Thalia.at

Eat Pray Love

(23)
In dieser inspirierenden, auf einer wahren Begebenheit beruhenden Bestsellerverfilmung weckt die wachsende Überzeugung, dass das Leben aus mehr als nur Mann, Haus und Karriere besteht, neuen Lebenshunger in Liz Gilbert (Julia Roberts). Sie kehrt New York für mehrere Jahre den Rücken und reist nach Italien, Indien und Bali, um sich durch gutes Essen, Meditation und die Aussicht auf eine neue, wahre Liebe selbst zu finden.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 24.02.2011
Regisseur Ryan Murphy
Sprache Türkisch, Deutsch, Englisch (Untertitel: Englisch, Deutsch)
EAN 4030521721807
Genre Romanze/Drama
Studio Sony Pictures Home Entertainment
Spieldauer 140 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch, Türkisch)
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4 - 6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29346631
    Eat Pray Love
    (5)
    Film
    7,99
  • 29014472
    Wasser für die Elefanten
    (15)
    Film
    9,99
  • 28136345
    The King's Speech - Die Rede des Königs
    (22)
    Film
    8,99
  • 28986388
    Kokowääh
    (21)
    Film
    5,99
  • 27029610
    The Tourist
    (9)
    Film
    6,99
  • 26769572
    Rapunzel - Neu verföhnt
    (44)
    Film
    8,99
  • 25735697
    Briefe an Julia
    (17)
    Film
    6,99
  • 27635053
    Das Labyrinth der Wörter
    (11)
    Film
    5,99
  • 21532697
    Mit dir an meiner Seite
    (21)
    Film
    9,99
  • 21709221
    Ein russischer Sommer
    (6)
    Film
    5,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Eat, Pray, Love“

Karin O., Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Leider nur ein Film. Man sollte glauben ,wenn man alles hat ist man glücklich, aber das gibt es ja nur im Film.

Mir hat der Film total gut gefallen und für Julia Roberts wie geschaffen. Die Landschaft alleine war schon sehenswert genug. Den Film kann ich nur weiterempfehlen, das Buch selbst war mir zu wenig spannend.
Leider nur ein Film. Man sollte glauben ,wenn man alles hat ist man glücklich, aber das gibt es ja nur im Film.

Mir hat der Film total gut gefallen und für Julia Roberts wie geschaffen. Die Landschaft alleine war schon sehenswert genug. Den Film kann ich nur weiterempfehlen, das Buch selbst war mir zu wenig spannend.

„Tolle Umsetzung vom Buch“

Doris Oberauer, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Ein Erfahrungsbericht und internationaler Bestseller. Das Cover ist eher unspektakulär und trotzdem hat mich die Neugierde gepackt dieses Buch zu lesen. Am Anfang war ich sehr skeptisch, doch ich wurde eines besseren belehrt…
Ein wirklich toller "Reisebericht" und auch der Film hat mit gut gefallen!

Ein Erfahrungsbericht und internationaler Bestseller. Das Cover ist eher unspektakulär und trotzdem hat mich die Neugierde gepackt dieses Buch zu lesen. Am Anfang war ich sehr skeptisch, doch ich wurde eines besseren belehrt…
Ein wirklich toller "Reisebericht" und auch der Film hat mit gut gefallen!

„Mit guter Laune aus dem Kino“

Thomas Horvath, Thalia-Buchhandlung Linz, Lentia City

Julia Roberts als orientierungsloser Frau die kurzer Hand den Hut drauf haut und nach Rom geht um mal was zu erleben. Die Geschichte war etwas Flach doch irgendwie zupft er in einem an den richtigen Seiten und man geht beschwingter aus dem Kino. Seit Erin Brockovich lasse ich keinen Roberts-Film aus doch denn sehe ich mir nicht wegen Julia Roberts als orientierungsloser Frau die kurzer Hand den Hut drauf haut und nach Rom geht um mal was zu erleben. Die Geschichte war etwas Flach doch irgendwie zupft er in einem an den richtigen Seiten und man geht beschwingter aus dem Kino. Seit Erin Brockovich lasse ich keinen Roberts-Film aus doch denn sehe ich mir nicht wegen der Leistung an sondern um besser gelaunt zu sein.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
14
4
1
3
1

Selbstfindung und was ist wichtig im Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Norden am 30.06.2011

Es ist die Frage mit welcher Erwartung man an den Film geht. Es ist kein leichter Unterhaltungsfilm, sondern ein Film auf den man sich einlassen muss. Es wird im wesentlichen ein Lebensabschnitt einer Frau, dargestellt von Julia Roberts, erzählt, die sich selber finden will und herausfinden möchte was für... Es ist die Frage mit welcher Erwartung man an den Film geht. Es ist kein leichter Unterhaltungsfilm, sondern ein Film auf den man sich einlassen muss. Es wird im wesentlichen ein Lebensabschnitt einer Frau, dargestellt von Julia Roberts, erzählt, die sich selber finden will und herausfinden möchte was für sie wichtig ist. Das ganze findet an Schauplätze in Italien und Bali statt. Die Landschaftsaufnahmen sind wirklich schön und der Film ist in warmen Farben gehalten. Interessant sind aber auch die Geschichten der Nebendarsteller, welche auch zum Teil die Hauptdarstellerin zum Nachdenken und zu neuen Perspektiven verhelfen. Es ist auf jeden Fall kein Film für das große Publikum, mir hat er jedenfalls zugesagt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Große Enttäuschung...
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2011

Der Film kommt nicht annähernd an das Buch heran. Das Buch schildert sehr einfühlsam die Zerissenheit der Hauptfigur und ihre emotionalen Aufs und Abs - dies schafft der Film an keiner Stelle. Das Buch regt den Leser zum mit"leben" an, versetzt einen sehr präsize in die unterschiedlichen Stationen. Das... Der Film kommt nicht annähernd an das Buch heran. Das Buch schildert sehr einfühlsam die Zerissenheit der Hauptfigur und ihre emotionalen Aufs und Abs - dies schafft der Film an keiner Stelle. Das Buch regt den Leser zum mit"leben" an, versetzt einen sehr präsize in die unterschiedlichen Stationen. Das fehlt meiner Ansicht nach beim Film gänzlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eat Pray Love
von einer Kundin/einem Kunden aus Hoppegarten am 20.02.2014

Es ist ein wirklich großartiger Film, der es difintiv wert ist, gesehen zu werden. Es geht darum, seinen Weg und zu sich selbst zu finden, mit einer großartigen Julia Roberts...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super romanze
von einer Kundin/einem Kunden aus Erfurt am 14.03.2012

(Nebenbei: die Slim Editition ist äußerst praktisch, da sie wenig Platz in meinen übervollen DVD Schränken einnimmt). Für mich ist dieser Film einer, den ich mir immer wieder gerne ansehen werde. Julia Roberts spielt sehr gereift und sehr überzeugend ihre Rolle! Der Film hat mich inspiriert auch das Buch zu lesen.... (Nebenbei: die Slim Editition ist äußerst praktisch, da sie wenig Platz in meinen übervollen DVD Schränken einnimmt). Für mich ist dieser Film einer, den ich mir immer wieder gerne ansehen werde. Julia Roberts spielt sehr gereift und sehr überzeugend ihre Rolle! Der Film hat mich inspiriert auch das Buch zu lesen. Das Indien-Kapitel ist im Buch tiefgründiger und detaillierter, das Bali-Kapitel interessanter und ausführlicher als der Film. Aber insgesamt ist der Film sehr spannend zusammengesetzt worden - spannender zum Teil als das Buch. Die Love-Story gefällt mir im Film viel besser, besonders die Person Felipe ist gut gelungen. Sowohl Buch als auch Film sind nicht sehr anspruchsvoll, einfach gute Unterhaltung! P.S.: Licht und Liebe allen Menschen zu senden ist doch hilfreich....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super liebesfilm!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 01.03.2012

Die Handlung ist nachvollziehbar und schlüssig. Eine Frau die eines Tages feststellt, dass ihr Leben sie selbst nicht begeistert. Sie verlässt ihren Mann nach 8 Jahren Ehe. Sie hat eine kurze Beziehung zu einem jüngeren Schauspieler, auch diese scheitert. Sie nimmt sich eine Auszeit und geht nach Italien, Indien und... Die Handlung ist nachvollziehbar und schlüssig. Eine Frau die eines Tages feststellt, dass ihr Leben sie selbst nicht begeistert. Sie verlässt ihren Mann nach 8 Jahren Ehe. Sie hat eine kurze Beziehung zu einem jüngeren Schauspieler, auch diese scheitert. Sie nimmt sich eine Auszeit und geht nach Italien, Indien und Bali. (Wer das langweilig und öde findet, hat dies wohl selbst noch nicht gemacht?! Wer von diesen Berwertern hat sich das denn schon Mal getraut? Aus einem "sicheren" Job / Leben aussteigen, in 3 fremde Länder, man kennt keinen Menschen, weiß nicht genau wo das Geld herkommt und ob es reicht. Das ist ja soo langweilig, nicht wahr? Stimmt, dass machen die meisten Menschen jeden Tag. Niemand geht hier einem Job nach den er nicht mag, oder hat eine Beziehung die eigentlich schon lange keine mehr ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein absoluter Lieblingsfilm! :-)
von Melanie E. aus Weilmünster am 23.01.2012

Das Cover und die Filmbeschreibung haben mich gleich angesprochen. Der Film hat dann meine Erwartungen noch übertroffen. Ich kann mich mit "Liz" identifizieren auf ihrem Weg zu sich selbst. Ich habe den Film erst seit kurzem, aber ich habe ihn bestimmt schon zehn Mal geguckt und erlebe ihn immer... Das Cover und die Filmbeschreibung haben mich gleich angesprochen. Der Film hat dann meine Erwartungen noch übertroffen. Ich kann mich mit "Liz" identifizieren auf ihrem Weg zu sich selbst. Ich habe den Film erst seit kurzem, aber ich habe ihn bestimmt schon zehn Mal geguckt und erlebe ihn immer wieder als wohltuend. Er rührt mich zu Tränen und macht mir Freude. Dieser Film hilft mir, meine eigenen Emotionen zu verarbeiten. Ob in Italien, in Indien oder auf Bali - sie lernt wieder, bewußt zu LEBEN, und das ist einfach schön. Ein Film, der der Seele einfach wohltut. :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbare Verfilmung!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2011

Ich bin begeistert von den Schauspielern, den Drehorten und den sprachlichen Hinhörern ;) Roberts spielt die unsichere, ziellose aber dann doch sehr mutige Frau wunderbar und rührt einem selbst zu Tränen. Unbedingt anschauen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Julia Roberts wie wir sie lieben
von einer Kundin/einem Kunden am 25.03.2011

Die Rolle ist ihr auf den Leib geschnitten. Sie spielt so unwahrscheinlich überzeugend. Wieder einmal überzeugt sie damit, eben nicht nur aus Schmollmund und guter Figur zu bestehen. Sie kann schauspielen, wie man sehen kann.. klasse

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsam ohne Tiefgang
von Fröhlicher Lesewurm aus Hannover am 31.01.2012

Zwischen dem Anspruch und der Ausführung liegt eine Kluft, ungefähr so tief wie zwischen den Kaffeebohnen einer bekannten T-Marke und solchen von einem italienischen Feinkostladen. A pro pro Feinkost. Davon gibts in diesem Film jede Menge. Auch an Farben und romantischen Witzchen fehlt es nicht. Was aber definitv nicht... Zwischen dem Anspruch und der Ausführung liegt eine Kluft, ungefähr so tief wie zwischen den Kaffeebohnen einer bekannten T-Marke und solchen von einem italienischen Feinkostladen. A pro pro Feinkost. Davon gibts in diesem Film jede Menge. Auch an Farben und romantischen Witzchen fehlt es nicht. Was aber definitv nicht vorhanden ist, ist der bereits erwähnte Tiefgang. Einige Situationen wie z.B. die indische Hochzeit, stehen im Raum, ohne weiter erläutert zu werden und werden damit zu sinnlosen Lückenfüllern. Unterhaltsam - ja, alles andere - kaum.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beziehungskrise einer Amerikanerin
von Teller of Movies aus Köln am 13.06.2011

Es beginnt alles mit einem Besuch bei einem Kambodschaner in Bali, der ihre Hand liest und ihr das Erlernen von Fremdsprachen und ihren finanziellen Ruin voraussagt. Sie beginnt mit Gott zu sprechen. Liz lässt sich von ihrem Mann scheiden, obwohl dieser sie immer noch liebt und mit ihr zusammenbleiben möchte.... Es beginnt alles mit einem Besuch bei einem Kambodschaner in Bali, der ihre Hand liest und ihr das Erlernen von Fremdsprachen und ihren finanziellen Ruin voraussagt. Sie beginnt mit Gott zu sprechen. Liz lässt sich von ihrem Mann scheiden, obwohl dieser sie immer noch liebt und mit ihr zusammenbleiben möchte. Sie will sich nicht mehr auf ein Leben mit ihm einlassen. Nun macht sie sich auf um Rom, Indien und Bali kennenzulernen und auch die Sprachen der Menschen. In Italien lebt sie bei einer Familie und bekommt von den Männern Sprachunterricht. Gemeinsam mit einer Freundin gibt sie sich den irdischen Genüssen der italienischen Speisen hin. Sie achtet dabei nicht mehr auf ihre Linie, sondern will das Leben in den vollen Zügen genießen. Mit einer neu gekauften weiteren Jeanshose gelingt dies dann auch. Viele Sätze werden nun auf Italienisch gesprochen, und sie werden über die Untertitel übersetzt. Sie ist immer voll in die Gruppe der Italiener integriert. Die Augustusburg bleibt allerdings die einzige Sehenswürdigkeit der Stadt. Ansonsten spielt sich alles in den mit Wäsche überhangenen Gassen oder in der Wohnung ab. Danach fährt sie nach Indien und lebt dort alleine. Sie besucht den Gebetsraum eines indischen Gurus. Aber von dem hört man nichts. Es ist alles nur eine stille Meditation. Sie meditiert über ihre gescheiterte Ehe und sieht sich in Gedanken wieder mit ihrem früheren Mann in Harmonie und Eintracht. Sie gerät mit einem Amerikaner in Streit, der ebenfalls geschieden ist und sich mit Meditation beschäftigt. Es gibt dann den Satz, dass Gott in ihr wohne und sie wäre. Am Ende der Reise geht es wieder nach Bali. Dort kehrt sie zunächst zu dem kambodschanisen Weisen zurück. Und sie lernt einen einheimischen Mann kennen, mit dem sie eine Beziehung beginnt. Aber sie ist sich nicht im klaren darüber, was sie eigentlich in Zukunft machen will. Sie kann sich nicht entscheiden, ob sie zu ihrem Mann zurückkehrt oder den neuen Geliebten in der Fremde haben möchte. Sie befürchtet, dass ihr Leben aus dem Gleichgewicht kommen könnte. Und am Ende gibt ihr der Weisheitslehrer den entscheidenden Hinweis, dass sie sich auf die Beziehung mit dem Einheimischen auf Bali einlassen solle. Das befolgt die Amerikanerin dann sofort. Sie meint, dass nun ihr Gebet zu Gott am Anfang des Films erhört worden wäre. Die Dialoge beeinhalten praktisch nur alltägliche Inhalte und können deshalb schnell ermüden. Ab und zu gibt mal ein Kambodschaner, der ein Weisheitslehrer ist, eine Weisheit von sich. Aber das ist oft nur ein kurzer Satz über den man wohl etwas länger meditieren müsste, um etwas davon behalten zu können. Es ist teilweise ein ruhiger besinnlicher Film. Es gibt dauernd Gesprächsszenen, meist ohne einen besonderen Inhalt. Viel Zeit vergeht bei der Zubereitung und dem Verzehr des Essens. Die Meditation dreht sich vor allem um die Trennung von ihrem Mann und die damit verbundene psychische Belastung für sie. Ich halte das alles für nichts Besonderes. Man sieht von den Ländern auch nichts Sehenswertes. Es beschränkt sich alles auf langatmige Dialoge.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sympathy for the Roberts
von Thomas Zörner aus Lentia am 06.05.2011

Liebenden Ehemann, tolles Haus, guten Freundschaftskreis, man könnte meinen Julia Roberts könnte als Hauptfigur in „Eat, Pray, Love“ glücklich sein. Falsch gedacht. Und da sie offensichtlich nach mehr im Leben strebt, wie einst jede Disneyprinzessin, trennt sie sich von ihrem liebenden Ehemann, gibt Haus und Freunde auf und macht... Liebenden Ehemann, tolles Haus, guten Freundschaftskreis, man könnte meinen Julia Roberts könnte als Hauptfigur in „Eat, Pray, Love“ glücklich sein. Falsch gedacht. Und da sie offensichtlich nach mehr im Leben strebt, wie einst jede Disneyprinzessin, trennt sie sich von ihrem liebenden Ehemann, gibt Haus und Freunde auf und macht einen Selbstfindungstrip durch Italien, Indien und auf Bali. Es ist unglaublich wie unsympathisch die gute Julia Roberts, bzw. ihre Figur, hier ist. Es gibt eine Szene in der sie einer Freundin sagt sie wolle nun endlich einmal nur etwas für sich tun. Liebes, du hast ganz offensichtlich bis jetzt nur Dinge für dich getan. Immerhin schießt sie nicht nur ihren Mann ab, sondern auch ihren darauf folgenden Freund, unter dem Grund, sie könne sich in dieser Beziehung nicht finden. Mit einer solchen Ausgangssituation, also, dass man der Hauptfigur keinerlei Sympathie entgegen bringen kann, fällt es natürlich schwer einen guten Film zu machen, und das geschieht auch nicht. Natürlich sind die Schauwerte toll, immerhin geben Rom, Indien und das wunderschöne Bali dafür jede Menge her, aber was nützt das, wenn das Geschehen an diesen Orten nur langweilt? Der einzige Lichtblick ist der Auftritt von Richard Jenkins als depressiv-sarkastischer Texaner, der sich ebenfalls der Meditation in Indien hingibt. Roberts selbst bleibt, mal abgesehen von den Gefühlen gegenüber ihrer Rolle, erstaunlich blass. Schade, konnte sie doch schon oft unter Beweist stellen, dass sie eine gute Akteurin ist. Hinzu kommt, dass der Film mit seinen beinahe 2,5 Stunden schlicht zu lange geraten ist, was aber auch der unglaublich langsamen Regie zuzuschreiben ist. „Eat, Pray, Love“ versucht vielleicht ein inspirierender Film zu sein, was auch durchaus ein guter Grundgedanke ist, immerhin ist Selbstfindung in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr, allerdings verheddert er sich dabei in Plattitüden und wird einfach zu schnell langweilig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Total langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Wülknitz am 08.04.2011

Ich habe den Film im Kino gesehen und bin bald eingeschlafen! Ein abgedrosches Thema, voraussehbar und langweilig. Da half auch Julia Roberts als Hauptdarstellerin nichts!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schön!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremerhaven am 12.12.2012

Mir hat der Film sehr gut gefallen. Es ist schlicht und einfach ein schöner Film. Mir hat die Geschichte, zu sich selber zu finden, sehr gut gefallen und zum Nachdenken angeregt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Toller Film
von einer Kundin/einem Kunden aus Glaubitz am 25.11.2012

Eat, Pray, Love- ein toller Film der passend zum alltäglichen Leben Lust auf ein Abenteuer macht. Ein Film der Laune macht, dem grauen Alltag zu entfliehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Echter Frauenfilm
von S aus NRW am 30.04.2012

Meine Frau war begeistert. Das sind Themen die Frauen bewegen... und so ist "Eat, Pray, Love" ein Film der ans Herz geht. Einfühlsame und bewegende Bilder und Gefühle. Kaufempfehlung für Romantiker.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Einfach schön!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.04.2012

Als Liz erkennt, dass ihr Leben rasend schnell an ihr vorbeizieht, beschließt sie kurzerhand sich von ihrem Mann scheiden zu lassen und ihr zu Hause zu verlassen, um zu reisen. Sie erlebt die wunderbare Welt des Essens in Italien völlig neu, kann sich beim Meditieren in Indien voll und... Als Liz erkennt, dass ihr Leben rasend schnell an ihr vorbeizieht, beschließt sie kurzerhand sich von ihrem Mann scheiden zu lassen und ihr zu Hause zu verlassen, um zu reisen. Sie erlebt die wunderbare Welt des Essens in Italien völlig neu, kann sich beim Meditieren in Indien voll und ganz nur auf sich konzentrieren und kämpft in Bali mit der Liebe. Einfach ein schöner Film, der bei einigen auch Sehnsüchte weckt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Unaugeregt schön
von Trinity aus Münster am 21.09.2011

Ein Film,der mir mit jedem Ansehen besser gefällt. Wunderschöne Landschafts-und Städtebilder,viele Momente,die mir sehr vertraut sind und hier in eine gute Geschichte verpackt sind. Man bekommt Lust,all' diese Orte ebenfalls zu besuchen ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Nette Geschichte, schöne Bilder!
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 21.04.2012

Viele träumen davon einfach auszusteigen, alles hinter sich zu lassen. Liz setzt es in die Tat um, reist nach Italien, Indien und Bali. Nette Geschichte, schöne Aufnahmen, romantisch und nett-leichte Unterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
ein Film über den man spricht
von Doris Haimann am 05.07.2011

Bei kaum einem anderen Film gingen in letzter Zeit die Meinungen derart auseinander. Von Beschimpfungen über Klischees bis hin zur schlechten schauspielerischen Leistung von Julia Roberts, wird so ziemlich alles kritisiert, ausgenommen den Kulissen. Gut, ob man Julia Roberts als Schauspielerin mag oder nicht, sei dahingestellt. Und wer... Bei kaum einem anderen Film gingen in letzter Zeit die Meinungen derart auseinander. Von Beschimpfungen über Klischees bis hin zur schlechten schauspielerischen Leistung von Julia Roberts, wird so ziemlich alles kritisiert, ausgenommen den Kulissen. Gut, ob man Julia Roberts als Schauspielerin mag oder nicht, sei dahingestellt. Und wer ein Hollywood Meisterwerk erwartet, ist sicherlich auch an der falschen Adresse. Aber Klischee hin oder her, sein wir doch ehrlich, es steckt genügend Wahrheit dahinter. Egal ob verheiratet oder nicht, Kinder und Job, die Menschen stellen irgendwann ihre Lebensentscheidung in Frage. War mein Weg richtig? Bin ich damit zufrieden? Was möchte ich ändern? Warum fühle ich mich nicht glücklich, obwohl ich alles habe was ich wollte? Viele Menschen, so wie Liz, haben das Ziel, Mann, Familie, Haus und guter Job. Ein Lebensplan, der uns irgendwie schon mit in die Wiege gelegt wird. Doch sind wir auch alle mit dem Gleichen Ziel zufrieden und glücklich? Wir leben damit oder wir flüchten, wie Liz. Männer gerne in die Arme jüngerer Frauen und Frauen gerne in die Arme anderer Männer. Manchmal funktioniert es, manchmal entpuppt es sich als nächste Sackgasse. Meiner Meinung nach, treffen die Botschaften genau den Nagel auf den Kopf der heutigen Zeit. Und was eignet sich besser dazu, als das romantische Italien, die impulsiven Menschen, die das Essen lieben, das Leben genießen und beides mit Leidenschaft zelebrieren, als Botschafter für „Genieße dein Leben“? Mein Impuls, denkt nicht über Julia Roberts nach oder ob der Film dem Buch gerecht wird, das werden sie meistens nicht. Schaltet den Alltag weg und genießt die Bilder. Holt aus dem Film die Botschaft raus, die euch gefällt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Super Film!
von einer Kundin/einem Kunden aus Sarstedt am 27.05.2011

Ich finde den Film richtig gut. Und dann noch Julia Roberts. Wenn ich das breite Lachen sehe, bekomme ich immer gute Laune.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Eat Pray Love

Eat Pray Love

mit Julia Roberts , James Franco , Richard Jenkins , Viola Davis , Billy Crudup

(23)
Film
9,99
+
=
Das Leuchten der Stille

Das Leuchten der Stille

(15)
Film
11,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen