Thalia.at

>>> GROßE LAGERRÄUMUNG: Bis zu 50% sparen**

Black Memory

Thriller. Originalausgabe

(18)

Ein vermisstes Mädchen mit einer einzigartigen Inselbegabung.
Eine Ärztin, die sich an jedes Detail ihrer Ausbildung erinnern kann, aber nicht an ihren Namen und auch nicht an das Verbrechen, das sie begangen haben soll.
Als Clare orientierungslos auf einem Boot vor der indonesischen Küste erwacht, wird sie verhaftet. Sie soll ein kleines Mädchen entführt haben. Nur durch den Einsatz eines Mannes, mit dem sie angeblich verheiratet ist, kommt sie frei.
Zurück in London begreift sie, dass der Schlüssel zu dem Schicksal des vermissten Mädchens in ihrer Erinnerung vergraben ist. Doch diese ist verschüttet - von einem Trauma, so extrem, dass sich Clare mit einem völligen Blackout schützt.

Rezension
"Mörderisch gut!" Bunte
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 12.12.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-41833-2
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 205/136/40 mm
Gewicht 487
Verkaufsrang 1.707
Buch (Paperback)
13,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (77)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 45255339
    Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe
    von Arno Strobel
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 43969660
    Wintertod / Kommissar Arne Larsen Bd.2
    von Thomas Nommensen
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 46298807
    Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit
    von Gilly MacMillan
    (92)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 40952737
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (98)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45228208
    Der Nostradamus-Coup / John Finch Bd.3
    von Gerd Schilddorfer
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 44239847
    Hades
    von Candice Fox
    (61)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 45244362
    Die Gerechte
    von Peter Swanson
    (29)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 40974405
    Racheherbst / Evelyn Meyers & Walter Pulanski Bd.2
    von Andreas Gruber
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (160)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
18
0
0
0
0

Spannend und sehr zu empfehlen
von Yvonne Hantschel am 21.01.2017

Clare ist eine junge Frau, die unter Amnesie leidet und von einem Fischer vor der indonesischen Küste aus einem Boot gerettet wird. Da gegen sie ein internationaler Haftbefehl vorliegt, wird sie kurzerhand ins Gefängnis gebracht, wo sie Tage später von 2 ihr unbekannten Männern herausgeholt und nach England gebracht... Clare ist eine junge Frau, die unter Amnesie leidet und von einem Fischer vor der indonesischen Küste aus einem Boot gerettet wird. Da gegen sie ein internationaler Haftbefehl vorliegt, wird sie kurzerhand ins Gefängnis gebracht, wo sie Tage später von 2 ihr unbekannten Männern herausgeholt und nach England gebracht wird. Einer der beiden Männer soll angeblich ihr Ehemann sein, doch Clare kann sich nicht an ihn erinnern und auch nicht an ihre gemeinsame Tochter Bonnie, die sie angeblich entführt haben soll. In London versucht sie, ihre Erinnerungen wieder zu bekomme, doch sie muss ein solch schweres Trauma erlitten haben, dass es ihr unmöglich macht, ihre Amnesie aufzuheben. Was ist passiert und warum haben plötzlich einige Menschen in ihrem Umfeld ein großes ebenso ein großes Interesse an ihren Erinnerungen? Clare merkt sehr schnell, dass sie absolut niemandem trauen kann – ein Alptraum, denn Bonnie ist immer noch verschwunden und nur Clare weiß, wo sie sich aufhält. „Black Memory“ ist das erste Buch, welches ich von der Autorin Janet Clark gelesen habe. In der Ich- Perspektive aus der Sicht von Clare geschrieben, fesselt das Buch schon nach wenigen Seiten und man hat kaum eine Chance, es aus der Hand zu legen. Durch den Schreibstil muss man zwangsläufig Empathie für Clare empfinden und fiebert mit der Hauptprotagonistin mit, dass sie endlich hinter die Geheimnisse kommt, die sie umgeben und sie ihre Tochter Bonnie bald wohlbehalten wieder in die Arme schließen kann. Bei den anderen Protagonisten gibt es für den Leser – wie für Clare auch – kaum ein Durchsehen. Man weiß einfach nicht, wer auf Clares Seite steht. Geschickt schafft es hier die Autorin, falsche Fährten zu legen und eh man sich versieht, ist, wird aus einem vermeintlichen Freund von Clare der Bösewicht, der Clare lieber tot als lebendig sehen will. Das führt im Buch zu einem stetigen Spannungsaufbau, der dann in einem Showdown endet. Den Ausgang des Buches lässt die Autorin teilweise offen, dennoch hatte ich nicht das Gefühl, dass man als Leser mit offenen Fragen zurückgelassen wird. Vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung des Buches - wer weiß. Das Buch ist auf mehr als 350 Seiten in über 70 kurze Kapitel eingeteilt. Diese Einteilung verführt den Leser natürlich dazu, nur noch schnell ein Kapitel lesen zu wollen - was jedoch aufgrund der Spannung kaum gelingt. Für mich ist dies bestimmt nicht der letzte Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und ich freue mich schon auf weitere Werke von ihr. Das Buch bekommt 5 Sterne von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sehr mitreißend
von einer Kundin/einem Kunden am 10.04.2017

Das Buch hat mich wirklich gefesselt. Clare, die ihr Gedächtnis verloren hat und sich absolut unsicher ist, wem sie vertrauen soll und wem nicht... das Gefühl der Unsicherheit schleicht sich sofort beim Leser ein und auch als immer mehr Geheimnisse aufgedeckt werden und man merkt, dass jeder etwas Dreck... Das Buch hat mich wirklich gefesselt. Clare, die ihr Gedächtnis verloren hat und sich absolut unsicher ist, wem sie vertrauen soll und wem nicht... das Gefühl der Unsicherheit schleicht sich sofort beim Leser ein und auch als immer mehr Geheimnisse aufgedeckt werden und man merkt, dass jeder etwas Dreck am Stecken hat, nimmt diese Unsicherheit weiter zu. Zweifel werden gesät und gedeihen. Man kann sich furchtbar echt in die Lage von Clare hineinversetzen. Es ist kaum vorstellbar, wie schlimm es sein muss, in sein "sicheres" Zuhause zurück zu kehren, das sich aber gar nicht danach anfühlt. Oder mit einem Blick in den Schrank feststellen zu müssen, welche Farben und Kleidung man mag. Unvorstellbar, was ein Trauma alles auslösen kann. Die Geschichte ist gut durchdacht und man lässt sich als Leser sehr gut manipulieren. Die Charaktere agieren weitestgehend logisch. Ein paar Mal fand ich, hätte Clare ruhig aufbrausender sein können. Schließlich geht es um ihre Tochter. Bonnies Begabung ist hochinteressant und ich kann mir sehr gut vorstellen, was mit Kindern, die eben solche Inselbegabungen haben, passiert. Im Großen und Ganzen fand ich die Geschichte glaubhaft. Es fällt natürlich sofort auf, dass das Buch in der Ich-Perspektive geschrieben ist. Meiner Meinung nach die perfekte Wahl dafür. So werden Clares Gefühle und ihre Ängste sehr deutlich und man ist sofort drin, im Geschehen. In der Lesernde auf Lovelybooks habe ich erfahren, dass die Autorin das Buch zuerst anders geschrieben, und nachträglich in die ich-Perspektive geändert hat. Sehr gute Wahl. Fehler konnte ich nicht entdecken. Auch konnte ich wirklich nichts finden, was mir nicht gefallen hat. Black Memory ist ein absolut empfehlenswerter Thriller, den ich so gleich meiner besten Freundin empfehlen werde. Ich hoffe sehr, dass Janet Clark noch ein paar solcher Thriller auf Lager hat. Da wäre ich auf jeden Fall wieder dabei!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer ist Freund-wer Feind?
von Gisela Simak aus Landshut am 05.04.2017

Meine Meinung Wer ist Freund-wer Feind? Ein Boot vor der indonesischen Küste. Eine Frau die erwacht und nicht weiß, wer sie ist. Warum klebt ihr die Zunge am Gaumen? Warum hat sie Verletzungen, die bei jeder Bewegung starke Schmerzen verursachen? Warum klebt ihr überall Meersalz auf der Haut? Wer ist der... Meine Meinung Wer ist Freund-wer Feind? Ein Boot vor der indonesischen Küste. Eine Frau die erwacht und nicht weiß, wer sie ist. Warum klebt ihr die Zunge am Gaumen? Warum hat sie Verletzungen, die bei jeder Bewegung starke Schmerzen verursachen? Warum klebt ihr überall Meersalz auf der Haut? Wer ist der Mann im Boot, der sie anscheinend aus dem Meer gefischt hat? So beginnt dieser phänomenale Thriller, der mir eine schlaflose Nacht beschert hat. Knapp 400 Seiten habe ich auf einen Tag gelesen. Ich weiß gar nicht, wo ich zuerst anfangen soll. Am besten mit Clare. Clare weiß nicht, wie sie nach Indonesien gekommen ist. Sie kann sich an nichts erinnern. Sie weiß noch nicht mal ihren Namen. Sie verfügt über eine sehr umfangreiche Bildung, an die sie sich komischerweise erinnern kann. Clare wird eines Verbrechens beschuldigt und landet in einem Gefängnis, welches den Vorschriften in keinster Weise entspricht. Sie soll ein Kind entführt haben. Dann wird sie von zwei Männern aus dem Gefängnis abgeholt. Einer davon ist angeblich ihr Mann. Bei dieser Geschichte wusste ich nie, wer Clare gut gesinnt ist. Wer ist Freund-wer Feind?! Ihr Mann Paul verheimlicht ihr viele Dinge. Sperrt sie in die Londoner Wohnung ein. Zu ihrer eigenen Sicherheit, meint er. Bei dem entführten Mädchen soll es sich um ihre Tochter Bonnie handeln. Clare ist verzweifelt. Eigentlich müsste sie sich doch an ihr Kind erinnern. Sie versteht nicht, warum sie sich an ihre Fähigkeiten als Ärztin erinnern kann, ihr eigenes Kind jedoch im Dunklen bleibt. Bonnie hat angeblich seltene Fähigkeiten. Ihr Suche nach Bonnie führt sie nach Italien. Clare weiß nicht, wem sie glauben darf. Clare weiß noch nicht einmal, von wem sie eigentlich davonlaufen muss. Clare will unbedingt ihre Tochter finden. Für Clare beginnt ein Kampf um ihr Leben. Auch um das Leben ihrer Tochter? Genau diese Frage hat mich durch die Seiten rasen lassen! Fazit Die Protagonisten sind sehr gut gezeichnet. Der Schreibstil ist flüssig. Die Geschichte wird aus der Sicht von Claire erzählt. Viele Menschen begegnen Claire auf der Suche nach Bonnie. Sie hat viele Freunde, die ihr helfen wollen. Doch sie muss erst feststellen, wem sie wirklich trauen kann. Mir ging es wie Clare. Ich wusste Paul nicht einzuordnen. Einerseits kam er mir sehr liebevoll Clare gegenüber vor, anderseits befürchtete ich Clares größtem Feind in ihm. Jedes Mal wenn ich dachte, nun hat Clare jemand gefunden, der ehrlich zu ihr ist, hat eine Ereignis diese Hoffnung zunichte gemacht. Claire muss schrittweise wieder Zugang zu ihrem Gedächtnis finden. Die Methoden, die man ihr anbietet, sind sehr gefährlich. Sie sucht in Florenz Hilfe. Teresa Terenzo ist Ärztin. Ich war sehr gespannt, ob sie Claire wirklich weiter helfen kann. So ging es mir fast 400 Seiten lang. Hoffen und Bangen! Meine Vermutungen stellten sich nie als richtig heraus. Die letzten Seiten des Buches waren für mich Nervenkitzel pur. >>Wenn wir uns nicht erinnern, können wir nicht verstehen.<< (E.M. Forster) Ob mir das Ende gefallen hat? Nicht nur das! Der Thriller beginnt mit einer Spannung, die sich kontinuierlich aufbaut. "Black Memory" ist mein Thriller-Highlight 2017! Ich bin gespannt, ob das noch zu toppen ist. Danke Janet Clark

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Black Memory

Black Memory

von Janet Clark

(18)
Buch (Paperback)
13,40
+
=
Sie weiß von dir

Sie weiß von dir

von Sarah Pinborough

(16)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

23,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen