Thalia.at
 
Warenkorb
0
Keine Artikel
suche...

Veranstaltungskalender

September

04.09.2015Signierstunde in Wien Josef Hader: "Das ewige Leben"

Josef Haders und Wolfgang Murnbergers viertes Kino-Abenteuer nach Wolf Haas ist ein furios inszenierter Krimi, in dem neben Roland Düringer, Tobias Moretti und Nora von Waldstätten auch Österreichs Provinzhauptstadt Graz in aller Pracht zu Geltung kommt: Ein filmischer Hochgenuss,bis zum bitterbös-brachialen Ende.

Details

05.09.2015Buchpräsentation in Wien Kurt Langbein präsentiert "Landraub", ecowin Verlag

Fruchtbarer Boden und billige Arbeitskräfte: Unschlagbare Produktionsbedingungen für Großunternehmen. Die Nachfrage ist groß und eine arme Landbevölkerung schnell enteignet. Der Autor zeigt die erschreckenden Folgen dieses modernen Kolonialismus. Erdölkatastrophen, rücksichtslose Produktions-prozesse, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in Fabriken, abgefischte Meere – längst zahlen Mensch und Umwelt den Preis für die stetig steigenden Bedürfnisse einer globalen Gesellschaft.

Details

07.09.2015Buchpräsentation in Wien Nina Gussger präsentiert "Zerrissene Welt", Goldegg Verlag

Wenn das Leben plötzlich Kopf steht … Wenn ein Mensch selbst schwer erkrankt, nahe Angehörige verunglücken oder der geliebte Partner eine schlimme Diagnose erhält, gerät der Alltag aus den Fugen. Nina Gussger hat all das selbst erlebt, mehrmals. Wie bei einem Tsunami schlugen die Wellen des Schicksals immer wieder in ihrem Leben über ihr zusammen. In diesem Buch beschreibt sie unter anderem ihre Erfahrungen als Brandverletzte oder erzählt davon, wie sie an Multipler Sklerose erkrankte.

Details

08.09.2015Lesung in Wien Franzobel liest aus "Groschens Grab", Zsolnay Verlag

In Wien-Ottakring wird eine entstellte Leiche gefunden: Ernestine Papouschek, 82, pensionierte Buchhändlerin und Bestsellerautorin von „Die Rübenkönigin“. Darin berichtet sie offen von ihren Erlebnissen mit Liebhabern, die sich auf die Annonce „Rüstige Pensionistin sucht Partner für Matratzensport“ gemeldet hatten. Ihr Tod führt Kommissar Groschen ins Verlagsmilieu, hinter Klostermauern, nach Sarajevo und unter ehemalige Kommunarden. Rasch gibt es eine Reihe Verdächtiger.

Details

09.09.2015Buchpräsentation in Wien Blacky Schwarz und Andy Zahradnik präsentieren "Georg Danzer", ueberreuter Verlag

Mit dem Lied „Jö schau“ schaffte Georg Danzer 1975 seinen Durchbruch als Singer-Songwriter. Danzer, der Poet, war ein Meister der Worte und seine Texte blieben nicht ausschließlich auf Lieder beschränkt. Im Buch „Auf und davon“ schrieb Danzer 1993 seine ganz persönliche Geschichte nieder. Es war nur kurze Zeit erhältlich und wird im ersten Teil dieses Buches erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Den zweiten Teil bilden Gespräche mit Freunden und Wegbegleitern des Künstlers.

Details

10.09.2015Lesung in Wien Hermann Bauer liest aus "Rilkerätsel", Gmeiner Verlag

Kaum von einem langjährigen Auslandsaufenthalt in Deutschland zurückgekehrt, wo er den deutschen Rilke-Lyrik-Preis gewonnen hat, engagiert sich René Kreil für eine Fußgängerzone im Zentrum Floridsdorfs. Durch sein provokantes Vorgehen macht er sich schnell Feinde. Als er nach einem Fernsehinterview erstochen in seinem Arbeitszimmer aufgefunden wird, ist der Kreis der Verdächtigen deshalb enorm. Die Polizei ermittelt, aber Oberkellner Leopold ist ihr wie immer einen Schritt voraus …

Details

10.09.2015Lesung & Buchpräsentation in Wien Georg und Hans Wögerbauer: "Irgendwann kommt nie"

Die Ärzte-Brüder Hans und Georg Wögerbauer zeigen mit ihren Geschichten Wege auf, aus eingefahrenen Lebensmodellen,erstarrten Beziehungen, Erschöpfung oder Einsamkeit auszusteigen. So wird es möglich, Neues zu wagen und zu mehr Zufriedenheit und Lebendigkeit zu gelangen. Die Geschichten und Gedichte der beiden Allgemeinmediziner und Psychotherapeuten berühren, ermutigen und bestärken Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen, ihren eigenen Weg zu gehen.

Details

11.09.2015Buchpräsentation in Wien Frank Gerbert präsentiert "Die Kriege der Viktoria Savs", Kremayr & Scheriau Verlag

Als Italien 1915 Österreich-Ungarn den Krieg erklärt, will auch die 16-jährige Viktoria Savs kämpfen. Sie wäre wohl lieber ein Junge gewesen. Mit einer Sondergenehmigung wird sie Offiziersdiener an der Drei-Zinnen-Front. 1917 reißt ihr ein Felsblock den rechten Fuß ab, von der k.u.k.-Propaganda wird sie zum „Heldenmädchen“ stilisiert und nach Kriegsende vergessen. Sie gerät in den Dunstkreis der Nazis. Weil man ihr nicht einmal die angeblich kaputte Prothese ersetzt, schenkt ihr 1934 der „Führer“ eine neue.

Details

12.09.2015Aktion in Wien Informationstag "ENERGIECOACHING" mit CORNELIUS SELIMOV

Cornelius Selimov bietet Ihnen einen Tag lang gratis Beratungen zu Energycoaching, Rückführung, Energetic Healing, chinesische und mayanische Astrologie, I Ging und Feng Shui Erkenne, wo Du stehst Erkenne, wohin Du möchtest Erkenne, über welche Wege Du Dein Ziel erreichst

Details

13.09.2015Aktion für Kinder in Wien Thalino Kindersonntag: LESUNG und BILDERBUCHKINO - Bröckel und die Nus von und mit Nicola Eller

Beim Bilderbuchkino „Bröckel und die Nus“ taucht ihr gemeinsam mit Autorin Nicola Eller in die Welt von Mauerfleck Bröckel und seinen Freunden ein! Bröckel, der aussieht wie ein Hund, ist in großer Gefahr. Als Mauerfleck lebt er auf dem Haus, in dem Marie mit ihrer Mutter wohnt. Als das alte Haus renoviert werden soll, droht er für immer zu verschwinden. Gemeinsam mit ihrem Schulfreund Tobias macht sich Marie auf die Suche nach den Nus, um mit ihrer Hilfe Bröckel zu retten… Unter allen Besucher_innen verlosen wir Eintrittskarten für das Theaterstück von „Bröckel und die Nus“. Zu sehen von 12. - 27. September im Figurentheater LILARUM - Fanpage Das Buch „Bröckel und die Nus ist im Freya Verlag erschienen.

Details

14.09.2015Buchpräsentation in Wien Hannes Androsch präsentiert "Niemals aufgeben", ecowin Verlag

Eine der faszinierendsten österreichischen Persönlichkeiten zieht zum ersten Mal sehr privat und ausführlich Bilanz: Über den steilen Weg in die obersten Reihen von Politik und Wirtschaft, wo er herkommt, was ihn antreibt, beschäftigt und bewegt. Er schildert sein Leben als Hochschaubahn, seine Erfolge als Finanzminister mit Bruno Kreisky, die Entzweiung der beiden bis zum Bruch, sein Wirken an der Spitze der damals größten Bank, der Creditanstalt, seine Gerichtsverfahren, seine Tätigkeit für die Weltbank …

Details

14.09.2015Lesung in Wiener Neustadt Kriminacht 2015

Die Triestingtaler MORDSFRAUEN Jennifer B. Wind und Veronika A. Grager, in ihrer Heimat Niederösterreich als die "Triestingtaler Mordsfrauen“ bekannt, überzeugen im spannungsreichen Duo und mischen bei Thalia am Hauptplatz die fünfte Wiener Neustädter Kriminacht auf - Mordsgaudi garantiert...

Details

15.09.2015Aktion in St. Pölten Wegen Inventur geschlossen

Sg. Kundinnen und Kunden! Am 15. September 2015 bleibt unsere Filiale wegen Inventur geschlossen. Sie erreichen uns während dieser Zeit in unserem Online-Shop auf www.thalia.at.

Details

15.09.2015Buchpräsentation in Wien Uschi Fellner präsentiert "Chanel hat Tiffany heute ins Ohr gebissen", echomedia Verlag

Wie managt man ein Leben als Chefredakteurin mit insgesamt sieben Kindern? Warum braucht die moderne Frau ein Nudelholz im Schrank? (Zum Fälschen von Schul-Kuchen, so viel sei schon verraten!) Und wie fühlt man sich als Frau in einer (Männer-)Konferenz, wenn der Dreijährige anruft und auf der Stelle „Baby-Osterhase“ spielen will? Uschi Fellner sitzt seit über zwei Jahrzehnten an der Quelle aller weiblichen Sorgen, Nöte und Raffinessen.

Details

16.09.2015Buchpräsentation in Wien Otto Schwarz präsentiert "Hinter den Fassaden der Ringstraße", Amalthea Verlag

Am 1. Mai 1865 eröffnete Kaiser Franz Joseph offiziell die Wiener Ringstraße. Doch wer waren die Akteure hinter den Fassaden? Neue Dokumente geben Antwort auf so manche offene Frage. Was war wirklich schuld am Selbstmord des Opernerbauers Eduard van der Nüll? Was geschah genau an jenem 8. Dezember 1881 im Ringtheater, und warum nahm sich sein Direktor Franz Jauner 19 Jahre später das Leben? Warum zogen gerade die Rothschilds, die „Bankiers des Kaisers“, nie an den Ring?

Details

16.09.2015Vortrag in Wien SUZANNE PRESTON: "ENGEL-TAROT" nach Doreen Virtue

Suzanne Preston, ausgebildet von Doreen Virtue in Engeltherapie-Methoden, vermittelt Ihnen einen Abend lang Einblicke in Ihre Angelic Vibration Sessions. Sie gestaltet diesen mit einer Mischung aus Information und Praxis. Tauchen Sie ein in die Welt der Engel, reinigen und öffnen Sie ihre Sinne und lernen Sie über Techniken, die Engel-Botschaften und Engel-Energie deutlicher zu spüren.

Details

16.09.2015Autorenlesung in Innsbruck Totenhaus - Lesung mit Bernhard Aichner im Treibhaus

Bei einer Exhumierung auf einem Innsbrucker Friedhof werden in einem Sarg zwei Köpfe und vier Beine gefunden. Schnell wird klar, dass es sich um ein Verbrechen handeln muss, dass hier die Leichenteile eines vor einem Jahr spurlos verschwundenen Schauspielers liegen. Nur eine Person kommt als Täterin in Frage: die Bestatterin, die die Verstorbene damals versorgt und eingebettet hat. Es gibt keinen Zweifel daran, dass Brünhilde Blum den Schauspieler getötet hat. Doch die ist wie vom Erdboden verschluckt …

Details

17.09.2015Aktion in St. Pölten Vorpremiere: Science Busters - Das Universum ist eine Scheißgegend

Die nagelneue Show zum nagelneuen Buch der Science Busters! Die schärfste Science–Boygroup der Milchstraße packt jetzt die ganz großen Themen an. Unter der fachkundigen Anleitung von Kabarettist Martin Puntigam erklären Univ.-Prof. Heinz Oberhummer und Univ.-Lekt. Dir. Werner Gruber, was im Universum abgeht, u.a. warum das Universum kein Streichelzoo ist, wieso man Planeten so schwer trifft und wo man gegen außerirdische Bakterien unterschreiben kann. Mit dabei: Experimente, Hollywoodblockbuster und Stadionrock! Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU Wien), Univ.-Lekt. Werner Gruber (Experimentalphysik, Uni Wien) und Martin Puntigam (Studienabbrecher, Uni Graz)

Details

17.09.2015Autorenlesung in Linz Eva Rossmann "Fadenkreuz"

In der Textilindustrie zählt das gute Image. Das kann das Leben kosten. Das vietnamesische Restaurant in Wien heißt „Langes Leben“. Doch dann wird die Besitzerin Hanh auf offener Straße erschossen. Boulevardzeitungen spekulieren über „Ausländerfehden“ und Schutzgeld. Rechtsradikale sind über die Veränderung ihres ehemaligen Stammlokals wütend. Oder hat der Mord mit der jungen Näherin Vui zu tun, die nach Österreich geflohen ist, weil sie illegale Streiks organisiert und brisantes Material über ihre Textilfabrik gesammelt hat? „ALLES GUT!“ steht auf den T-Shirts eines Markenkonzerns: Zwischen Wien, Hanoi und der ehemaligen Baumwollspinnerei in Leipzig erfahren die Journalistin Mira Valensky und ihre Freundin Vesna Krajner, dass dem nicht so ist. Eva Rossmann, 1962 geboren, lebt im Weinviertel/Österreich. Verfassungsjuristin, politische Journalistin, seit 1994 freie Autorin und Publizistin. Seit ihrem Krimi Ausgekocht auch Köchin in Buchingers Gasthaus „Zur Alten Schule“. Drehbuchautorin, Moderatorin der ORF-Radio-Sendung „Café Sonntag“. Zahlreiche Sachbücher. Österreichischer Buchliebling 2009, Leo-Perutz- Preis 2014. Fadenkreuz ist ihr 17. Mira-Valensky-Krimi.

Details

17.09.2015Buchpräsentation in Wien Alf Poier präsentiert "123 Meisterwerke", Seifert Verlag

Alf Poier ist der Meister des schrägen Humors. Bekannt wurde er unter anderem für seine abstrusen Zeichnungen und Bastelarbeiten, die er in seine vielfach preisgekrönten Kabarettprogramme einfließen ließ. Anlässlich seines 20-jährigen Bühnenjubiläums hat sich der Meister nun Zeit genommen, um aus seinem „lachhaften“ Werk eine beschauliche Anzahl an Objekten, Bildern und Fotos auszuwählen und in den „123 Meisterwerken“ zu präsentieren.

Details

17.09.2015Vortrag in Wien CORNELIUS SELIMOV "SCHUTZ VOR ENERGIE-VAMPIEREN"

Woran erkennt man Energie-Vampire? Wie schützt man sich vor Energie-Vampiren? Ist jeder von uns ein Energie-Vampir? Wie kann man seinen Energiekörper wahrnehmen und sehen? Woran erkennt man, dass man energetisch "angezapft" wird? Viele praktische Tipps und Übungen für den Alltag!

Details

18.09.2015Aktion in Ried im Innkreis Andreas Mühlleitner "Innviertel-Panorama-Kalender"

Moderation: Roman Kloibhofer, Redakteur der Rieder Volkszeitung. Unter den Besuchern werden 3 Innviertler Panorama-Kalender verlost. Eintritt frei!

Details

18.09.2015Lesung in Wien Niki Glattauer, Gerold Rudle und Monica Weinzettl lesen aus "Leider hat Lukas schon wieder ...", Kremayr & Scheriau Verlag

Lukas ist nach seinem Ski-Unfall zurück in der Schule, und es geht Schlag auf Schlag: Zuerst wird er aus heiterem Himmel zum Klassensprecher gewählt. „Bine! unser Sohn! Noch dazu einstimmig!“ – „Super!“ – „Bine, das kann nur eine Falle sein.“ Sabine Gruber sieht rot, als sie aufgefordert wird, das Werkstück ihres Sohnes, einen Topflappen, fertig zu nähen. Straßenfest

Details

22.09.2015Buchpräsentation in Linz Karim El-Gawhary & Mathilde Schwabeneder "Flucht"

Auf der Flucht - Reportagen von beiden Seiten des Mittelmeers. Sie fliehen vor Krieg und Terror aus Syrien und dem Irak und vor der Armut in Afrika. Viele Millionen sind es. Allein in der libanesischen Beka-ebene leben über 200.000 Menschen in notdürftig mit Planen abgedeckten Verschlägen. „Ich habe mein Baby bei Schnee und Eis zur Welt gebracht und in der Kälte ist es dann gestorben“, erzählt etwa Fatma. Manche wagen den lebensgefährlichen Weg durch die Wüste und über das Meer. „Das schlimmste“, sagt Dembo aus Gambia, „war die Fahrt durch die Sahara.“ Eine Flasche Wasser musste für eine Woche reichen. Hinzu kam die peinigende Angst, auf dem vollgepferchten Pick-up zu sterben. Für Schlepper sind Flüchtlinge ein gutes Geschäft. Sie bringen „mehr Geld als Drogen“, brüstet sich ein Drahtzieher der römischen „Maia-Capitale“. Nur wenige schaffen es in sichere Staaten – wie die menschenwürdige Aufnahme von Flüchtlingen gelingen kann, zeigt das letzte Kapitel des Buches.

Details

22.09.2015Buchpräsentation in Wien Andreas Salcher und Johannes Huber präsentieren "Alles oder Nichts", ecowin Verlag

Im Jahr 2035 wird die katholische Kirche ganz anders sein – oder sie wird nicht mehr sein. Die Weichen dafür werden heute gestellt. „Alles oder Nichts“ dokumentiert den Kampf der Aufklärer gegen die Fundamentalisten in einem realitätsnahen ZukunftsszenarioDie Frontlinie verläuft zwischen den Verteidigern der ewigen Glaubenswahrheiten und jenen Kräften, für die grundlegende Veränderungen unausweichlich sind.

Details

23.09.2015Buchpräsentation in Wien Georg Pölzl präsentiert "Erfolgreiche Unternehmensführung ? 111 Konzepte, die Sie kennen sollten", Eigenverlag

Das Handbuch für erfolgreiche Unternehmensführung bietet 111 praxiserprobte Konzepte zu Strategie, Organisation und Leadership, eine kompetente Sammlung von Denk- und Handlungsrastern aus der Praxis von Unternehmensberatern und Managern. Ein pragmatischer Leitfaden für die Entwicklung und Umsetzung von Veränderungsprogrammen, verfasst von drei Unternehmensberatern und Managern.

Details

24.09.2015Buchpräsentation in Wien Marliese Mendel und Alexandra Gruber präsentieren "50 Dinge, die ein Wiener getan haben muss", pichler Verlag

Sie kennen Wien wie Ihre Westentasche? Alles schon einmal gehört, gesehen, gelesen? Dieses Buch überzeugt Sie vom Gegenteil! Denn wer ist schon mal auf der Dachrinne des Stephansdoms spazieren gegangen oder in einer Kutsche durch den Zentralfriedhof gefahren? Wer kennt die Stehplatz- Community in der Staatsoper? Wer war bereits in der Innenstadt campen? Im Rahmen der Veranstaltung findet ein Quiz statt, wobei Sie tolle Preise gewinnen können!

Details

25.09.2015Lesung in Wien Daniel Zipfel liest aus "Eine Handvoll Rosinen", Kremayr & Scheriau Verlag

Ludwig Blum ist ein rechtschaffener Mann. Er glaubt an die Gesetze. An den Staat. An die Gerechtigkeit. Als Fremdenpolizist in Traiskirchen, dem größten Flüchtlingslager Österreichs, leistet er Hilfe, wo er kann, und unterlässt sie, wo ihm die Hände gebunden sind. Bis es um die Abschiebung von Aram Khalil geht ... Der „Lange Tag der Flucht“ wird vom UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR gemeinsam mit Kooperations partnern veranstaltet. Weitere Infos unter: www.langertagderflucht.at

Details

25.09.2015Autorenlesung in Innsbruck Auf der Flucht. Reportagen von beiden Seiten des Mittelmeers. - Karim El Gawhary und Mathilde Schwabeneder

Sie fliehen vor Krieg und Terror aus Syrien und dem Irak und vor der Armut in Afrika. Viele Millionen sind es. Allein in der libanesischen Bekaa-Ebene leben über 200.000 Menschen in notdürftig mit Planen abgedeckten Verschlägen. "Ich habe mein Baby bei Schnee und Eis zur Welt gebracht und in der Kälte ist es dann gestorben," erzählt etwa Fatma. Manche wagen den lebensgefährlichen Weg durch die Wüste und über das Meer. "Das Schlimmste", sagt Dembo aus Gambia, "war die Fahrt durch die Sahara." Eine Flasche Wasser musste für eine Woche reichen. Hinzu kam die peinigende Angst, auf dem vollgepferchten Pick-up zu sterben. Für Schlepper sind Flüchtlinge ein gutes Geschäft. Sie bringen "mehr Geld als Drogen" brüstet sich ein Drahtzieher der römischen "Mafia-Capitale". Nur wenige schaffen es in sichere Staaten. Wie die menschenwürdige Aufnahme von Flüchtlingen gelingen kann, zeigt das letzte Kapitel des Buches.

Details

26.09.2015Buchpräsentation in Wien Thomas Morgenstern präsentiert "Über meinen Schatten", ecowin Verlag

Als Leistungssportler ist es Thomas Morgenstern gewohnt, ständig von allen Seiten evaluiert zu werden: von den Zusehern und Fans, von der Presse, Trainern und seinem Team. Thomas Morgensterns gnadenlosester Kritiker aber ist Thomas Morgenstern. Offen, sympathisch und direkt lässt der Ausnahmesportler den Leser an dem Dialog teilhaben, der sich nach seinem schweren Sturz in seinem Kopf abspielt, dabei abwechselnd sachliche Diskussion und mal lautstarker Streit ist.

Details

27.09.2015Aktion für Kinder in Wien Thalino Kindersonntag: BILDERBUCHKINO - WILLI WILLIMANDL UND DER RIESE BUMBUM

Mira Lobes Willi Willimandl wurde im Verlag Jungbrunnen wieder neu aufgelegt. Eine Geschichte von einem tyrannischen Riesen und einer verzweifelten Dorfgemeinschaft. Aber Willi hat die zündende Idee. Wunderbares Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahren.

Details

28.09.2015Buchpräsentation in Wien Johanna Zugmann präsentiert "Karriere neu denken", ueberreuter Verlag

Darf man jenseits des 35. oder gar 50. Geburtstags noch kündigen, ohne einen neuen Job zu haben? Wie kann man seine Attraktivität für den Arbeitsmarkt bewahren und steigern? Wann ist es zu spät, sich neu zu erfinden und nochmals von vorne zu beginnen? Fünfzehn Jahre nach ihrem Bestseller „Die ICH-Aktie“ beleuchtet Johanna Zugmann, die Doyenne des deutschsprachigen Karriere-Journalismus, die besten Erfolgsstrategien für ArbeitnehmerInnen, die in der Mitte ihrer Karriere stehen.

Details

29.09.2015Buchpräsentation in Wien Emil Bobi präsentiert "Der Friedensnobelpreis", ecowin Verlag

Die Nobel-Preise gelten seit über hundert Jahren als die mit Abstand renommiertesten Auszeichnungen der Welt. Besonders die Bekanntgabe der Gewinner des Friedenspreises sorgt alljährlich in breiten Kreisen für Kopfschütteln, wenn nicht für harsche Kritik. Wie kann es sein, dass Personen zu Trägern des Friedensnobelpreises werden, die in der öffentlichen Wahrnehmung nichts mit Friedensschaffung zu tun haben, sondern manchmal sogar eher als Kriegsverbrecher empfunden werden?

Details

29.09.2015Buchpräsentation in Wien ALEXANDER VAN DER BELLEN "DIE KUNST DER FREIHEIT"

Erstmals gibt Van der Bellen autobiografische Einblicke in sein Leben. Der Ausnahmepolitiker Österreichs räsoniert über einen politischen Begriff, der unser Leben entscheidend prägt Eine private Vorlesung über die Dinge, die im Leben wirklich zählen

Details

30.09.2015Lesung & Buchpräsentation in St. Pölten Niki Glattauer: Leider hat Lukas schon wieder...

Nach dem Bestseller "Mitteilungsheft: Leider hat Lukas..." setzt Niki Glattauer mit "Leider hat Lukas schon wieder..." die aberwitzige Satire auf die Schule von heute fort. Der Schulalltag der Familie Gruber bleibt turbulent! Lukas ist nach seinem Ski-Unfall zurück in der Schule, und es geht Schlag auf Schlag: Zuerst wird er aus heiterem Himmel zum Klassensprecher gewählt. Der Vater kann das nicht glauben und vermutet eine Falle. Die Mutter sieht rot, als sie aufgefordert wird, das Werkstück ihres Sohnes, einen Topflappen, fertig zu nähen. Vater Gruber erblasst, als er bei einem Spaziergang im Park in Lukas’ Freund Niko den Kopf einer Handyräuber-Bande ausmacht. Und dann findet er in Lukas’ Schultasche auch noch einen heißen Liebesbrief an seinen Sohn, offensichtlich verfasst von einem Mitschüler! „Bine, kann es sein, dass Lukas schwul ist?“ „Na und? Conchita Wurst ist auch schwul.“ „Und?“ „Nix und. Wer hat mehr Erfolg – die Wurst oder du?“ Wie in seinem Bestseller „Mitteilungsheft: Leider hat Lukas …“ schildert Glattauer, Familienvater zweier Schulkinder und Lehrer, unmittelbar, ungemein lustig und deshalb nicht weniger wahr den Spießrutenlauf von Eltern und Lehrer auf dem Schlachtfeld Schule. Sie liefern sich wahnsinnig lustige, geistreiche und verbale Schlachten. Mittendrinnen der 13-jährige Lukas. Er pubertiert, rebelliert –also der ganz normal Wahnsinn. Glattauer: „Und dann tust du als Vater manchmal Sachen, von denen du nie gedacht hättest, dass du sie je tun würdest. Ich lass mir von meinem Sohn die Schultasche ins Wohnzimmer bringen und auf dem Tisch ausleeren.“

Details

30.09.2015Buchpräsentation in Wien Dietmar Grieser präsentiert "Wege, die man nicht vergisst", Amalthea Verlag

Hier die 4,5 Kilometer lange Prater Hauptallee, dort die nur zwei Hausnummern zählende Fahnengasse, die Österreich um ein Haar in einen Krieg gestürzt hätte: Dietmar Grieser lädt ein zu einer fesselnden Revue der berühmten, aber auch zahlreicher erst von ihm entdeckten Routen. Er führt uns über die „Via Sacra“ der Mariazell-Pilger bis zum legendären „F-Weg“, der Franz Werfel und anderen NS-verfolgten Künstlern das Leben gerettet hat.

Details

30.09.2015Buchpräsentation in Wien HANNES ANDROSCH: " NIEMALS AUFGEBEN"

Eine der faszinierendsten österreichischen Persönlichkeiten zieht zum ersten Mal sehr privat und ausführlich Bilanz - über den steilen Weg in die obersten Reihen von Politik und Wirtschaft, wo er herkommt, was ihn antreibt, beschäftigt und bewegt.

Details

×

Oktober

01.10.2015Buchpräsentation in Linz Dr. Hannes Androsch "Niemals aufgeben"

Eine der faszinierendsten österreichischen Persönlichkeiten zieht zum ersten Mal sehr privat und ausführlich Bilanz: Über den steilen Weg in die obersten Reihen von Politik und Wirtschaft, wo er herkommt, was ihn antreibt, beschäftigt und bewegt. Im Buch schildert er sein Leben als Hochschaubahn, seine Erfolge als Finanzminister mit Bruno Kreisky, die Entzweiung der beiden bis zum Bruch, sein Wirken an der Spitze der damals größten Bank, der Creditanstalt, seine Gerichtsverfahren, seine Tätigkeit für die Weltbank, dann den Aufbau seines globalen Industriekonzerns. Stets unter seinem Lebensmotto: Niemals aufgeben! Gleichzeitig erschließt sich das "Jahrhundert der Extreme" (Eric Hobsbawn) für den 1938 geborenen Zeitzeugen Androsch: Nazi-Besetzung, Vertreibung aus Südmähren, Besatzungszeit, Studentenpolitik, Kreisky-Ära, Kalter Krieg, Bankenkrise, der Aufstieg Chinas. Umrahmt von einer höchst persönlichen Bilanz in einem Gespräch mit Peter Pelinka, speziellen Ratschlägen an die jüngeren Generationen und 32 Seiten Bildstrecke.

Details

02.10.2015Aktion in Ried im Innkreis Vera Lindner "Heilströmen und wertvolle Tipps aus der Naturheilkunde"

Vera Lindner berät in Sachen Gesundheit und steht für Anfragen zu ihrem Buch „Heilströmen und wertvolle Tipps aus der Naturheilkunde“ zur Verfügung. Außerdem stellt sie ihren neuen naturheilkundlichen Kalender für das Jahr 2016 vor. 10 Kalender werden unter den Besuchern verlost.

Details

08.10.2015Buchpräsentation in Linz Andreas Salcher & Johannes Huber "Alles oder Nichts"

Im Jahr 2035 wird die katholische Kirche ganz anders sein – oder sie wird nicht mehr sein. Die Weichen dafür werden heute gestellt. „Alles oder Nichts“ dokumentiert den Kampf der Aufklärer gegen die Fundamentalisten in einem realitätsnahen Zukunftsszenario. Die Frontlinie verläuft zwischen den Verteidigern der ewigen Glaubenswahrheiten und jenen Kräften, für die grundlegende Veränderungen unausweichlich sind. Andreas Salcher und Johannes Huber erzählen mit viel Hintergrundwissen die Geschichte, wie Papst Franziskus und seine Nachfolger versuchen; diesen gewaltigen Umbruch trotz aller Rückschläge zu bewältigen. Sie stellen Fragen, die niemand gleichgültig lassen können: Wird es nach Papst Franziskus einen Rückfall auf eine ängstlich nach innen orientierte Kirche geben?

Details

12.10.2015Lesung & Buchpräsentation in St. Pölten Barbara Frischmuth: Der unwiderstehliche Garten

Barbara Frischmuth liest aus ihren beiden aktuellen Büchern und zeigt sich dabei als Meisterin der stilistischen Vielfalt. In ihren Erzählungen Bindungen nähert sie sich mit viel Einfühlungsvermögen mal realistisch, mal absurd-grotesk den Schwierigkeiten und Mühen des menschlichen Zusammenlebens. Frischmuth erzählt von Abschieden und Anfängen. Sei es in der Geschichte um eine junge Archäologin, die sich mit Liebeskummer zu ihrer Schwester zurückzieht und eine kathartische Erfahrung durchlebt, sei es im vorgeschobenen Streit zwischen der Großmutter und ihrer Enkelin um die Suche nach einer Feile. Ihre verspielte Erzählfreude kombiniert Barbara Frischmuth in Der unwiderstehliche Garten mit ihrer Leidenschaft für das Gärtnern. Dabei lenkt sie den Blick auf die Vielfalt des Lebens selbst. „Mir ist klar, dass die Bewohner des Gartens wesentlich besser über mich Bescheid wissen, als ich über sie.“

Details

15.10.2015 bis 17.10.2015Aktion in St. Pölten Flohmarkt im Bücherbus

Ein beliebter Fixpunkt beim Literaturfestival Blätterwirbel ist der Bücherbus von Thalia am Rathausplatz St. Pölten. Schnäppchenjäger und Buchliebhaber finden hier tausende Bücher zu Flohmarktpreisen. Eine wahre Fundgrube für alle Buchliebhaber: Stöbern Sie im Bücherbus nach Lust und Laune nach Restexemplaren, leicht beschädigten Büchern und finden Sie längst vergriffenen Titel!

Details

30.10.2015Signierstunde in Ried im Innkreis Karl Pumberger-Kasper

Gesprächsmöglichkeit und Signierstunde mit dem beliebten Innviertler Mundart-autor Karl Pumberger-Kasper aus Gurten. Unter den Besuchern werden 10 seiner Bücher verlost. Eintritt frei!

Details

×

November

10.11.2015Autorenlesung in St. Pölten Alexander Hacke: Krach

Krach ist Autobiografie und Memoire eines Ausnahmemusikers und Zeitzeugen der Berliner Untergrund-Musik-, Kunst und Filmszene. Vom genialen Dilettanten, der die Schule hinschmiss, um seinen Traum zu leben, hin zum Ausnahme-Autodidakten, der als Musiker und als Komponist von Filmmusik in der Hochkultur angekommen ist, ohne seine Lust auf Neues und Abwegiges aufzugeben - so ließe sich die Karriere von Alexander Hacke in einem Satz umschreiben. Aber Hackes bisheriges Leben war weit ereignisreicher, die Menschen, die ihn auf einzelnen Stationen begleiteten, spannender, die Einflüsse, denen er sich aussetze,inspirierender, als diese kurze Beschreibung glauben machen lässt. Und deshalb erzählt Hacke seine Geschichte am besten selbst: Krach berichtet von den Anfängen im Milieu der Kreuzberger Hausbesetzer und Punkrockgruppen und dem Aufstieg der Einstürzenden Neubauten ebenso wie von Hackes Zeit mit Christiane F., dem Mauerfall und den drastischen Veränderungen, die mit den Wendejahren über die vormals elitäre Enklave Westberlin hereinbrachen. Er schreibt über sein gemeinsames Lebe nund die Arbeit mit seiner Frau Danielle de Picciotto und verbindet in seinem Buch persönliche Erinnerungen an eine der aufregendsten Subkulturen der Welt mit Anekdoten und Begegnungen aus und in aller Welt. Alexander Hacke wurde 1965 in Berlin geboren und ist Musiker, Produzent und Komponist. Er ist Mitglied der Einstürzenden Neubauten und veröffentlicht daneben auch als Solomusiker und spielt in verschiedenen Bands, u.a. mit seiner Frau, der Musikerin und Künstlerin Danielle de Picciotto. Zudem komponiert Hacke sehr erfolgreich Film- und Theatermusik, u.a. für die Filme von Fatih Akin.

Details

17.11.2015Lesung & Buchpräsentation in St. Pölten Rudolf Taschner: Die Mathematik des Daseins

Das Leben ist ein Spiel, das mathematischen Regeln folgt; unsere Entscheidungen können berechnet, ihr größtmöglicher Nutzen für alle kann kalkuliert werden. Diese Idee der Spieltheorie hat im 20. Jahrhundert Wirtschafts-, Politik- und Kulturgeschichte geschrieben. Spieltheoretiker waren Berater im Kalten Krieg. Und ohne dass sie es ahnten, legten sie das Fundament für den Siegeszug des Homo oeconomicus. In seiner fulminanten Geschichte der Spieltheorie spannt Bestsellerautor Rudolf Taschner einen Bogen von der Erfindung der Wahrscheinlichkeitsrechnung im 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart der globalen Finanzmärkte. Ein Buch über die Mathematik als Sinnsuche - fesselnd wie ein Kriminalroman. Rudolf Taschner, geboren 1953 in Ternitz, ist seit 1977 Professor an der Technischen Universität Wien. Taschner gründete und betreibt zusammen mit seiner Frau und Kollegen der TU Wien "math.space", einen Veranstaltungsort im Wiener MuseumsQuartier, der Mathematik als kulturelle Errungenschaft präsentiert. 2004 wurde Rudolf Taschner zum "Wissenschaftler des Jahres" gewählt. 2011 erhielt er den Preis der Stadt Wien für Volksbildung. Zuletzt erschien 2013 sein Bestseller "Die Zahl, die aus der Kälte kam. Wenn Mathematik zum Abenteuer wird".

Details

20.11.2015Signierstunde in Ried im Innkreis Hans Kumpfmüller

Gesprächsmöglichkeit und Signierstunde mit Hans Kumpfmüller, der außer seinen Büchern auch unseren speziellen „dialekt-schoggalad“ signiert. Unter den Besuchern werden 5 seiner Bücher und 10 Tafeln schoggalad verlost. Eintritt frei!

Details

×

Dezember

05.12.2015Lesung & Buchpräsentation in St. Pölten Austrofred: Pferdeleberkäse

Austrofred, Österreichs weltbester Freddie-Mercury-Interpret, hat ein neues Buch geschrieben. Es trägt den Titel »Pferdeleberkäse« und ist genial. Wahrscheinlich ist es das beste Austrofred-Buch bisher. Sicher jedenfalls ist es das Lustigste, was der Mensch zur Zeit lesen kann. So weit die Fakten. Der Austrofred, das wissen seine zahllosen Fans, ist ein Think-Tank, der über Gott, die Welt und alles, was sich in den Ritzen dazwischen aufhält, schreiben kann und dabei einen interessanten Zugang findet. In »Pferdeleberkäse« gibt es kein Thema, das dem Austrofred zu groß oder zu klein wäre. Er schreibt über Liebe und Tod, Kunst und Musical, Humor und Raumfahrt, über Ökonomie und Gastronomie, die Rockmusik-Standorte Österreich und Bayern, Bier und Esoterik, über Falco, Schwarzenegger, Hundertwasser, Wetten dass..?, über Geisterfahrermeldungen und legales Lügen, über die Idee hinter dem Wiener Schnitzel und über alle Arten von Leberkäse. Und immer mit der ehrlichen Entrüstung von einem, der viel gesehen hat von dieser Welt und mit Fug und Recht behaupten kann, dass er ein paar Dinge ein bisschen besser versteht als andere Leute. Austrofred, geboren 1970 in Steyr/OÖ, ledig, lebt und arbeitet in Wien und München. Mit seinen Austropop-Veredelungen der größten Hits der Rockgruppe Queen schrieb sich der gelernte Speditionskaufmann in die Geschichte der österreichischen Nachkriegskultur der Nullerjahre ein. Seither brilliert der Champion, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, nicht nur als Rocksänger und Entertainer, sondern auch als Schauspieler, TV-Moderator und Food-Designer. Heute zählt Austrofred zu den wichtigsten Medienkünstlern Österreichs. www.austrofred.at

Details

×