suche...
Warenkorb
0
Keine Artikel

Buch

Aleph Roman

von Paulo Coelho

Details

Einband
gebunden
Seitenzahl
309
Erscheinungsdatum
03.01.2012

Beschreibung

Innehalten. Nachdenken. Träumen. Sich ausprobieren. Sich neu entdecken. Wagen. Handeln. Gewinnen. Wach werden. Mit ?Aleph? beginnt ein neues Kapitel in Ihrem Leben!
20,50
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Zum Merkzettel

Verfügbarkeit in Ihrer Thalia-Filiale prüfen Jetzt prüfen

Weitere Beschreibungen

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 13.02.12
Paulo Coelho öffnet einem wieder den Blick für Neues. Er will einem aus einem psychischen Kerker befreien und sagen, brich auf und sehe die Welt neu, so wirst auch du dich neu sehen. Paulo Coelho lädt einen ein mit ihm die Reise in der Transsibirischen Eisenbahn zu machen und Erfahrungen, Einsichten und Weitsichten von ihm zu erfahren. Jede Sekunde verändert sich das Leben, will man dem folgen, muss man etwas dafür tun. Manchmal schweift Paulo in die höchsten Sphären der Spiritualität ab, was die einen still genießen, ist für die anderen eine Fantasy-Geschichte. Vor allem die Geschichte außerhalb der Spiritualität, Paulos Schriftstellerleben und die Reise in der Transsibirischen Eisenbahn bereiten große Freude sie zu lesen und zu hören. Diesen Erzählungen folgt man sehr gerne. Aleph ist wohl einer der persönlichsten Bücher von Paulo Coelho.
Autorenportrait
Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro, ist einer der meistgelesenen Schriftsteller der Welt. Alle seine Romane, insbesondere ?Der Alchimist?, ?Veronika beschließt zu sterben? und ?Elf Minuten?, wurden Weltbestseller, die in 73 Sprachen übersetzt wurden. Über den 2011 erschienenen Roman ?Schutzengel? sagte der amerikanische Präsident Barack Obama: »Wir glauben Paulo Coelho, wenn er sagt: ?Mit der Kraft unserer Liebe und mit unserem Willen können wir unser Schicksal und das vieler anderer verändern.?«

Kunden kauften auch

Bewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
1
2
0
0
0
Bewertet von
8 Kunden
3 Buchhändlern

Buchhändlertipps

  • Magdalena Berger
    aus der Thalia.at-Buchhandlung in Grieskirchen
    (04.03.2012)

    Lebensweisheit

    Paulo Coelho erzählt von seiner eigenen Reise mit der transsibirischen Eisenbahn, auf der er viele neue Erfahrungen und Lebensweisheiten sammeln durfte. Hilal ist eine junge sympathische Frau die Coelho sehr beeindruckt.
    Eine Reise zum träumen. Ein wunderschöner Roman, typisch Coelho.
Weitere Buchhändlertipps

Buchhändlertipps

  • Helga Rom
    aus der Thalia.at-Buchhandlung in Innsbruck
    (28.02.2012)

    Spiritualität und Erzählkunst treffen sich

    Coelho erzählt in diesem Buch von seiner spirituellen Krise und wie er diese bewältigt hat. Er erzählt von einer langen Reise mit der transsibierischen Eisenbahn, von der Begegnung mit vielen interessanten Menschen auf dieser Reise und besonders von seiner Bekanntschaft mit Hilal, die ihm trotz ihrer Jugend Antworten geben kann auf viele ungeklärte Lebens- und Glaubensfragen. Ein Buch für alle, die an Spiritualität interessiert sind und die in der Belletristik nach Lebensweisheit suchen.
  • Doris Schweiger
    aus der Thalia.at-Buchhandlung in Amstetten
    1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
    (28.01.2012)

    Auf der Suche nach sich selbst

    In seinem neuen sehr autobiograhpischen Roman behandelt Paulo Coelho wieder die Themen Spiritualität und Sinnsuche. Der Ich-Erzähler, ein Autor mit Sinnkrise, lernt auf einer Lesereise in Moskau eine junge Frau kennen,die mit ihm auf die Reise geht und mit der ihm sehr viel verbindet. Gemeinsam treten sie ins Aleph ein, ein Paralleluniversum, in dem Zeit und Raum zusammenfallen.
    Eine gefühlvolle Erzählung voller Lebensweiseheiten, mit sehr anspruchsvollen Aussagen über das Leben und die Suche nach sich selber.
    Mit seinem neuen Werk wurden meine Erwartungen voll erfüllt, mein Herz zum Schwingen gebracht - einfach wundervoll
×

Kundenrezensionen

Weitere Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

  • (30.03.2012)

    hb

    Rezension bezieht sich auf: Aleph (Gebundene Ausgabe)
    Großartig, offen und ein echter Coelho Genuß.
    Diesen Roman muss der Leser zweimal zu sich
    nehmen, denn die Wahrheit, entdeckt man beim
    zweiten lesen.
    Durchaus gewollt, dafür danken wir Leser
    und Buchhändler dem Autor, denn es wird
    dauern, bis ein nächster Roman folgt.
    "Aleph" ist ein spezieller Lesestoff,
    esoterisch schreibt Coelho nun mal, das
    ist nicht neu.
    Deshalb für alle Kritiker, nochmal hinsetzen
    und laut lesen.
  • Eine Kundin / Ein Kunde
    aus Mühlhausen /Thüringen
    (01.03.2012)

    super

    großartig, offen und ein echter Coelho Genuß.
    Diesen Roman muss der Leser zweimal zu sich
    nehmen, denn die Wahrheit, entdeckt man beim
    zweiten lesen.
    Durchaus gewollt, dafür danken wir Leser
    und Buchhändler dem Autor, denn es wird
    dauern, bis ein nächster Roman folgt.
    "Aleph" ist ein spezieller Lesestoff,
    esoterisch schreibt Coelho nun mal, das
    ist nicht neu.
    Deshalb für alle Kritiker, nochmal hinsetzen
    und laut lesen.
  • Eine Kundin / Ein Kunde
    aus Berlin
    1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
    (01.02.2012)

    Eine unerwartete Reise

    Das Buch
    In Aleph berichtet Paulo Coelho von dem Versuch wieder König seines eigenen Reiches zu werden. Er möchte wieder eins mit sich selbst sein und eine innere Zufriedenheit und Freude empfinden. Hierfür muss er sich auf eine Reise begeben und erst einmal erkennen, was ihm verlorengegangen ist. Denn eigentlich hatte er das Gefühl schon am Ziel seiner Sinnsuche, angekommen zu sein. Er versucht mit spirituellen Traditionen wieder auf den richtigen Weg zu gelangen. Doch eigentlich ist er nur noch angewidert von den Ritualen und will fliehen. Genau das macht er auch. Er stürzt sich von einer Lesereise in die andere und hofft dabei einen vorbestimmten Weg zu finden, bleibt aber letztendlich erfolglos. Nur die Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn steht noch aus. Genau hier beginnt das eigentliche Abenteuer und die mystische Reise. Paulo lernt die junge Hilal kennen und wird sie nicht mehr los. Sie mutiert zu seinem Schatten und scheint ihn abgöttisch zu lieben. Schnell erkennen die beiden, dass sie in einem früheren Leben, obwohl diese Bezeichnung von Coelho stark angegriffen werden würde, eine enge Verbindung eingegangen waren. Der Autor reist immer wieder zu anderen Reinkarnationen seiner eigenen Persönlichkeit und weiß, dass er einmal acht Frauen ein großes Leid zugefügt hat. Er kennt allerdings nicht die gesamte Geschichte. Ist Hilal eine dieser Frauen und wird sie ihm bei seiner Suche helfen können?
    Gemeinsam dringen sie in ihr Innerstes vor und ergründen ihre Seelen. Aber auch die anderen Mitreisenden haben ihre Problemen, die den Autor berühren und auffordern zu helfen.

    Meine Meinung
    Ich habe mich mit den vielen mystischen Aspekten und den religiösen Symbolen sehr schwer getan. Coelhos eigene Rolle wird in meinen Augen extrem positiv und teilweise auch sehr überheblich dargestellt. Er scheint die Weisheit inhaliert zu haben und will seine Kenntnisse herausbrüllen. Alle warten auf seine weisen Worte und eine Gelegenheit, die mit göttlicher Energie gefüllt ist. Hinzu kommen die verschiedenen "Reisen" in seine Seele und zu seinen anderen Inkarnationen. Dabei entwickelt er ein anderes Zeitsystem und denkt nicht in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Alles scheint in Bewegung zu sein und passiert immer wieder.
    Wirklich interessant fand ich die historischen Bezüge und die Erzählungen, die sich mit den alten Erlebnissen beschäftigen.
    Auch sprachlich gesehen ist der Roman durchaus empfehlenswert. Trotz der Symbolik wirkt die Sprache sehr klar und leicht. Coelho schafft es sehr verständlich und gleichzeitig metaphorisch zu schreiben. Viele Lebensweisheiten werden außerdem eingeflochten, wirken allerdings irgendwann zu mächtig und erdrücken die Leser, die sich sonst nicht in solch einem literarischen Umfeld bewegen.

    Fazit
    Die Sprache hat mich überzeugt. Allerdings war die Geschichte aus meiner Sicht zu stark auf die Person Coelhos fixiert und religiös überladen. Somit würde ich sie nur speziellen Lesern empfehlen.
  • Eine Kundin / Ein Kunde
    aus Baden
    3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
    (13.01.2012)

    Ein weiteres Meisterwerk von Paulo Coelho

    Lange habe ich voller Spannung auf diese Buch gewartet, habe schon viel davon gehört und gelesen - und ich bin mit keiner Seite enttäuscht worden.

    Paulo Coelho hat ein weiteres Mal mein Herz berührt und mich mit Witz, Lebenserfahrung, Liebe, Weisheit, Spannung und Freude auf eine Reise mitgenommen, von welcher ich den Schatz, den er mit der Welt teilt, mitnehme und meinen Horizont erweitere und erhelle.

    Danke Paulo, dass du deine Seele mit uns teilst.
×