geblieben. Der Winter wird immer grimmiger, der Hunger immer nagender, die Herzen erstarren in Zorn und Angst. Als die Not so groß wird, dass es keinen Ausweg zu geben scheint, besinnt sich das Mädchen. Mit Großmut und einer fantastischen Idee gelingt es ihr, sich und den Eisdrachen zu retten und den Frühling ins Land zu holen. Ein magisch schönes Märchen von Mitgefühl und Liebe, von Hoffnung und Erlösung. Troon Harrisons poetische Sprachbilder und Andrea Offermanns stimmungsvolle Farbkompositionen verzaubern.

Details

26.01.2015Buchpräsentation in Innsbruck
Das Böse, die Trennung und der Tod

Das "Böse" generiert sich im Zuge der Aufspaltung ? und zwar allerorts. Alles ist davon betroffen, doch nicht alles ist böse. Das Nicht-Böse wird erkennbar über die Form, dem Bösen "anders" zu begegnen. Der Autor nennt es "Anliebe", wenn das Böse besänftigt werden soll. Die Art, das Böse zu suchen, erfolgt zumeist "außen" ? in Umständen ? oder "innen" ? innerhalb der Psyche des Menschen. Bei der Frage nach Ursprung und Herkunft des moralischen Begriffs des Bösen zeigt sich, dass dieser bereits eine Entsprechung in prähumanen Kategorien der Evolution hat. Deshalb darf das Thema nicht einer Disziplin unterworfen werden, welche sich gegenüber einer "Theorie des vorlaufenden Zusammenhangs" sperrt. Die Liebe/das Leben und das Böse/der Tod bleiben bis zuletzt aufeinander bezogen. Jeder Versuch des Auftrennens von Zusammenhängen erweist sich als böse, schon die Trennung von Gut und Böse selbst. Der "böse" Mensch trennt sowohl in Form des "abstraktiven" Denkens als auch in Form der "Teilungsgewalt", wie sie systemische Politik, Ökonomie und Technik vorgeben. Auch Liebe und Sexus werden vom "Systembösen", dem "Teufel", erfasst.

Details

27.01.2015Autorenlesung in Grieskirchen
Barbara Pachl-Eberhart - "Warum gerade du?"

Warum musstest du sterben? Warum hört der Schmerz nicht auf? Werde ich jemals wieder glücklich sein? ? Die großen existenziellen Fragen der Trauer ? Barbara Pachl-Eberhart musste sie sich allesamt stellen und ihre eigenen Antworten darauf finden. Nachdem sie ihren Mann und ihre beiden Kinder bei einem Unfall verloren hatte, stand auch ihr Leben plötzlich still. Heute, sechs Jahre später, ist sie eine Frau, die aufgrund ihrer erschütternden Grenzerfahrung große Weisheit und eine heilsame Gefühlskraft weitergeben kann. Ihr neues Buch ist ein Schatz für alle Trauernden und ihre Begleiter. Geschrieben aus einer unermesslichen Tiefe des Erlebens, vermag es Trost und neue Zuversicht zu spenden.

Details

27.01.2015Buchpräsentation in Wien
Gerd W. Sievers präsentiert "111 Orte in Venedig, die man gesehen haben muss", Emons Verlag

In welcher Kirche war ein Elefant eingesperrt? Wo ist ein Luxushotel in einer Irrenanstalt? Wer verlor beim Kartenspiel seinen Palazzo? Eine Spurensuche abseits der bekannten Pfade, mit der Absicht, all das zu finden, was die Lagunenstadt wirklich ausmacht. Venedig wird man nie verstehen, aber mit diesem neuen Entdeckungsführer kann man es ergründen, viel Neues finden und erleben.

Details

27.01.2015Vortrag in Wiener Neustadt
Original Wiener Liederatur

Franz Josef Machatschek erzählt und singt, begleitet von Franz Löchinger an den Kübeln

Details

27.01.2015Buchpräsentation in Innsbruck
Still. Chronik eines Mörders.

Dies ist die faszinierende Lebensgeschichte eines unheimlichen Geschöpfes aus der Feder des österreichischen Bestsellerautors Thomas Raab. Nur eines verschafft Karl Heidemann Erlösung von der unendlichen Qual des allgegenwärtigen Lärms: die Stille des Todes. Blutig ist die Spur, die er in seinem Heimatdorf hinterlässt. Halbwüchsig zieht er hinaus in die Welt, jenseits der Gesellschaft, schläft in verlassenen Ställen, bleibt im Verborgenen, lauschend, und ist doch mitten unter den Menschen. Durch sein unfassbar sensibles Gehör hat er gelernt, sich lautlos wie ein Raubtier seinen Opfern zu nähern, nach Belieben das Geschenk des Todes zubringen, und doch findet er nie, wonach er sich sehnt: Liebe. Verzweifelt ist seine Suche - bis er auf einen Schatz stößt. Ein Schatz aus Fleisch und Blut. Lebendig. Ein Schatz, der alles ändert. Ein berauschendes Leseerlebnis, aufwühlend, soghaft, eine virtuose literarische Komposition, die sich konsequent in den Dienst des Erzählten stellt.

Details

28.01.2015Lesung & Buchpräsentation in St. Pölten
K.P. Liessmann: Geisterstunde

Nach der "Theorie der Unbildung" jetzt die Praxis: Konrad Paul Liessmanns liefert mit seinem neuen Buch „Geisterstunde“ einen Besteller und gleichzeitig einen heiß diskutierten neuen Blickwinkel zum Thema „Bildung und Schule“. Niemand weiß mehr, was Bildung bedeutet, aber alle fordern ihre Reform. Ein Markt hat sich etabliert, auf dem Bildungsforscher und -experten, Agenturen, Testinstitute, Lobbys und nicht zuletzt Bildungspolitiker ihr Unwesen treiben. Eine rasant wachsende Bildungsindustrie macht mit der Bildung ihr Geschäft. Wirtschaft und Politik geht es nur noch um „verwertbare Bildung“ in Arbeitsprozessen. Wissen als eigenständiger Wert, Bildung als Erweiterung der Persönlichkeit – diesen Blickwinkel hat unsere Gesellschaft fast völlig verloren. Vor diesem Hintergrund unterzieht Liessmann das, was sich aktuell in Klassenzimmern und Hörsälen, in Seminarräumen und Redaktionsstuben, in der virtuellen Welt und in der realen Politik abzeichnet, einer scharfen Kritik. Hinter der Polemik steht ein ernstes Anliegen: der Bildung und dem Wissen wieder eine Chance zu geben.

Details

28.01.2015Buchpräsentation in Wien
Helmuth Seidl und Helga Gumplmaier präsentieren "WOHN-sein", Edition Vabene

Gibt es Grundbedürfnisse im Wohnen? Warum fühlt man sich in manchen Wohnungen besser als in anderen? Eine Fundgrube an Ideen und Anregungen für Menschen, die Lebensräume für sich und andere gestalten. Anhand von Beispielen werden Lebensmuster im Spiegel der Wohnung sichtbar.

Details

28.01.2015Vortrag in Wien
Dr.med. Günther Loewit "Sterben" Zwischen Würde und Geschäft

Dr.Loewit greift ein brisantes Thema auf: "Sterben" ist ein Plädoyer für Ehrlichkeit, Respekt und menschenwürdige medizinische Begleitung der letzten Lebensphase anstelle von Geschäftemacherei mit der Angst vor dem Tod. "Günther Loewits Thesen sind verblüffend richtig". DIE PRESSE

Details

28.01.2015Autorenlesung in St. Johann im Pongau
Thomas Raab: Still

Dies ist die faszinierende Lebensgeschichte eines unheimlichen Geschöpfes aus der Feder des österreichischen Bestsellerautors Thomas Raab. Nur eines verschafft Karl Heidemann Erlösung von der unendlichen Qual des allgegenwärtigen Lärms: die Stille des Todes. Blutig ist die Spur, die er in seinem Heimatdorf hinterlässt. Halbwüchsig zieht er hinaus in die Welt, jenseits der Gesellschaft, schläft in verlassenen Ställen, bleibt im Verborgenen, lauschend, und ist doch mitten unter den Menschen. Durch sein unfassbar sensibles Gehör hat er gelernt, sich lautlos wie ein Raubtier seinen Opfern zu nähern, nach Belieben das Geschenk des Todes zubringen, und doch findet er nie, wonach er sich sehnt: Liebe. Verzweifelt ist seine Suche - bis er auf einen Schatz stößt. Ein Schatz aus Fleisch und Blut. Lebendig. Ein Schatz, der alles ändert. Ein berauschendes Leseerlebnis, aufwühlend, soghaft, eine virtuose literarische Komposition, die sich konsequent in den Dienst des Erzählten stellt. Thomas Raab stellt seinen neuen Roman vor uns steht für Fragen und Signierwünsche zur Verfügung.

Details

28.01.2015Buchpräsentation in Innsbruck
Ein Funke Leben.

Der Tod seines Sohnes hat in Sams Leben tiefe Spuren hinterlassen. Seine Frau wendet sich nach und nach von ihm ab, im Leben seiner Tochter ist kaum noch Platz für ihn. Der Kummer und die Wut, die in ihm brodeln, drohen ihn aufzufressen. Der einzige Gefährte Sams, zu dem er noch eine wirkliche Bindung hat, ist Dino - der Hund, den seine Tochter zurückließ. Dessen nahendes Ende geht einher mit dem Verfall von Sams Leben, der immer verzweifelter versucht, die intakte Welt aus früheren Zeiten wieder herzustellen.

Details

29.01.2015Buchpräsentation in Linz
Clemens Sedmak "Jeder Tag hat viele Leben"

Es braucht nicht viel, um dem eigenen Leben eine völlig neue Richtung, einen ganz neuen Geschmack zu geben – sind es doch die kleinen, unauffälligen Kurskorrekturen, die weitreichende Auswirkungen haben. So wie ein Kiesel, den man ins Wasser wirft, weite Kreise zieht und ein fallender Dominostein Zehntausende weitere Steine mit sich reißt. Was passiert, wenn man beim Kuchenbacken eine Zutat verändert? Und wohin fährt ein Schiff, wenn der Kapitän den Kurs um lediglich fünf Grad ändern würde? Der renommierte Philosophieprofessor Clemens Sedmak begleitet zwölf Menschen dabei, wie sie durch eine minimale Änderung jeden Tag ihres Lebens besser machen – mithilfe der Philosophie der kleinen Schritte. Nicht, um jemandem etwas zu beweisen. Sondern um am Abend sagen zu können: Ja, das war ein guter Tag!

Details

29.01.2015Buchpräsentation in Wien
Elisabeth Fischer präsentiert "Vegan fasten & schlank bleiben"

Das Erfolgskonzept wird erweitert. Satt werden, abnehmen, wohlfühlen – diese Erfahrung haben viele mit „Vegan fasten“ gemacht. Denn die bewusste Auswahl basischer pflanzlicher Lebensmittel gleicht eine latente Übersäuerung aus und steigert mit einem maximalen Gehalt an Vitalstoffen die Fettverbrennung.

Details

29.01.2015Vortrag in Wien
Dr. med. Peter Poeckh "Gesund durch Yoga"

Dr.med. Poeckh verschafft Ihnen einen Überblick über das riesige Spekrum der Yogatherapie. Anhand praktischer Übungen zeigt er die wohltuende Wirkung auf Geist und Körper. Weg mit verspannten Schultern und schmerzhaftem Nacken, hin zu fließender Energie und Entspannung

Details

×

Februar

03.02.2015Buchpräsentation in Linz
Ist Österreich ein Rechtsstaat?

Ing. Mag. Erich Halatschek ist Geschäftsführer einer Immobilienfirma und hat sich in den letzten Jahren intensiv mit der Causa "Meinl European Land" beschäftigt. Nach der Matura an der HTL für Tiefbau in Krems hat er das Studium der Rechtswissenschaften in Linz als Magister abgeschlossen. Dieses Buch richtet sich vor allem an Leser und Leserinnen, die an der Aufklärung des Wirtschaftskriminalfalles MEL interessiert sind.

Details

03.02.2015Aktion für Kinder in Wiener Neustadt
Leseclub Fleckerlteppich

Motto: «Lust an Geschichten und die Liebe zu Büchern wecken» Lesung mit der Leiterin unserer Kinder- und Jugendbuch-Abteilung Brigitte Schuster aus klassischen Bilderbüchern, Erstlesebüchern, Neuerscheinungen etc. Kindergartenkinder (mit Begleitung): ab 15 Uhr Vorschul- und Schulkinder (mit Begleitung): ab 15.30 Uhr Schulklassen mit Voranmeldung sind jederzeit herzlich willkommen!!

Details

05.02.2015Lesung in Wien
Nadine Kegele liest "Bei Schlechtwetter bleiben Eidechsen zu Hause"

Nadine Kegele hat die seltene Gabe, Poesie und Komik zu verknüpfen. Dafür hat man ihr den Publikumspreis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2013 verliehen. "Bei Schlechtwetter bleiben Eidechsen zu Hause" beschreibt das Leben in Worten, so unglaublich treffend, als wären sie für Nadine Kegele erfunden worden.

Details

11.02.2015Lesung in Wien
Sabina Naber liest aus "Schwalbentod", Gmeiner Verlag

Der wichtigste Sponsor des Wiener Fußballclubs AC Tröger Danube liegt nach einem Autounfall im Koma – eine Woche davor ist der ehemalige Zeugwart des Traditionsvereins unter mysteriösen Umständen vom Balkon gefallen. Dann stirbt auch noch der Sportdirektor, geknebelt mit Handtüchern des Clubs. Chefinspektor Katz und Gruppeninspektorin Mayer durchleuchten den Verein und geraten in einen Wirrwarr von alten Seilschaften und Geschäften mit Afrika. Und dann gibt es da auch noch den mysteriösen Fan, der vehement gegen Betrügereien bei Matches vorgeht …

Details

11.02.2015Aktion in Innsbruck
"Zeit etwas Sonderbares." - Lesung mit Musik

Zum Inhalt von Isabella Feimers Text: Eine Frau und ihre Zeitalter ? drei Momentaufnahmen, drei Stationen, drei Umbrüche. Die Einblicke in Marias Leben führen die Unausweichlichkeit der eigenen Geschichte vor, unspektakulär im Alltag, gnadenlos in ihrer Konsequenz. Maria, zeitlebens demütig im Hinnehmen, duldsam im Ertragen, sorgsam in der Erfüllung ihrer Pflichten, träumerisch im Wünschen aber kompromisslos, wenn das eigene Ich in der Unbedeutsamkeit zu verschwinden droht. Das Trauma einer Generation ? man spricht nicht über die Dinge, nicht über eigene Gefühle, schon gar nicht über Vergangenes, Krieg, Verluste, Leid und Schuld. Die Autorin wird musikalisch begleitet von Alfred Goubran.

Details

12.02.2015Autorenlesung in Linz
Klaus Ranzenberger "Der Onkel Franz"...

.... oder die Typologie des Innviertlers! Klaus Ranzenbergers Tante Jolesch heißt Onkel Franz. Wie Friedrich Torberg seine legendäre Tante Jolesch, gibt uns Klaus Ranzenberger seinen Onkel Franz an die Hand. Wohnhaft im schönen Innviertel, bringt er uns diesen Landstrich und seine liebenswerten Menschen näher. Er nimmt uns mit an Schauplätze wie den Stammtisch oder den Markt und gibt uns Einblick in Anekdoten und den Innviertler Sprachgebrauch. Auch autobiografische Erinnerungen des Autors fließen ein und zeichnen so ein höchst vergnügliches Sittenbild. An das unbeugsame gallische Dorf erinnert es, dieses Innviertel. Eine Genussregion ist es, geprägt von landschaftlicher Schönheit und reichem kulturellem Erbe. Und die Heimat eines bemerkenswerten Menschenschlages. Der Onkel Franz nimmt Sie mit auf eine Reise, die Land und Leute mit viel Humor und Herz beschreibt. Gönnen Sie sich das Vergnügen!

Details

12.02.2015Lesung in Wien
Natalie Carter liest aus "Schon wieder hat Max", Berger Verlag

Max ist wie viele ADHS-Kinder rhetorisch besonders begabt. Knapp zwölfjährig bekommt er zu Weihnachten ein Tagebuch geschenkt, in dem er sich zu seinem komplizierten Leben als anders tickendes Kind auf überaus unterhaltsame Art und Weise auslässt. Er ist unüberlegt, impulsiv, unkonzentriert, hibbelig, aufgekratzt, planlos, hört nie zu, verliert und vergisst alles, bringt sich und andere ständig in Gefahr ...

Details

13.02.2015Buchpräsentation in Wien
Manuel Rubey präsentiert "Gruber geht"

John Gruber weiß wie man sich kleidet, weiß wohin man mit wem essen geht und wohin nicht. Er hat Erfolg, Geld, Stil und einen ungeschönten Blick auf die Realität. Doch dann wird Grubers Weltbild von einer Diagnose erschüttert: Krebs. Gruber verdrängt, feiert und prügelt sich. Er macht Selbsterfahrung und Chemotherapie. Dann trifft Gruber die erstaunliche Berliner DJane, die so ganz anders ist als die Frauen, die bislang Grubers Leben kreuzten.

Details

17.02.2015Lesung in Wien
Birgit Braunrath liest aus "Ein Beagle namens Daria", Amalthea Verlag

"Ein Hund kommt mir nicht ins Haus!" Mit dieser Mütter-Standardantwort wehrte die Autorin den Hundewunsch ihrer Kinder ab. Damit begann aber auch die Liebesgeschichte zwischen ihr und ihrer Beaglehündin Daria. Denn kurz danach kam ihr doch ein Hund ins Haus. Wieso? Weil Mütter, die Nein sagen, oft inkonsequent sind, und Kinder, die etwas wollen, konsequent sein können. Daria, das Familienmonster mit den Schlappohren, eroberte bald auch Tausende Herzen von "Kurier"-Leserinnen und -Lesern als Kolumnenhund.

Details

18.02.2015Buchpräsentation in Wien
Martin Balluch präsentiert "Der Hund und sein Philosoph", Promedia Verlag

Ausgehend von der engen Beziehung zu seinem Hund, entwickelt der Autor eine leicht lesbare Tierrechtsethik, die im zentralen Begriff der Autonomie gipfelt. Er rekonstruiert die Kulturgeschichte der Mensch-Tier-Beziehung und die Rolle der Aufklärung für die Abwertung von Tieren. Der Blickwinkel der modernen Naturwissenschaft macht immer deutlicher, wie sehr die Gefühlswelt von Tieren, die Kulturfähigkeit von Tiergemeinschaften und letztlich die Autonomie der Tiere bislang unterschätzt wurden.

Details

19.02.2015Lesung in Wien
Andreas Gruber liest aus "Todesurteil", Goldmann Verlag

In Wien verschwindet die zehnjährige Clara. Ein Jahr später taucht sie völlig verstört am nahen Waldrand wieder auf. Ihr gesamter Rücken ist mit Motiven aus Dantes "Inferno" tätowiert – und sie spricht kein Wort. Indessen nimmt der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder an der Akademie des BKA für hochbegabten Nachwuchs mit seinen Studenten ungelöste Mordfälle durch. Seine beste Schülerin Sabine Nemez entdeckt einen Zusammenhang zwischen mehreren Fällen – aber das Werk des raffinierten Killers ist noch lange nicht beendet.

Details

19.02.2015Vortrag in Wien
Peter Solc "Die TIME-OUT-Taktik"

Arbeiten bis zum Umfallen? Ständiger Spagat zwischen Familie und Karriere? Peter Solc hilft als erfolgreicher Mentalcoach stark geforderten Menschen dabei, den Teufelskreis des Ausbrennens zu durchbrechen. Bekannte Profisportler vertrauen Peter Solc ebenso wie gestresste Führungskräfte und Hausfrauen.

Details

23.02.2015Autorenlesung in St. Pölten
Adolf Holl: Braunau am Ganges

Kann Religion unschuldig sein? Adolf Holl begibt sich auf eine Zeitreise in Geisteswelten. Er sucht nach Passagen zwischen der realen und der Schattenwelt. Fündig wird er in Indien, dem Sehnsuchtsort so vieler Sinnsucher. Sie treffen dort auf das, was der Westen verloren hat – aber auch auf Blutiges, Blutrünstiges, ja auch das Böse schlechthin: auf Lord Shiva, die Göttin Kali und auf den wiedergeborenen Hitler … Wie ein Entdecker fremder Kontinente erforscht Holl die Berührungspunkte der sichtbaren und der unsichtbaren Welt, von westlichem Denken und östlicher Weisheit, von Herrschern und Propheten. Eine Einladung zu einer Expedition durch die unendlichen Weiten der Religionen.

Details

24.02.2015Buchpräsentation in Wien
Asim Aliloski und Laurent Amann präsentieren "Mein Hund hat eine Seele", Goldegg Verlag

Viele Probleme unserer Vierbeiner entstehen, weil wir nicht bemerken, was sie uns mitteilen wollen. Oft werden Hunde krank oder verhaltensauffällig, weil es ihren Besitzern nicht gut geht. Hunde achten auf die Emotionen und Gedanken der Menschen. Mit ihrem Verhalten spiegeln sie die Psyche des Menschen wider. Außerdem geht es darum, wie Hunde mit uns kommunizieren, welche natürlichen Führungsqualitäten ein Hundebesitzer ausstrahlen sollte und welche fünf Manieren ihr Hund wirklich braucht.

Details

25.02.2015Lesung in Wien
Katharina Grabner-Hayden präsentiert "Komm ins Bett, Odysseus!", Ueberreuter Verlag

Der Zahn der Zeit nagt nicht nur an den eigenen Knochen, er nagt vor allem am Partner und an der gemeinsamen Beziehung. Der Kurzgeschichtenband ist eine Lektüre für Liebesdurstige aus der Feder einer Frau, die es wissen muss. Die Satirikerin kann auf eine lange Partnerschaft zurückblicken und wirft mit ihren unkonventionellen Methoden jede psychologische, pädagogische oder theologische Theorie über den Haufen. Denn während andere Paare beim Therapeuten sitzen, ziehen die Protagonisten in diesem Buch andere Strategien vor, um sich näher zu kommen.

Details

26.02.2015Autorenlesung in Linz
Thomas Raab liest in der HBLW Wels!

Dies ist die faszinierende Lebensgeschichte eines unheimlichen Geschöpfes aus der Feder des österreichischen Bestsellerautors Thomas Raab. Nur eines verschafft Karl Heidemann Erlösung von der unendlichen Qual des allgegenwärtigen Lärms: die Stille des Todes. Blutig ist die Spur, die er in seinem Heimatdorf hinterlässt. Halbwüchsig zieht er hinaus in die Welt, jenseits der Gesellschaft, schläft in verlassenen Ställen, bleibt im Verborgenen, lauschend, und ist doch mitten unter den Menschen. Durch sein unfassbar sensibles Gehör hat er gelernt, sich lautlos wie ein Raubtier seinen Opfern zu nähern, nach Belieben das Geschenk des Todes zubringen, und doch findet er nie, wonach er sich sehnt: Liebe. Verzweifelt ist seine Suche - bis er auf einen Schatz stößt. Ein Schatz aus Fleisch und Blut. Lebendig. Ein Schatz, der alles ändert. Ein berauschendes Leseerlebnis, aufwühlend, soghaft, eine virtuose literarische Komposition, die sich konsequent in den Dienst des Erzählten stellt.

Details

26.02.2015Buchpräsentation in Wien
Gitta Saxx präsentiert "Die Kurven meines Lebens", Nepa Verlag

Das Jahrhundertplaymate wird ein halbes Jahrhundert alt. Die Autobiografie gewährt private Einblicke in das Leben der Frau, die man als gern gesehenen Gast auf den roten Teppichen kennt. Wer ist der Mensch hinter dem Image des Sexsymbols? Ein Model, eine DJane, ein Promi im TV, eine Unternehmerin? Erstmals erzählt sie von ihrer Kindheit bei einer Pflegefamilie und ihrer langjährigen Abhängigkeit von einem "Guru".

Details

27.02.2015Buchpräsentation in Linz
Kochbuchpräsentation mit Claudia Bazinger

Kostproben inklusive! Unser Leben ist gepflastert mit Erinnerungen an außergewöhnliche Süßspeisen. Die Geschmäcker bleiben oft gleich, aber die Umstände können sich ändern: Viele Menschen suchen Alternativen zu tierischen Produkten. Gerade beim Backen bleiben aber oft Fragen offen: Fällt ein Kuchen ohne Eier nicht zusammen? Und schmeckt der eigentlich? Die Food-Bloggerin Claudia Bazinger präsentiert in ihrem Buch eine Vielfalt an süßen Klassikern und aktuellen Backtrends. Ob verführerische Cupcakes, saftige Muffins, knuspriges Kleingebäck, elegante Torten, klassische Kuchen oder süße Ideen zum Brunch ? alle Rezepte überzeugen mit viel Geschmack, köstlichen Aromen und bringen eine ganz neue Freude am Backen. Mit 60 einfachen Rezepten, genauen Anleitungen und leicht erhältlichen Zutaten wird dieses Buch sicher jede Naschkatze überzeugen, dass vegane Desserts unkompliziert und einfach unwiderstehlich sind. Aus dem Inhalt: Schokoladentorte, Käsekuchen, Mohntorte, Peanut Butter Cupcakes, Heidelbeer-Muffins, Apfel-Streusel-Muffins, French Toast, Cranberry Scones, Banana Bread, Powerpralinen, Apfeltaschen, Chai Cookies, Gingerbread Cookies, Linzeraugen, Pumpkin Pie

Details

×

März

02.03.2015Buchpräsentation in Innsbruck
Reinhold Stecher. Leben und Werk

Reinhold Stecher (1921-2013), von 1981 bis 1997 Bischof der Diözese Innsbruck, galt kirchenintern als ein "Unbequemer", war aber trotzdem oder gerade deshalb bei den Gläubigen äußerst beliebt. Das Wirken des begeisterten Bergsteigers, Autors und Malers prägt das Land Tirol bis heute. Mit diesem Buch liegt die erste umfassende Biografie des Tiroler Bischofs vor. Autor Martin Kolozs widmet sich Biografischem - Stechers schwerer Kindheit und seiner Verfolgung während der NS-Zeit - ebenso wie seiner seelsorgerischen und theologischen Tätigkeit. Meilensteine seiner Amtszeit wie die Abschaffung des Kults um das "Anderle von Rinn" finden ebenso Erwähnung wie sein Engagement in sozialen Fragen, seine kritischen Äußerungen zu innerkirchlichen Themen und sein steter Einsatz für eine Erneuerung der Kirche im Sinn des Zweiten Vatikanums. Zahlreiche private Fotos und Schriften ergänzen die fundiert recherchierte Lebensbeschreibung.

Details

05.03.2015Lesung in Wien
Thomas Raab liest "Still"

Dies ist die faszinierende Lebensgeschichte eines unheimlichen Geschöpfes aus der Feder des österreichischen Bestsellerautors Thomas Raab. Nur eines verschafft Karl Heidemann Erlösung von der unendlichen Qual des allgegenwärtigen Lärms: die Stille des Todes. Blutig ist die Spur, die er in seinem Heimatdorf hinterlässt. Halbwüchsig zieht er hinaus in die Welt, jenseits der Gesellschaft, schläft in verlassenen Ställen, bleibt im Verborgenen, lauschend, und ist doch mitten unter den Menschen. Durch sein unfassbar sensibles Gehör hat er gelernt, sich lautlos wie ein Raubtier seinen Opfern zu nähern, nach Belieben das Geschenk des Todes zubringen, und doch findet er nie, wonach er sich sehnt: Liebe. Verzweifelt ist seine Suche - bis er auf einen Schatz stößt. Ein Schatz aus Fleisch und Blut. Lebendig. Ein Schatz, der alles ändert. Ein berauschendes Leseerlebnis, aufwühlend, soghaft, eine virtuose literarische Komposition, die sich konsequent in den Dienst des Erzählten stellt.

Details

19.03.2015Lesung & Buchpräsentation in Wien
Florian Horcicka "Das schmutzige Geld der Diktatoren"

Diskrete Geschäfte sind es, die Wirtschaftsjournalist Florian Horcicka in seinem Buch unter die Lupe nimmt. Arabische Diktatoren wie Gaddafi, Assad oder Ben Ali, der ukrainische Ex-Präsident Janukowitsch, Rakhat Aliyev, der frühere Schwiegersohn des kasachischen Präsidenten, afrikanische Potentaten oder der philippinische Marcos-Clan: Sie alle haben ihr Vermögen ins Ausland transferiert. Österreich ist dabei eine beliebte Destination, dank diskreter Banken, Privatstiftungen und verschwiegener Berater. Wie verlaufen die Transaktionen? Wie agieren die Drahtzieher und Hintermänner?

Details

×